Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

 

Vor Fernreisen den Impfschutz gegen Kinderlähmung überprüfen

Wer in Länder mit Polio-Risiko reist, sollte rechtzeitig den Impfschutz auffrischen lassen. Der Zeitpunkt der letzten Impfung lässt sich in neueren Impfpässen schnell ablesen.



Impfschutz
Fernreisende sollten über einen ausreichenden Polio-Impfschutz verfügen.   Foto: Daniel Karmann

Fernreisende sollten über einen wirksamen Impfschutz gegen Kinderlähmung (Polio) verfügen. Das gilt nach Angaben des Centrums für Reisemedizin (CRM) besonders bei Zielen in Süd- und Vorderasien sowie für zahlreiche afrikanische Länder.

Auch aus Venezuela seien im Jahr 2018 Polio-Fälle gemeldet worden. Liegt die letzte Impfung mehr als zehn Jahre zurück, sollte sie spätestens einen Tag vor der Reise aufgefrischt werden. Wer noch nie gegen Polio geimpft wurde, braucht eine Grundimmunisierung. Um diese sollte man sich spätestens sechs Wochen vor seiner Reise kümmern, rät Tomas Jelinek, wissenschaftlicher Leiter des CRM.

Ob und wann zuletzt gegen Polio geimpft wurde, lasse sich in neueren Impfpässen gut erkennen: Sie haben ein eigenes Feld für Polio. In älteren Impfpässen ist es mitunter nicht so leicht abzulesen. Im Zweifel sollte man seinen Hausarzt fragen. In der Regel werden Kleinkinder gegen Polio geimpft. Die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert-Koch-Institut empfiehlt noch eine einmalige Auffrischung im Jugendalter.

Der Polio-Virus verbreitet sich unter anderem über verunreinigtes Wasser. Eine Infektion kann zu Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen, Erbrechen und Verdauungsproblemen führen sowie in seltenen Fällen zu lebenslangen Lähmungen. Auch ein tödlicher Verlauf ist möglich. Laut CRM leiden viele noch Jahrzehnte nach einer Erkrankung an Symptomen wie Muskelschwäche und Nervenschmerzen. Heilbar sei Polio nicht.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 11. 2018
14:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Customer Relationship Management Fernreisen Impfungen Kinderlähmung Reisemedizin Robert-Koch-Institut
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Überträger des West-Nil-Fiebers

13.08.2019

West-Nil-Fieber in Südeuropa: Auf Reisen vor Mücken schützen

In Südeuropa wurden vor wenigen Wochen Infektionen mit West-Nil-Fieber gemeldet. Übertragen wird die Krankheit durch Mücken. Was das Auswärtige Amt daher Italien- und Griechenland-Urlaubern empfiehlt. » mehr

Mücke

05.03.2019

Gelbfieber-Schutz für Brasilien-Reisen bleibt wichtig

Bei Fernreisen ist eine gute Reisevorbereitung elementar. Dazu gehört auch ein ausreichender Impfschutz. Brasilien-Urlauber sollten sich unbedingt gegen Gelbfieber immunisieren. » mehr

Tigermücke

28.06.2019

Mehr Dengue-Fälle in Brasilien

Ein kleiner Stich und schon kann es passiert sein. Mücken übertragen Krankheiten wie Dengue-Fieber. In Brasilien haben die Fallzahlen in den vergangenen Monaten zugenommen. Wie können sich Touristen dagegen schützen? » mehr

Impfpass

24.06.2019

Mumps in den USA und Irland

In den USA und Irland gibt es derzeit Mumpsausbrüche. In Deutschland gehört die Schutzimpfung gegen den Virus zum empholenen Standard-Impfprogramm bei Kleinkindern. Reisende sollten dennoch ihren Impfschutz prüfen. » mehr

Impfpass

14.06.2018

Impfung gegen alle Meningokokken-Typen für Reisen ratsam

Meningokokken können Auslöser für Hirnhautentzündungen und Blutvergiftungen sein. Die Krankheitserreger treten in Afrika, aber auch in Westeuropa auf. Jedoch gibt es von ihnen verschiedene Typen. Reisende schützen sich a... » mehr

Impfung

11.06.2018

Wichtige Impfungen für Russland-Reisende

Die WM 2018 steht kurz bevor. Fußball-Fans die nach Russland fliegen, beginnen vielleicht schon mit ihren Reisevorbereitungen. Dabei kann es sinnvoll sein, die eine oder andere Impfung aufzufrischen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 11. 2018
14:48 Uhr



^