Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

 

Für Pokémon-Fans: Neuer Cloud-Dienst, neues Spiel, neue App

Pikachu, Bisasam, Mauzi und Co.: Wer seine Pokémon in verschiedenen Spielen gesammelt hat, soll diese bald in einer Cloud zusammenführen können. Und es gibt noch weitere Neuigkeiten.



Pokémon
Pikachu freut es. The Pokémon Company hat den Cloud-Dienst Pokémon Home angekündigt, über den Spieler ihre Taschenmonster mit anderen tauschen können sollen.   Foto: Nintendo/dpa-tmn

Pokémon-Fans sollen die kleinen Kreaturen bald über verschiedene Spiele und Plattformen hinweg tauschen können - über den neuen Cloud-Dienst Pokémon Home. Außerdem hat The Pokémon Company ein neues Mobil-Spiel und eine ungewöhnliche App angekündigt.

Pokémon Home ist mit den Spielen «Pokémon: Let's go Pikachu» und «Pokémon: Let's Go Evoli» sowie den für Ende 2019 angekündigten Titeln «Pokémon Schwert» und «Pokémon Schild» für Nintendo Switch, der Software «Pokémon Bank» für Nintendo 3DS und «Pokémon Go» für Android und iOS kompatibel, kündigte die Nintendo-Tochter in Tokio an.

Nutzer sollen ihre Pokémon-Sammlung mit dem Cloud-Dienst über verschiedene Spiele managen und die Kreaturen mit anderen Spielern tauschen können, hieß es. Pokémon Home soll Anfang 2020 für Nintendo Switch, iOS und Android verfügbar sein. Weitere Details, etwa zu möglichen Kosten, wurden nicht genannt.

Fans der Taschenmonster erwartet auch ein neues Spiel für Mobilgeräte. «Pokémon Masters» für iOS und Android soll für das Daddeln unterwegs optimiert sein und viele berühmte Trainer aus der langen Geschichte des Videospiels wieder aufleben lassen. Das Spiel, das in Zusammenarbeit von The Pokémon Company und Spiele-Entwickler DeNA entsteht, soll noch 2019 erscheinen, hieß es.

Außerdem wurde die App «Pokémon Sleep» angekündigt. Damit können Spieler, die das wollen, ihre Schlafgewohnheiten messen und diese Daten via Bluetooth an ihr Smartphone schicken lassen. Die Mobil-App soll zusammen mit einer neuen Version des Zubehörs «Pokémon Go Plus» funktionieren und ein «noch nicht da gewesenes Spielerlebnis» bieten, wie es hieß. Die Schlafmuster des Spielers sollen wohl das Gameplay beeinflussen. Die App soll 2020 erscheinen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 05. 2019
12:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Daten und Datentechnik Mobile Apps Mobilgeräte Nintendo Pokémon Software Videospiele
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
«Landwirtschafts-Simulator 19»

27.11.2018

Taschenmonster fangen und erfolgreich Felder bestellen

Die Pokémon erobern eine neue Konsole, ein bekannter Profi-Killer zieht wieder los, und der Klassiker «Diablo III» erlebt ein Comeback. Außerdem dürfen sich Videospieler auch als Landwirt versuchen. Über mangelnde Abwech... » mehr

30 Jahre Game Boy

21.04.2019

Warum der Game Boy auch nach 30 Jahren noch fasziniert

Vor 30 Jahren veränderte der Game Boy die Videospielwelt, entzweite Eltern und ihre Kinder - und vereinte sie manchmal später wieder vor dem kleinen Bildschirm. Und noch heute sind viele der simplen Spiele ungemein spann... » mehr

«Super Mario Smash Bros. Ultimate»

25.12.2018

Wildschwein und Ente in der Post-Apokalypse

Verhaltensgestörte Enten, ein unverwüstlicher Actionheld mit Abneigung gegen Unterdrücker und ein Mädchen, das Farbe zurück in die Welt bringt: Die Neuheiten für Konsolen und PC lassen diesen Monat kaum Genre-Wünsche off... » mehr

«Anno 1800»

22.08.2018

Die Spiele-Highlights der Gamescom

Pokémon, Actionhelden und ein Ausflug in eine Welt nach dem Atomkrieg. Auf der Spielemesse Gamescom gibt es in diesem Jahr einiges zu bestaunen, was noch vor Jahresende über die PC- und Konsolen-Bildschirme flimmern wird... » mehr

«Angry Birds AR: Isle of Pigs»

17.06.2019

Angry Birds durchbrechen Grenze zum realen Raum

Die Angry Birds gehören mit zu den Urvätern der mobilen Spiele. Mit dem kostenlosen «Angry Birds AR: Isle of Pigs» schickt Entwickler Rovio seine Vögel in die Augmented Reality. » mehr

«Super Hydorah»

12.07.2018

Dinosaurier und Dauerfeuer im Weltall

Der Überlebenskampf von «ARK: Survival Evolved» auf der Dinosaurierinsel bringt Smartphones an ihre Grenzen. Außerdem neu für Smartphones und Tablets: der menschliche Körper, Pokémon und Billard für unterwegs. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 05. 2019
12:43 Uhr



^