Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

 

Palma will Ferienvermietung von Wohnungen verbieten

Für Mallorca-Urlauber dürfte es künftig schwieriger sein, in der Hauptstadt Palma eine Unterkunft zu finden. Denn künftig ist die Vermietung von Wohnungen an Feriengäste untersagt.



Palma de Mallorca
Laut einer neuen Verordnung dürfen Wohnungen in Palma künftig nicht mehr an Feriengäste vermietet werden.   Foto: Jens Kalaene

Auf Mallorca werden Immobilienbesitzer im Gebiet der

Inselhauptstadt Palma bald keine Zimmer oder Wohnungen an Urlauber

vermieten dürfen. Eine entsprechende Verordnung wurde von der linken

Stadtregierung auf Forderung von Bürgerinitiativen bekanntgegeben.

Künftig soll in Palma nur die Ferienvermietung von Einfamilienhäusern

erlaubt sein, sofern sich diese nicht auf geschütztem ländlichen

Boden, in der Nähe des Flughafens oder in Gewerbegebieten

befinden. Die Pläne müssen noch vom Stadtrat gebilligt werden. Das

gilt aber als Formsache, so dass die Neuregelung im Juni oder Juli in

Kraft treten dürfte.

Die Vermietung von Wohnungen in Mehrfamilienhäusern an Urlauber ist

in Palma zwar schon jetzt untersagt, das Verbot wird in der Praxis

bisher aber kaum beachtet. Man habe nun «die Möglichkeiten der

Sanktionen und der Kontrollen deutlich verstärkt», sagte Baudezernent

José Hila. 

Die vom Rathaus vorgestellte Regelung ist restriktiver als jene des

Rats der spanischen Insel. Der hatte die Ferienvermietung von

Wohnungen in bestimmten Zonen Malorcas erlaubt. Von dieser Regelung

war Palma ausgenommen.

Im vergangenen Jahr waren auf Mallorca erstmals Tausende von Menschen

gegen die Auswüchse des Massentourismus auf die Straßen gegangen.

Unter anderem wurde kritisiert, dass vor allem junge Menschen wegen

des Booms bei der privaten Ferienvermietung keine bezahlbaren

Wohnungen mehr finden.

Mindestens 3000 Wohnungen werden zuletzt auf Mallorca nach

Schätzungen über Plattformen illegal an Touristen vermietet. In Palma

sind die Mieten in den vergangenen fünf Jahren um 40 Prozent

gestiegen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 04. 2018
11:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Vermietung Verordnungen Wohnungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Zuhause auf Zeit

18.06.2019

So funktioniert Camper-Sharing

Mit dem Bulli durch Europa: Diesen Reisetraum haben viele, das passende Gefährt die wenigstens. Abhilfe verspricht das sogenannte Camper-Sharing. Was verbirgt sich hinter dem Angebot? » mehr

Städte schieben Airbnb einen Riegel vor

31.07.2018

Städte schränken Airbnb und Co. immer mehr ein

Privatunterkünfte von Airbnb und Co. sind bei Urlaubern beliebt. Und bei vielen Hotels und Anwohnern in Großstädten verhasst. Der Vorwurf: Ferienwohnungen für Touristen treiben die Mietpreise in die Höhe. Viele Metropole... » mehr

Verpäteter Flug

15.01.2019

Nach Systemausfall am Flugterminal gibt es kein Geld zurück

Der Anschlussflug ist weg, der Ärger groß: Dennoch gibt es nicht bei jeder größeren Verspätung eine Ausgleichszahlung für Passagiere. Das macht der BGH in einem aktuellen Urteil deutlich. » mehr

Mallorca

23.07.2018

Neue App prüft Ferienwohnungen auf Mallorca

Mallorca ist für viele Deutsche das beliebteste Reiseziel. Für die Einheimischen wird der Massentourismus jedoch immer mehr zur Belastung. Ein Teil des Problems stellt die illegale Vermietung von Ferienwohnungen dar. Ein... » mehr

Küchenzeile in einem Bulli

07.05.2019

Reisen mit dem Bulli sind Abenteuer auf vier Rädern

Der Instagram-Hype #vanlife macht schnödes Camping wieder modern. Aussteiger Paul Nitzschke erklärt, welches Lebensgefühl dahinter steckt. » mehr

Piazza della Signoria in Florenz

06.09.2018

Florenz wehrt sich gegen Picknick-Touristen

Kommt bei einem Stadtbummel der Hunger auf, ist ein kleiner Imbiss meist schnell besorgt. In Florenz sollten Besucher jedoch darauf achten, wo sie das Essen einnehmen. Denn die italienische Kulturmetropole hat jetzt auf ... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 04. 2018
11:24 Uhr



^