Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

 

Umweltamt startet App für Luftqualität

Feinstaub oder Stickstoffdioxid beeinträchtigen die Luftqualität. Wie diese an den jeweiligen Orten aussieht, können Verbraucher nun mit einer neuen App herausfinden. Zusätzlich dazu erhalten sie Verhaltenstipps.



Luftverschmutzung
Über die Luftqualität am jeweiligen Ort kann man sich nun mit der neuen App des Umweltamts informieren.   Foto: Jair Cabrera Torres/dpa

Bürger können sich jetzt per App über die Luftqualität an vielen Orten informieren. In der kostenlosen Anwendung gibt es aktuelle Messdaten zu Feinstaub, Stickstoffdioxid (NO2) und Ozon stundengenau aufs Handy oder Tablet, wie das Umweltbundesamt (UBA) mitteilte.

Bewertungen von «sehr gut» über «mäßig» bis «sehr schlecht» helfen bei der Orientierung. Dazu gibt es Verhaltenstipps wie: «Beste Voraussetzungen, um sich ausgiebig im Freien aufzuhalten.» Wer mag, kann Warnhinweise zu schlechter Luftqualität empfangen.

Ein Netz aus Messstationen an Straßen, in Industriegebieten, in städtischen Wohngebieten und auf dem Land misst jederzeit, wie es um die Schadstoffe bestellt ist. Einige Messstationen können nicht alle drei Schadstoffwerte - Feinstaub, Ozon und Stickstoffdioxid - ermitteln. Die nicht bestimmbaren Werte sind dann ausgegraut und fließen nicht in die Gesamtbewertung mit ein.

Die aktuellen Daten zur Luftqualität kann man auch im Netz einsehen, dort gibt es noch weitere Schadstoffwerte. Das Umweltbundesamt weist darauf hin, dass alle tagesaktuell veröffentlichten Luftqualitätsdaten vorläufig und nicht qualitätsgesichert seien.

Besonders im Fokus stand in den letzten Monaten Stickstoffdioxid, das in Städten vor allem aus Diesel-Abgasen stammt. Weil der EU-Grenzwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft im Jahresmittel in vielen Städten nicht eingehalten wird, gibt es unter anderem in Hamburg und Stuttgart bereits Fahrverbote für ältere Diesel.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 08. 2019
15:29 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Feinstaub Industrie- und Gewerbegebiete Tablet PC Umweltbehörden Umweltbundesamt Wohngebiete
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
«DAZN»

28.08.2019

Top-Apps: Sportevents streamen und Dokumente scannen

Viele Ligen sind gerade in die nächste Saison gestartet. Und wo könnte man die Spiele unterwegs besser mitverfolgen als am Tablet? Kein Wunder also, dass sich diesmal ein Sport-Streaming-Dienst in den iOS-Charts hervortu... » mehr

App lässt Berliner Mauer erleben

20.08.2019

App «MauAR» lässt Berliner Mauer wieder erleben

Historisches virtuell erfahren: Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls kann man mit der App «MauAR» die Mauer für sich wieder erlebbar machen. » mehr

«Babyphone 3G»

31.07.2019

Top-Apps: Zuverlässige Helfer für junge Eltern

«Babyphone 3G», eine App für junge Eltern, war eine Weile nicht in den Charts vertreten. Jetzt ist ihr der Wiedereinstieg gelungen. Sie ist jedoch nicht die einzige, die den Umgang mit kleinen Kindern erleichtert. » mehr

Drucker und Smartphone

29.11.2018

Drucken vom Smartphone und Tablet mit App oder E-Mail

Drucken von Mobilgeräten? Geht das überhaupt? Natürlich, und zwar besonders einfach, wenn der Drucker WLAN-fähig ist. Für Nutzer gibt es dann zwei Wege, um zu einem schnellen Ergebnis zu kommen. » mehr

Smartphone. Symbolfoto

05.04.2018

BubbleUPnP-App ist eierlegende Wollmilchsau

Im Heimnetzwerk will man hin und wieder einen Film oder andere Medieninhalte auf den Smart-TV oder das Tablet streamen. Mit der Android-App BubbleUPnP ist dies möglich. » mehr

Neue Wiesn-App

14.09.2017

Wiesn-App für Smartphone und Tablet

Wer die Orientierung auf dem Oktoberfest nicht verlieren will, der sollte sich die Wiesn-App herunterladen. Denn sie enthält viele nützliche Informationen rund um das Volksfest. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 08. 2019
15:29 Uhr



^