Lade Login-Box.
Topthemen: VER SelbFotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

 

Condor und Eurowings haben neue Ziele

Vier neue Eurowings-Strecken gibt es ab Stuttgart. Von München steuert die Fluggesellschaft sogar 32 Ziele von Paris bis Pula an. Und Condor fliegt 2017 neun Ziele in Italien von Frankfurt an.



Eurowings
Eurowings baut sein Streckennetz aus. Foto: Bernd Thissen  

Condor hat neue Ziele in Italien

Der Ferienflieger Condor fliegt im Sommer 2017 neun neue Ziele in Italien von Frankfurt an. Dazu gehören Bari in Apulien, Cagliari und Olbia auf Sardinien, Catania und Palermo auf Sizilien, Lamezia Terme in Kalabrien sowie Neapel und Rimini. Hinzu kommt Comiso auf Sizilien. Diese Verbindung hatte Condor bereits bekanntgegeben. Die neuen Italien-Routen ab Frankfurt werden zwei bis dreimal pro Woche geflogen, teilte die Airline mit.

Nach Santorin oder Rhodos mit Eurowings

Eurowings fliegt im Sommer 2017 vier weitere Urlaubsziele von Stuttgart an. Neu sind die drei griechischen Inseln Rhodos, Santorin und Skiathos und das kroatische Osijek, wie die Airline mitteilt. Die bestehenden Verbindungen nach Hannover, Faro, Olbia, Pula und London-Stansted werden aufgestockt.

Eurowings neu ab München

Eurowings hebt im Sommer 2017 mit vier Flugzeugen von München ab. Insgesamt 32 Europastrecken hat die Lufthansa-Tochter ab der bayerischen Landeshauptstadt zunächst im Programm.

Nach Amsterdam, Paris-Charles-de-Gaulle, Genf und London-Stansted gibt es sechs Verbindungen pro Woche. Basel, Edinburgh, Nizza und Rom stehen fünfmal wöchentlich im Flugplan. Vier Verbindungen pro Woche gibt es nach Thessaloniki. Neapel sowie Pula und Zadar in Kroatien werden dreimal wöchentlich angeflogen.

Jeweils zwei Flüge pro Woche gehen außerdem nach Catania auf Sizilien, Dubrovnik, Faro, Glasgow, Heraklion und Chania auf Kreta, Kavala in Nordgriechenland, Lamezia Terme in Kalabrien, Mykonos, Olbia auf Sardinien, Palermo und Rhodos. Einmal wöchentlich stehen Bastia auf Korsika, Cagliari auf Sardinien, Ibiza, Korfu, Porto, Brindisi und Kos im Plan. Ein Samstagsflug geht nach Palma, in Ergänzung zum Angebot des auf Mallorca stationierten Eurowings-Jets.

Auch der Billigflieger Transavia hatte für 2017 neue Ziele ab München angekündigt. Die Tochter von Air France-KLM fliegt dann ab Bayern auch nach Barcelona, Helsinki, Stockholm, Dublin, Malta und Zypern.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 12. 2016
12:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Air France-KLM Eurowings
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Flugzeug

28.06.2019

Airline-News: Non-Stop in die USA und Flughafenpläne

Eine neue Flugroute bringt Italien-Reisende von Köln/Bonn nach Triest. Salt Lake City und Miami bauen neue Flughäfen und American Airlines erweitert sein Angebot für deutsche USA-Reisende. » mehr

Stillstand

25.06.2019

Wenn die Airline keine Entschädigung zahlt

Auch in diesem Sommer werden sich viele Flüge verspäten. Fluggäste haben dann oft Anspruch auf Entschädigung. Doch was tun, wenn die Airlines trotzdem abwinken? » mehr

Eurowings-Flugzeug

29.05.2019

Eurowings streicht Verbindung Nürnberg - Berlin

Zug fahren statt den Flieger nutzen - das sagen sich wohl immer mehr Menschen auf der Strecke zwischen Berlin und Nürnberg. Die Airline Eurowings hat daraus jetzt Konsequenzen gezogen und streicht seine Flüge. » mehr

Eurowings-Flieger

27.05.2019

Eurowings streicht Gratis-Verpflegung auch im Smart-Tarif

Was bei vielen Billigfliegern schon lange Standard ist, gilt nun auch im Smart-Tarif bei Eurowings: Verpflegung an Bord gibt es nur noch gegen Geld. » mehr

Eurowings

20.05.2019

Eurowings berechnet Übergepäck-Gebühren künftig pro Kilo

Für Gepäckstücke die das maximal zulässige Gewicht überschreiten, hat Eurowings bisher pauschale Gebühren erhoben. Künftig rechnet die Lufthansa-Tochter das Übergepäck kiloweise ab. » mehr

Eurowings in Düsseldorf

02.05.2019

Eurowings will Handgepäck strenger prüfen

Immer wieder sorgen einzelne Passagiere mit unzulässigem Handgepäck für Verzögerungen beim Boarding. Eurowings will nun mit konsequenten Kontrollen dagegen vorgehen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 12. 2016
12:06 Uhr



^