Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeStromtrasse durch die RegionBlitzerwarnerVER Selb

 

Freitag und Montag drohen die meisten Staus

Die Feiertage stehen vor der Tür. Verkehrsexperten rechnen deshalb Richtung Wochenende mit vollen Straßen. Auch Staus sind nicht ausgeschlossen, vor allem am Freitag.



Ein Auto fährt auf der Autobahn
Viel Verkehr wird zu Beginn der Weihnachtsferien erwartet. Foto: Armin Weigel  

Rund um Weihnachten müssen Autofahrer mit einigen Staus rechnen. Bereits ab Mitte dieser Woche sollten sie sich auf zunehmenden Betrieb auf den Fernstraßen einstellen, teilen der ADAC und der Auto Club Europa (ACE) mit.

Ab spätestens Donnerstagsnachmittag füllen sich die Straßen voraussichtlich stark. Der Freitag dürfte der vollste Tag des verlängerten Weihnachtswochenendes (23. bis 26. Dezember) werden. Der ACE rechnet mit hohem Staurisiko. An vielen Stellen könnten die Autobahnen bis an ihre Belastungsgrenze kommen.

Wenn es die Witterung zulässt, sollten Fahrer am Donnerstag und Freitag erst nach 20.00 Uhr starten. Oder sie brechen erst am Heiligabend auf, dann besser auch erst am Nachmittag. Denn vorher dürfte es noch einmal voll auf den Straßen werden. Mit Staus müssen Autofahrer laut ADAC auch rechnen, wenn sie am Montagnachmittag die Rückreise antreten. Etwas mehr Zeit sollten sie generell vor allem auf folgenden Strecken einplanen:

A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Hamburg, beide Richtungen
A 2 Dortmund - Hannover - Braunschweig - Berlin, beide Richtungen
A 3 Passau - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt/Main - Köln - Oberhausen - Arnheim, beide Richtungen
A 4 Dresden - Erfurt - Kirchheimer Dreieck und Köln - Aachen, beide Richtungen
A 5 Hattenbacher Dreieck - Karlsruhe - Basel, beide Richtungen
A 6 Metz/Saarbrücken - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg, beide Richtungen
A 7 Füssen/Reutte - Ulm - Würzburg - Kassel und Hannover - Hamburg, beide Richtungen
A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg, beide Richtungen
A 9 München - Nürnberg - Berlin, beide Richtungen
A 10 Südlicher Berliner Ring, beide Richtungen
A 11 Berliner Ring - Dreieck Uckermark - Stettin
A 24 Berlin - Hamburg, beide Richtungen
A 40 Venlo - Duisburg - Essen, beide Richtungen
A 45 Dortmund - Gießen, beide Richtungen
A 46 Heinsberg - Düsseldorf - Wuppertal - Hemer
A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen, beide Richtungen
A 81 Heilbronn - Stuttgart - Singen, beide Richtungen
A 93 Inntaldreieck - Kufstein, beide Richtungen
A 95 München - Garmisch-Partenkirchen
A 96 München - Lindau
A 99 Umfahrung München

Analog zu Deutschland gelten auch in Österreich und in der Schweiz der 23. und der Nachmittag des 26. Dezembers als verkehrsreichste Tage, da sich dann zum Transitverkehr die einheimischen Autofahrer gesellen. Bei der Rückreise nach Deutschland rät der ACE, mit Grenzkontrollen zu rechnen. Außerdem könnten witterungsbedingte Behinderungen durch Eis und Schnee auftreten, viele Alpenpässe sind bereits gesperrt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 12. 2016
05:11 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
ADAC Auto Club Europa Autofahrer Rückreise Verkehrsexperten Verkehrsstaus
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Stau

16.01.2020

Baustellen und Winterurlauber füllen die Autobahnen

Starken Reiseverkehr und lange Staus schließen Experten am kommenden Wochenende eher aus. Auf Verzögerungen, stockenden Verkehr und Staus müssen sich einige Autofahrer dennoch einstellen. » mehr

Stau zum Ferienende

21.06.2019

Ferien und Sperrung sorgen für Staus

In manchen Bundesländern beginnen die Ferien, in anderen gibt es Rückreiseverkehr - und Verkehrsexperten rechnen mit Staus auf vielen Autobahnen. Ein Überblick. » mehr

Staus an Nikolaus

05.12.2019

Wo Sie am Wochenende stillstehen

Weihnachtsmärkte und Geschenksuche dürften auch am Nikolauswochenende viele Menschen in die Innenstädte der Metropolen spülen. Aufs Auto verzichten Sie dort besser. Und wie ist die Lage auf den Autobahnen? » mehr

Stau auf der Autobahn

23.09.2019

Staurisiko steigt vor allem in Richtung Süden

Mit Beginn der Herbstferien in Hessen und Rheinland-Pfalz müssen Autofahrer vor allem im Rhein-Maingebiet und auf den süddeutschen Autobahnen Richtung Alpen mit stockendem Verkehr und Staus rechnen. » mehr

Stau-Alarm

18.04.2019

Wann zu Ostern der beste Reisetag für Autofahrer ist

Das lange Osterwochenende sorgt für volle Straßen. Verkehrsexperten rechnen mit Staus auf allen wichtigen Autobahnen. Die betroffenen Strecken und mögliche Alternativen für Autofahrer im Überblick: » mehr

Volle Straßen erwartet

29.10.2019

Langes Wochenende dürfte Autobahnen füllen

Regionale Feiertage verlängern das Wochenende, auch das Ende der Herbstferien in einigen Bundesländern kann den Verkehrsfluss auf den Fernstraßen zum Monatswechsel stören. Drohen deshalb lange Staus? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 12. 2016
05:11 Uhr



^