Lade Login-Box.
Topthemen: Hofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

 

Reedereien wollen größer und sauberer werden

MSC Cruises will in Miami ein Terminal für Kreuzfahrtschiffe bauen - mit enormen Ausmaßen. Der französische Konkurrent Ponant hat angekündigt, zukünftig ein wenig sauberer zur See fahren zu wollen.



Schiffsabgase
Die Reederei Ponant will künftig auf Schweröl verzichten.   Foto: Jens Büttner

Ponant verzichtet auf Schweröl

Die französische Reederei Ponant setzt auf ihren Kreuzfahrten kein Schweröl mehr ein. Seit Anfang des Jahres fahren alle Schiffe der Flotte in allen Zielgebieten ausschließlich mit dem schwefelärmeren Marine Gasöl, wie Ponant mitteilte.

In Nord- und Ostsee ist zum Beispiel schon lange ein Schwefelanteil im Treibstoff von nur 0,1 Prozent vorgeschrieben. Weltweit sollen es ab 2020 dann lediglich 0,5 Prozent sein. Schweröl hat einen Schwefelanteil von bis zu 3,5 Prozent.

«Norwegian Encore» fährt im Sommer 2021 nach Alaska

Das Kreuzfahrtschiff «Norwegian Encore» wird in der Sommersaison 2021 von Seattle aus nach Alaska aufbrechen. Mit dem Schwesterschiff «Norwegian Bliss» werde der Neubau in dem Fahrtgebiet siebentägige Seereisen unternehmen, teilte die Reederei Norwegian Cruise Line mit.

Die «Norwegian Encore» mit Platz für 4000 Gäste soll im November 2019 ihren Dienst aufnehmen. Den Winter 19/20 verbringt das Schiff zunächst in der östlichen Karibik.

MSC baut großes Kreuzfahrt-Terminal in Miami

MSC Cruises wird im Hafen von Miami ein großes Kreuzfahrt-Terminal bauen. Das Gebäude soll Anlegeplätze für zwei Schiffe bieten und täglich bis zu 28.000 Ein- und Ausstiege von Passagieren ermöglichen, wie die Reederei mitteilt.

Die Arbeiten sollen 2020 beginnen und gegen Ende 2022 abgeschlossen sein. Der Port Miami ist Ausgangspunkt für zahlreiche Karibik-Kreuzfahrten. MSC ist nach eigenen Angaben mit vier Schiffen in dem Hafen vertreten.

Das ganze Jahr über fahren von dort bereits die «MSC Seaside» und «MSC Armonia», saisonal die «MSC Divina» und ab Herbst ebenfalls saisonal die «MSC Meraviglia». In den kommenden acht Jahren will die Reederei 13 weitere Kreuzfahrtschiffe auf die Weltmeere schicken.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 04. 2019
05:17 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Flotten Häfen Kraftstoffe Kreuzfahrten Kreuzfahrtschiffe Reedereien Schiffe Seereisen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kreuzfahrtschiff «Hanseatic inspiration»

14.10.2019

«Hanseatic inspiration» in See gestochen

Expeditionskreuzfahrten sind beliebt. Hapag-Lloyd Cruises hat nun ein weiteres Schiff für extreme Fahrtgebiete in Dienst gestellt. » mehr

Aida Nova

09.10.2019

Atmosfair streicht CO2-Kompensation für Kreuzfahrten

Klimabewusste Urlauber können den CO2-Ausstoß ihrer Reise finanziell ausgleichen. Der Anbieter Atmosfair bietet die Kompensation aber nicht mehr für Kreuzfahrten an - aus einem bestimmten Grund. » mehr

Rückzugsmöglichkeiten

13.08.2019

Wie man das passende Kreuzfahrtschiff findet

Kreuzfahrten sind beliebt. Doch jede Fahrt ist anders: Von Flusskreuzfahrt bis Hochsee, von Expedition bis Städtetour - das Angebot ist breit. Wie findet man sich da zurecht? » mehr

«Regent Suite»

08.10.2019

Die neuen Kreuzfahrtschiffe 2020

Mehr als zwei Dutzend neue Kreuzfahrtschiffe gehen im kommenden Jahr an den Start. Vom Megaliner für bis zu 9500 Passagiere bis zur Jacht ist alles dabei. Eine Übersicht. » mehr

«Costa Smeralda»

21.05.2019

Costa Cruises bringt erstes LNG-Schiff nach Hamburg

Die Kreuzfahrtsaison läuft. Mehr als 200 Schiffe sollen Hamburg anlaufen, darunter auch ein neuartiges: Im Herbst will die italienische Reederei Costa Crociere ihr erstes LNG-Schiff nach Hamburg bringen. » mehr

«Flying Clipper»

06.08.2019

Erste Kreuzfahrt der «Flying Clipper» verzögert sich

Die «Flying Clipper» soll der größte Rahsegler der Welt werden. Viele Kreuzfahrturlauber warten daher gespannt auf ihren ersten Einsatz. Doch der Termin wurde nun erneut verschoben. Ein Schiff, das nun endlich zur Jugfer... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 04. 2019
05:17 Uhr



^