Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

 

Fertigstellung des Schiffes «World Explorer» verzögert sich

Eigentlich sollte «World Explorer» am 2. Mai zur Jungfernfahrt aufbrechen. Doch das Kreuzfahrtschiff von Nicko Cruises wird nicht rechtzeitig fertig. Daher wurden die ersten vier Reisen abgesagt.



"World Explorer" von Nicko Cruises
Die erste Reise des Schiffes «World Explorer» soll nun erst am 1. Juni beginnen.   Foto: nicko cruises Schiffsreisen GmbH

Das Kreuzfahrtschiff «World Explorer» von Nicko Cruises wird rund vier Wochen später fertig als geplant. Die ersten vier Reisen fallen aus, wie die Reederei bestätigt.

Grund hierfür sei eine Verzögerung bei der Lieferung und dem Einbau eines technischen Teils. Zuvor hatte das Fachmagazin «fvw» darüber berichtet.

Ursprünglich sollte der Neubau am 2. Mai zur Jungfernfahrt aufbrechen. Nun soll die erste Reise am 1. Juni beginnen. Am Tauftermin 6. April ändert sich laut Reederei nichts. Betroffene Gäste wurden informiert und bekommen ihre Anzahlungen zurück. Wer sich für eine Umbuchung entscheidet, erhält einen Rabatt.

Die «World Explorer» ist das erste Hochseeschiff des Flussreiseanbieters Nicko Cruises. Mit der «World Voyager» ist ein zweites Schiff bereits in Auftrag gegeben.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 04. 2019
12:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fremdenverkehr Kreuzfahrtschiffe Reedereien
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kreuzfahrtschiff «Hanseatic inspiration»

vor 15 Stunden

«Hanseatic inspiration» in See gestochen

Expeditionskreuzfahrten sind beliebt. Hapag-Lloyd Cruises hat nun ein weiteres Schiff für extreme Fahrtgebiete in Dienst gestellt. » mehr

Aida-Cruises setzt auf Flüssigas

10.10.2019

Aida Cruises setzt Brennstoffzellen auf «Aidanova» ein

Mit der «Aidanova» will die Reederei Rücksicht auf die Umwelt nehmen. Das Schiff erhält testweise Brennstoffzellen und soll damit in Zukunft noch emissionsärmer fahren. » mehr

Aida Nova

09.10.2019

Atmosfair streicht CO2-Kompensation für Kreuzfahrten

Klimabewusste Urlauber können den CO2-Ausstoß ihrer Reise finanziell ausgleichen. Der Anbieter Atmosfair bietet die Kompensation aber nicht mehr für Kreuzfahrten an - aus einem bestimmten Grund. » mehr

«Ultramarine»

08.10.2019

Die neuen Kreuzfahrtschiffe 2020

Mehr als zwei Dutzend neue Kreuzfahrtschiffe gehen im kommenden Jahr an den Start. Vom Megaliner für bis zu 9500 Passagiere bis zur Jacht ist alles dabei. Eine Übersicht. » mehr

Kreuzfahrtschiff «Costa Toscana»

01.10.2019

Fünf Kreuzfahrtschiffe verlassen die Flotte

Costa Crociere baut seine Flotte um: Neue Kreuzfahrtschiffe mit LNG-Antrieb werden gebaut - dafür müssen Urlauber von anderen Schiffen Abschied nehmen. Ein Überblick. » mehr

«Europa 2»

30.09.2019

Hapag-Lloyd Cruises verzichtet bald komplett auf Schweröl

Die Reederei Hapag-Lloyd Cruises will ab Sommer 2020 komplett auf das besonders umweltschädliche Schweröl als Kraftstoff verzichten. Umweltschützer loben diesen Schritt. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 04. 2019
12:48 Uhr



^