Lade Login-Box.
Topthemen: Hofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

 

Den «Cache» in Google Chrome abschalten

Google Chrome kann auf Wunsch den internen Zwischenspeicher («Cache») ignorieren. So lädt er alle Daten jedes Mal aus dem Netz.



Cache deaktivieren
Chrome-Nutzer können über die Einstellungen den «Cache deaktivieren». Foto: dpa-infocom  

Um die Darstellung von Webseiten zu beschleunigen, wenden alle Browser einen Trick an: Unbemerkt speichern sie Bilder und andere Daten auf der Festplatte, im so genannten «Cache». Wer das nicht will, schaltet den «Cache» vorübergehend ab.

Der «Cache» ist eigentlich praktisch: Werden die im «Cache» gespeicherten Bilder und Daten erneut benötigt, etwa weil eine Webseite erneut geladen wird, kann die Webseite schneller angezeigt werden - ein erneutes Laden ist nicht erforderlich.

Wer eine Seite neu laden will, ohne den Cache zu nutzen, schaltet ihn vorübergehend ab. In Google Chrome geht das besonders einfach. Zuerst wird dazu die betreffende Website geöffnet, für die der Cache umgangen, also deaktiviert werden soll. Nun auf [F12] (Windows) oder [Alt]+[Cmd]+[I] (Mac) drücken, um die Entwickler-Tools zu öffnen. Hier auf den Button für «Mehr Optionen» klicken und dort die «Einstellungen» aufrufen. Unter «Einstellungen» findet sich hier eine Funktion namens «Cache deaktivieren», die per Klick mit einem Haken versehen und dadurch aktiviert wird.

Jede Navigation auf der aktuellen Website erfolgt ab sofort ohne den Browser-Cache - aber nur so lange, wie die Entwickler-Tools geöffnet bleiben.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 04. 2017
04:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Google Google Chrome
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Google Chrome

29.04.2019

Dutzende Chrome-Schwachstellen geschlossen

Mit einem neuen Update behebt Google etliche Schwachstellen im Browser Chrome. Nutzern wird geraten, das Update schnellstmöglich zu installieren. » mehr

Instagram-Stories

25.12.2017

So kann man Instagram-Stories herunterladen

Mit einem Trick lassen sich Instagram-Stories herunterladen und dauerhaft speichern. Eine kostenlose Erweiterung für Google Chrome macht es möglich. » mehr

Chrome fürs Smartphone

26.10.2017

Datenverbrauch des mobilen Chrome-Browsers senken

Kosten sparen und Webseiten bei langsamen Verbindungen schneller laden - beides kommt Smartphone-Nutzern entgegen. Möglich macht das der Datensparmodus von Google Chrome. Doch das ganze hat einen Haken. » mehr

Screenshot vom Inkognito-Modus

04.10.2019

Google Maps bekommt Inkognito-Modus

Wo ist das nächste Restaurant? Wie komme ich am schnellsten nach Hause? Der Kartendienst Google Maps hat darauf Antworten. Ob er die Daten auch speichert, haben Nutzer bald selbst in der Hand. » mehr

Google Assistent

03.10.2019

Stimme des Google Assistant ändern

Wenn Nutzer sich vom Google Assistant häufig Auskunft geben lassen, sollten sie dessen Stimme auch mögen. Über die Einstellungen des Geräts lässt sich daher etwas Einfluss darauf nehmen. » mehr

«Screenshot Assistant»

02.10.2019

Screenshots in der Größe anpassen

Wie ging das gleich noch mit dem Screenshot auf dem Smartphone? Wer sich das immer wieder fragt, dem hilft eine nützliche App weiter. Und diese kann noch mehr als nur den Bildschirm aufnehmen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 04. 2017
04:40 Uhr



^