Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

 

Zelt beim Aufbau im Wind sofort am Boden fixieren

Starker Wind ist sicherlich nicht die beste Voraussetzung, um ein Zelt aufzustellen - aber auch kein Grund den Kopf in Sand zu stecken. Ein paar Tipps, die helfen:



Besser gleich am Boden fixieren
Wichtig ist beim Zeltaufbau ein fester Untergrund, in dem die Heringe gut halten.   Foto: Tobias Hase

Steht das Zelt sicher, kann der Sturm kommen. Windet es bereits vorher, ist der sonst kinderleichte Aufbau des Kuppelzeltes eine Herausforderung.

Camper sollten das Zelt beim Ausbreiten sofort mit Heringen sichern, rät die Zeitschrift «Outdoor-Magazin» (Ausgabe 7/2019). Und leere Packbeutel immer gleich in die Jackentasche stopfen, damit sie nicht davonfliegen.

Wichtig ist ein fester Untergrund, in dem die Heringe gut halten. Moosboden ist tabu. Die Anker sollten sich nur mit der Schuhsohle hineindrücken lassen und bei weicherem Grund mit einem schweren Stein beschwert werden.

Bei Sturmgefahr gehört der Zelteingang auf die Windschattenseite. Zum Anbringen des Außenzeltes stellt man sich am besten mit dem Rücken zum Wind und hält es mit ausgebreiteten Armen hoch. Es wird von der Luft getragen und kann durch Drehen an das Innenzelt angepasst werden.

Vor allem die Sturmleinen auf der Windseite müssen fest sein. Dazu werden die Heringe schräg mit dem Kopf Richtung Wind so weit in den Boden gedrückt, dass nur noch ihr Kopf zu sehen ist. Generell gilt: Ein neues Zelt zuerst einmal in Ruhe zu Hause aufbauen und alle Handgriffe einüben.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 06. 2019
10:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Wind Zeitschriften
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Überflutet

13.11.2019

Venedig von Rekord-Hochwasser heimgesucht

Für die städtischen Behörden durchlebte das von Hochwasser überspülte Venedig «eine der längsten Nächte». Schon jetzt ist erkennbar, dass die Schäden enorm sein dürften. » mehr

Stille am Wörthersee

12.11.2019

Stille und Adventszauber in Klagenfurt am Wörthersee

Der Wörthersee ist im Sommer ein Besuchermagnet. Doch wie ist es im Winter, wenn die Landschaft unter Schnee liegt? Eine Adventsreise nach Klagenfurt - zwischen trubeligen Märkten und frostiger Stille. » mehr

Helme im Test

13.08.2019

Auf diese Helme ist beim Klettern Verlass

Ein Helm schützt den Kopf vor schweren Verletzungen. Auch beim Klettern sollte er daher getragen werden. Das Testlabor der Zeitschrift «Alpin» hat zehn aktuelle Modelle genauer unter die Lupe genommen. » mehr

Klettern am Uluru

07.10.2019

Klettern am Uluru bald verboten

An Australiens «Heiligem Berg» ist in diesen Tagen die Hölle los. Nach fast 150 Jahren darf der Uluru bald nicht mehr bestiegen werden, weil er den Aborigines heilig ist. Touristen aus aller Welt wollen sich die letzte C... » mehr

Waldinstallation im Fußballstadion Klagenfurt

05.09.2019

Riesige Waldinstallation im Wörthersee-Stadion zu sehen

Fast 300 Bäume im Wörthersee-Fußballstadion in Österreich. Eine Rieseninstallation, die kritisch nach der Beziehung Natur und Mensch fragt. Das erste Baummuseum wurde bereits 2010 bei Zürich eröffnet. » mehr

Buddha

15.08.2019

Der grüne Baron und sein Landschaftspark

Freiherr Robert von Süsskind hat im Fränkischen Seenland in Bayern einen bemerkenswerten Landschaftspark geschaffen. Mit seiner Begeisterung zieht der grüne Baron die Besucher in seinen Bann. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 06. 2019
10:58 Uhr



^