Lade Login-Box.
Corona Ticker zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

 

Was ist ein TSA-Schloss - und wer braucht es?

Mit einem Schloss am Koffer kann man verhindern, dass Fremde sich auf Reisen Zugriff zum Inhalt verschaffen. Mit einem TSA-Schloss ermöglicht man bestimmten Menschen sogar das Öffnen des Koffers. Zu welchem Zweck?



Mit dem Koffer am Flughafen
Wer verreist, kann seinen Koffer mit einem Schloss absichern. Gerade für USA-Urlauber kann sich die Anschaffung eines TSA-Schlosses lohnen.   Foto: Daniel Bockwoldt

Sicherheit geht vor. Deshalb schützen viele Reisende ihre Koffer mit einem Schloss. Allerdings geht auch für Flughafenmitarbeiter oder Zoll Sicherheit vor, weshalb sie Koffer hin und wieder öffnen müssen.

Sind deren Besitzer dann nicht greifbar, kann es sein, dass das Kofferschloss am Airport geknackt werden muss. Für Urlauber ist das ärgerlich. Mit TSA-Schlössern bleibt ihnen das unter Umständen erspart.

Dabei handelt es sich um spezielle Schlösser, die mit einem Zahlencode gesichert sind, von Sicherheitskräften jedoch mit Spezialschlüsseln geöffnet werden können. Die US-amerikanische Transportsicherheitsbehörde TSA genehmigt diese Schlösser, die an einem roten Diamanten-Logo zu erkennen sind. Gerade für USA-Urlauber kann sich die Anschaffung lohnen. Denn die Sicherheitskräfte an den dortigen Flughäfen dürfen Koffer öffnen, ohne dass die Passagiere anwesend sind. Für mögliche Schäden sind die Beamten nicht verantwortlich zu machen.

Den TSA-Standard gibt es nicht nur in den USA. Nach Angaben des Schloss-Herstellers Travel Sentry benutzen Sicherheitspersonal und Behörden an Flughäfen in 25 Ländern das System, darunter in der Türkei, in China und Australien.

Auch der deutsche Zoll benutzt TSA-Schlüssel. Diese werden in der Regel eingesetzt, wenn der Fluggast für eine Gepäckkontrolle nicht einfach dazukommen kann, wie die Behörde auf Anfrage mitteilt. Der Vorteil eines TSA-Schlosses liege unter anderem darin, dass das Gepäckstück zeitnah wieder in den Gepäckkreislauf des Flughafens eingespeist werden könne. «Ebenso wird die zeitaufwendige Zusammenführung von Passagier und Gepäck vermieden.» Wenn etwa der Passagier schon weitergeflogen ist, sein Kofferschloss aber nicht geöffnet werden kann, darf es für die Kontrolle zerstört werden.

Immerhin: Anders als in den USA haben die Passagiere dann wohl Aussichten auf eine Entschädigung. «Liegt ein Zettel vom Zoll im Koffer, dass er geöffnet wurde, kann die Behörde für die Reparatur in Anspruch genommen werden», schätzt Reiserechtler Paul Degott. In dem Fall ist das seiner Einschätzung nach ein Amtshaftungsproblem.

Im Ausland können, wie am Beispiel USA zu sehen, aber andere rechtliche Regelungen gelten als hierzulande. Unter dem Strich spart ein TSA-Schloss Flugreisenden unter Umständen solchen Ärger. «Das ist definitiv nützlich, wenn eben damit ein Sachschaden vermieden werden kann», sagt Rechtsanwalt Degott.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 09. 2018
05:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Flughäfen Passagiere
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Flughafen Tegel

20.05.2020

Flughafen Tegel darf im Juni vom Netz gehen

Wer nach Berlin fliegt, kommt schon längst nur noch in Nebengebäuden an. Es gibt so wenig Fluggäste, dass die meisten Terminals geschlossen bleiben. Nun gehen die Betreiber einen Schritt weiter. » mehr

Fliegen in Corona-Zeiten: Barcelona

19.05.2020

Ein Hauch von Exklusivität: Fliegen in Corona-Zeiten

Die Corona-Krise hat auch den Flugverkehr weitgehend zum Erliegen gebracht. Wer im arg ausgedünnten europäischen Streckennetz unterwegs ist, erlebt bizarre Situationen. Die neue Normalität des Fliegens. » mehr

Strand Sardinien

18.05.2020

Italien: Corona-Regeln am Strand sorgen für Verwirrung

Von nun an dürfen die Italiener wieder an den Strand. Doch dort gibt es ein Wirrwarr von Vorschriften. Besonders absurd wirken die Regeln auf einer Urlaubsinsel, die kaum von Corona betroffen ist: Sardinien. Die Hoffnung... » mehr

Seychellen-Insel La Digue

04.05.2020

Flughafen auf den Seychellen soll am 1. Juni wieder öffnen

Auf den Seychellen soll das öffentliche Leben Schritt für Schritt zur Normalität zurückkehren. Auch Urlaub könnte hier bald wieder möglich sein. Zumindest für die Öffnung des Flughafens wurde bereits ein Termin in Aussic... » mehr

Rückholaktion

17.03.2020

Rückholaktion für im Ausland festsitzende Deutsche gestartet

Tausende deutsche Touristen sitzen wegen der Corona-Krise im Ausland fest. Außenminister Maas verspricht nun schnelle Hilfe. » mehr

Flughafen Berlin-Brandenburg

16.03.2020

Airlines schränken ihr Angebot weiter ein

Reisen in Zeiten der Coronavirus-Krise wird immer schwieriger - vor allem mit dem Flugzeug. Denn die Airlines reduzieren ihren Betrieb oder stellen ihn sogar ganz ein. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 09. 2018
05:12 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.