Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusKommunalwahl 2020WohnzimmerkunstBlitzerwarnerHof-Galerie

 

Facebook lässt VR-Brillen mit bloßen Händen steuern

Facebook will sich als treibende Kraft im Geschäft mit virtueller Realität etablieren. Dafür setzt das Online-Netzwerk unter anderem auf eine Steuerung ohne Controller und Datenhandschuh - und eine virtuelle Welt, die Erinnerungen an den Hype um «Second Life» weckt.



Mark Zuckerberg
Vor einem Jahr stellte Mark Zuckerberg die VR-Brille Oculus Quest vor. Nun will Facebook das Gerät per Hand steuern lassen.   Foto: Kyodo

Facebook lässt seine Brillen zur Anzeige virtueller Realität bald auch mit bloßer Hand statt der üblichen Controller steuern. Die experimentelle Funktion für das Modell Oculus Quest soll Anfang kommenden Jahres verfügbar sein, wie das Online-Netzwerk ankündigte.

Die Hände werden dabei von den Kameras auf den Brillen erkannt - und ihre Bewegungen von der Software in die virtuellen Umgebungen eingefügt. Facebook hatte den VR-Pionier Oculus vor fünf Jahren gekauft und wurde damit zu einer treibenden Kraft für die Technologie.

Nun kündigte der Konzern auch die virtuelle Welt «Horizon» an, in der Nutzer miteinander als Avatare interagieren können. Erste Tests mit ausgewählten Nutzern sollen im kommenden Jahr beginnen. Die Vision erinnert an die vor gut 15 Jahren gestartete virtuelle Welt «Second Life», die zeitweise sehr populär war. Facebook will Avatare entwerfen lassen, die den Nutzern bis ins Detail ähnlich sehen können. Zusätzlich sollen auch Umgebungen und Räume dafür präzise eingescannt werden können.

Die VR-Brille Oculus Quest, die ohne Kabel und Verbindung zu einem Computer funktioniert, ist der große Hoffnungsträger von Facebook. Das Online-Netzwerk setzt darauf, dass die einfachere Handhabung des Geräts mehr Nutzer anlockt und dem Geschäft aus der Nische hilft. Der Kompromiss war bisher, dass wegen der geringeren Rechenleistung der Quest einige Spiele mit aufwendiger Grafik nur auf dem vom PC angetriebenen Modell Oculus Rift S liefen. Nun kündigte Facebook eine Lösung mit dem Namen Oculus Link an, über die sich eine Quest dafür per Kabel an einen Computer anschließen lassen wird. Damit wäre das Modell universell einsetzbar.

Neben VR setzt Facebook auch auf die sogenannte erweiterte Realität (Augmented Reality, AR), bei der künstliche Inhalte in reale Umgebungen eingeblendet werden. Das Unternehmen arbeitet an 3D-Karten, die zum Beispiel bei zukünftigen AR-Brillen zum Einsatz kommen könnten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 09. 2019
13:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brillen Computer Erweiterte Realität Facebook Rechenleistung Second Life Software Virtuelle Realität
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Whatsapp

07.02.2020

Whatsapp bietet Hackern PC-Einfallstor

Messenger auf dem Notebook oder PC? Wo gibt es denn so was? Auf jeden Fall bei Whatsapp. Wer es nutzt, der weiß das. Eher unbekannt dürfte aber eine kürzlich entdeckte Schwachstelle sein. » mehr

Ein Sonos Connect

22.01.2020

Sonos stoppt im Mai Updates für alte Lautsprecher

Sie heißen Bridge, CR200 oder ZP100 und haben eins gemeinsam: Im Frühsommer stellt Hersteller Sonos den Support für diese und weitere Streaming-Geräte ein. Das wirft Fragen bei betroffenen Kunden auf. » mehr

Löschen ist nicht gleich löschen

17.03.2020

Löschen ist nicht gleich löschen

Immer wieder werden auf Online-Marktplätzen Computer oder Mobilgeräte angeboten, auf denen noch - teils sensible - Daten zu finden sind. Verkäufer sollten wissen, wie man Speicher sicher löscht. » mehr

Kevin Wittek

27.02.2020

Was hinter VPN-Diensten steckt

Sicher, anonym und schnell surfen: Das versprechen Dienste für sogenannte virtuelle private Netzwerke (VPN). Doch was verbirgt sich hinter dieser kryptischen Bezeichnung - und funktioniert das auch? » mehr

VR-Brille Oculus Quest

01.05.2019

Die VR-Brille Oculus Quest im Test

Der zu Facebook gehörende VR-Pionier Oculus verspricht einen Wendepunkt in der virtuellen Realität: Die neue Brille Quest soll ein vollwertiges VR-Erlebnis bieten - ohne lästige Kabel, externe Sensoren und teure Gaming-C... » mehr

Support Assist

11.02.2020

Viele Dell-Rechner brauchen ein Update

Ein Programm, das immer alle nötigen Treiber installiert und diese auch noch aktuell hält. Wie praktisch - so lange man sicher sein kann, dass auf diesem Weg keine Schadsoftware auf den Rechner kommt. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 09. 2019
13:07 Uhr



^