Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

 

«Gute» Notebooks gibt es für unter 1000 Euro

Die Stiftung Warentest hat 16 klassische Notebooks in zwei Bildschirmgrößen unter die Lupe genommen. Wer macht bei den Modellen zwischen 500 und 1000 Euro das Rennen?



Notebooks auf der IFA
Mobile Rechner müssen nicht teuer sein: Notebooks für 500 bis 1000 Euro schneiden bei Stiftung Warentest oft «gut» ab.   Foto: Florian Schuh/dpa-tmn

Was taugen klassische Notebooks zwischen 500 und 1000 Euro? Sehr viel, wie eine Untersuchung der Stiftung Warentest (Zeitschrift «test», Ausgabe 10/2019) zeigt.

11 der 16 getesteten Windows-10-Geräte mit 15,6 oder 17,3 Zoll Bilddiagonale schneiden «gut» ab, 5 wertet die Stiftung Warentest als «befriedigend». In Kategorien wie Akku, Funktionen, Display und Handhabung sind Modelle von sechs Marken angetreten, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Ein Apple-Rechner war nicht im Testfeld vertreten - das entsprechende Gerät hätte den gesetzten Preisrahmen gesprengt.

Positiv vermerken die Warentester, dass alle Geräte im Gegensatz zum Vorjahr über einen weniger anfälligen SSD-Speicher verfügen. Die klassische Festplatte (HDD) ist bei einigen noch zusätzlich an Bord.

Wer hat bei den zwei Bildschirmgrößen die Nase vorn?

Testsieger bei den Geräten mit 15,6 Zoll Bilddiagonale wird der HP Pavillion 15-cs2013ng mit der Note «Gut» (2,1) für 845 Euro. Der Rechner zeigt die beste Akkuleistung im Test. Auf dem zweiten Platz landet das Asus VivioBook 15 X512FA-BQ067T für 615 Euro (2,2). Mit 1670 Gramm ist es das leichteste Gerät im Feld. Der Preistipp Medion Akoya S6445 (MD 61244) für 570 Euro landet auf dem dritten Platz und ist ebenfalls «gut» (2,2).

Bei den größeren Laptops mit 17,3 Zoll macht mit dem Envy 17-ce0001ng ebenfalls ein HP-Rechner das Rennen («Gut», 2,1). Mit 1000 Euro ist es das teuerste Modell im Test, verfügt aber auch über das beste Display. Zweiter wird das Acer Aspire 5 A517-51G-54UX für 795 Euro («Gut», 2,3). Das mit 2820 Gramm schwerste Modell im Test kann das hellste Display vorweisen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 09. 2019
05:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
ASUSTeK Computer Displays Gerät Medion AG Stiftung Warentest Stiftungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
ProArt-Reihe

06.09.2019

Womit Notebooks aus der Nische bei Nutzern punkten sollen

Notebooks müssen klein und leicht sein? Die Antwort heißt: «Ja, aber.» Denn auf der Technikmesse IFA zeigen drei Hersteller, dass es bei tragbaren Computern eigentlich keine Grenzen mehr gibt. » mehr

Intel-Prozessor i5

13.06.2019

So findet man das passende Notebook

Laptop, Ultrabook, Convertible, Tablet mit Tastatur. Mobile Computerkonzepte gibt es viele. Das Passende zu finden, ist nicht einfach. Wie geht man bei der Auswahl vor? » mehr

Erste Hilfe fürs Smartphone

03.10.2019

Wenn Handys und Laptops nass werden

Wasser ist der Feind technischer Geräte. Was aber ist zu tun, wenn das Smartphone in die Toilette gefallen oder Kaffee über das Notebook geschwappt ist? Experten haben die Antworten. » mehr

Fernseher mit App-Angebot

vor 16 Stunden

Fernseher sind auch nur Computer - und brauchen Apps

Zeitversetztes Fernsehen, Videostreaming, Gaming: Smart-TVs können so viel, dass Käufer oft nicht mehr wissen, worauf sie achten müssen. Vor allem die wichtige Software gerät schnell aus dem Blick. » mehr

Fitnessarmband Galaxy Fit

29.05.2019

Laptops mit zwei Displays und sprachgesteuerte Musikboxen

Die Hersteller von Elektrogeräten können sehr kreativ sein. Das beweist unter anderem Asus mit seinem neuen Laptop, das zwei Bildschirme enthält. Samsung tritt hingegen mit einem leistungsfähigen Fitnessarmband hervor. » mehr

Wo geht's lang?

30.07.2019

Fahrrad-Navis und Handy-Apps für Radler

In der Stadt eignen sich Smartphone-Apps auch für Radler bestens, um von A nach B zu kommen. Doch wer im Sattel Touren machen will, greift besser zum Fahrrad-Navigationsgerät. Denn dessen Akku hält länger durch, und es b... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 09. 2019
05:22 Uhr



^