Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

 

Island auf der ITB: «Overtourism ist bei uns kein Problem»

Island boomt als Reiseziel - zuletzt gab es aber auch Berichte über negative Folgen der Besuchermassen. Kommen mittlerweile zu viele Urlauber auf die Insel im Nordatlantik? «Nein» lautet die Antwort von Islands Tourismusverantwortlichen auf der Reisemesse ITB.



Wilde Natur im Nordatlantik
Mit Landschaften wie hier am Strokkur-Geysir lockt Island immer mehr Urlauber an.   Foto: Promote Iceland » zu den Bildern

Island hat in den vergangenen Jahren einen Touristenboom erlebt. Bei deutschen Urlaubern liegt das Land stark im Trend. Wird es langsam zu viel auf der Insel? Diese Frage hat Sigridur Ragnarsdottir von Visit Iceland auf der Reisemesse ITB in Berlin (7. bis 11. März) beantwortet. 

Ist Overtourism derzeit ein Problem in Island?

Sigridur Ragnarsdottir: Nein, das ist kein Problem. Vor acht Jahren gab es in Island kaum Tourismus, 2008 hatten wir insgesamt nur 500 000 Touristen. Jetzt haben wir 2,2 Millionen, und es ist eine ganzjährige Industrie geworden. Island ist eine große Insel. Pro Tag haben wir im Schnitt ungefähr 50 000 Urlauber. Das ist kein Vergleich mit den Städten, die derzeit über Overtourism diskutieren.

Wie viele Urlauber kommen mittlerweile im Winter?

Ragnarsdottir: Von den 2,2 Millionen Reisenden, die 2017 Island besuchten, kamen 1,4 Millionen in den Monaten von September bis Mai - also im isländischen Winter und in der Nebensaison. Den größten Zuwachs an Touristen gab es in den Wintermonaten, in denen früher überhaupt keine Urlauber kamen. Island im Sommer und Island im Winter, das sind zwei verschiedene Welten. Die Menschen, die im Winter kommen, wollen die Kultur erleben, die Polarlichter und den Schnee. Island ist ein geheimnisvolles Land im Winter.

Wie viele Urlauber verkraftet Island jährlich?

Ragnarsdottir: Wir haben noch viele Kapazitäten. Wir betonen in unseren Marketingaktivitäten, dass man in allen Regionen Islands reisen kann. Für die abgelegenen Gebiete, in denen es derzeit noch wenige Reisende gibt, ist der Tourismus sehr wichtig, damit die Menschen dort weiter leben können. Von daher sind mehr Urlauber dort durchaus erwünscht.  

Veröffentlicht am:
08. 03. 2018
11:15 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Probleme und Krisen Reisemessen Reiseziele Urlauber Winter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Wassertaxi in Bremerhaven

14.06.2019

Wassertaxi in Bremenhaven und Schwarze Nacht in Livigno

In Bremerhaven können sich Städtereisende jetzt mit der «Lottjen» durch die Gegend schippern lassen. Den Sternenhimmel auf ganz besondere Art genießen, das können Urlauber in den italienischen Alpen. Im Örtchen Livigno w... » mehr

Wanderurlaub

08.03.2019

Was Wanderurlaubern wichtig ist

Einfach die Stiefel schnüren und los? So einfach ist es nicht, ein Wanderurlaub will gut geplant sein. Was Wanderern dabei wichtig ist, hängt unter anderem davon ab, wie alt oder jung sie sind. » mehr

Straße in Colombo

25.04.2019

Was Reisende nach Anschlägen in Sri Lanka wissen sollten

Selbstmordanschläge in Sri Lanka treffen Luxushotels und Kirchen. Können Urlauber Reisen in das Land stornieren? Welche Einschränkungen gibt es vor Ort? Und was bedeuten die Ereignisse für das Reiseziel? » mehr

Freizeitmesse "oohh!"

04.02.2019

Reise- und Freizeitmesse «oohh!» präsentiert Outdoor-Trends

Im ersten Quartal jeden Jahres locken Reisemessen quer durch Deutschland die Urlaubshungrigen an. Von Stuttgart über Hamburg bis Berlin präsentieren Aussteller Reiseziele weltweit - und zeigen Trends für die Saison auf. » mehr

Cotopaxi  in Ecuador

09.04.2019

Welche Vulkane Reisende magisch anziehen

Formschöne Kegel, tiefe Krater, brodelnde Lava: Vulkane faszinieren. Sie sind beliebte Reiseziele. Doch hin und wieder werden sie für Reisende zum Problem - mitunter mit gravierenden Folgen. » mehr

Wanderer im Great-Sand-Dunes-Nationalpark

08.03.2019

Antworten auf Overtourism in den USA

Auf der Reisemesse ITB war Overtourism ein großes Thema. Gemeint damit ist: zu viele Urlauber zur selben Zeit am selben Ort. Auch in den USA tritt das Phänomen bisweilen auf. Weil sich Reisende darauf einstellen, ist Bes... » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
08. 03. 2018
11:15 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".