Lade Login-Box.
Topthemen: KinderfilmfestAutonomes Fahren in OberfrankenBilder vom WochenendeBlitzerwarner

 

Was lahme Rechner flott macht

Der Arbeitsspeicher (RAM) ist mit vier Gigabyte oder mehr gut bestückt. Eine schnelle SSD ist an Bord. Und trotzdem wird die Arbeit am Rechner zur Geduldsprobe? Dann muss Windows 10 auf die Hebebühne.



Windows 10
Gibt Windows 10 den störrischen Esel, können sich Nutzer oft mit einen Neustart behelfen.   Foto: Robert Günther/dpa-tmn

Manchmal kann es so einfach sein: Wenn am Windows-10-Rechner gar nichts mehr geht oder alles nur schleppend mit sekunden- oder gar minutenlanger Verzögerung läuft, hilft oft ein Neustart, berichtet das Fachmagazin «c't» (Ausgabe 17/19).

Allerdings darf man Neustart nicht mit dem Herunterfahren verwechseln. Denn das genügt den Experten zufolge nicht, um mögliche Probleme zu beheben.

Der Hintergrund: Beim Herunterfahren werden zwar alle Programme geschlossen, das Betriebssystem selbst wird seit Windows 8 aber nur in einen Ruhezustand versetzt, aber nicht komplett beendet. Das führt den Angaben zufolge dazu, dass Windows 10 nur noch einmal im Monat neu startet - und zwar am sogenannten Patchday, an dem Windows seine Software-Updates ausliefert.

Ein weiterer einfacher Ansatz, um Windows wieder flott zu bekommen, ist es, alle nicht mehr benötigten Programme zu deinstallieren. Mit etwas Glück ist vielleicht die Software dabei, die den Rechner ausbremst. Verantwortlich für schleppendes Tempo ist laut den Experten oft der Virenscanner. Testweise sollte man diesen deaktivieren. Läuft dann alles schneller, kann man ihn getrost deinstallieren.

Denn Windows installiert dann automatisch das betriebssystemeigene Antiviren-Programm Defender. Das könne inzwischen mit der Konkurrenz nicht nur bei der Schutzwirkung mithalten, sondern arbeite auch deutlich störungsärmer.

Von Programmen, die versprechen, den Rechner flotter zu machen, raten die «c't»-Experten definitv ab: Sie bringen nachgewiesenermaßen nichts.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 08. 2019
09:59 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Betriebssysteme Computer Fachzeitschriften Software Software-Updates Windows 8
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Windows 10

08.07.2019

Neues Windows 10 fällt für ältere Macs vorerst ins Wasser

Wer auf einem älteren Apple-Rechner als zweites Betriebssystem das neue Windows 10 aufspielen will, kommt derzeit nicht weit. Microsoft will das ändern. Nutzer müssen sich aber noch ein wenig gedulden. » mehr

Internet-Browser schützen

19.12.2019

Browser-Manipulationen auf der Spur

Seltsame Toolbars, die wie aus dem Nichts im Menü auftauchen, oder Seiten, die sich wie von Geisterhand öffnen: Wenn der Browser verrückt spielt, könnte es sein, dass man unerwünschte Gäste hat. » mehr

Apple

15.08.2019

Nun sind auch ältere Macs fit für neueste Windows-Version

Wer einen Mac besitzt und trotzdem auf Windows nicht verzichten will, sollte unbedingt die aktuelle macOS-Version installieren. Auch Besitzer älterer Macs werden einige Verbesserungen erwarten können. » mehr

Vivaldi

02.01.2020

Vivaldi-Browser soll weniger Probleme machen

Vivaldi-Nutzer kennen das: Manche Websites schicken Fehlermeldungen - sie wollen mit dem Browser nicht zusammenarbeiten. Das jüngste Update soll dieses Problem endlich lösen - mit einem Trick. » mehr

Rechner und Co verkaufen

08.07.2019

Was muss man beachten, wenn Rechner und Co verkauft werden?

Ein geheimes Raketenwerfer-Handbuch auf dem gebraucht gekauften Laptop? Offenbar kein Scherz. Jüngst soll etwa ein Bundeswehr-Rechner mit ungelöschter Festplatte bei Ebay verkauft worden sein. Ist es so schwierig, Daten ... » mehr

Wirecard

16.01.2020

Kontaktlos bezahlen mit Uhren

Die dicke Geldbörse soll mal zu Hause bleiben - und das Smartphone sowieso, weil man es ohnehin zu oft in der Hand hat. Und wenn man unterwegs dann doch etwas kaufen möchte? Kein Problem. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 08. 2019
09:59 Uhr



^