Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

 

«Puls des Lebens» beim Museumsuferfest am Main

Mit zwei Millionen erwarteten Besuchern ist es eines der größten Feste nicht nur in Hessen: Am kommenden Freitag beginnt das Frankfurter Museumsuferfest.



Museumsuferfest Frankfurt
Menschenmassen strömen beim Museumsuferfest über die bunt beleuchteten Uferbereiche des Main.   Foto: Boris Roessler/dpa

Vom kommenden Freitag an schlägt das Herz Frankfurts auf den beiden Uferseiten des Mains: Das Museumsuferfest bietet Bühnen und Infostände, Kulinarisches und Kunsthandwerk auf einer Länge von vier Kilometern.

Das dreitägige Fest sei ein «Veranstaltungshighlight des Jahres», sagte der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) bei der Vorstellung des Programms. Das bunt gemischte Kultur- und Unterhaltungsprogramm spiegele den «Puls des Lebens» mit insgesamt 550 Einzelveranstaltungen wider. «Das macht uns so schnell keiner nach», versicherte Feldmann. Erwartet werden wie bereits im Vorjahr rund zwei Millionen Besucher.

Seit seinem Start im Jahr 1988 findet das Fest alljährlich am letzten Augustwochenende statt. Seitdem ist es rasant gewachsen, und auch dieses Jahr sind es wieder mehr Museen geworden: Erstmals dabei sind das Museum für Kochkunst und Tafelkultur, das Stoltze-Museum und der Portikus, der auf einer Maininsel zeitgenössische Kunst präsentiert, wie die Stadt mitteilte.

Insgesamt nehmen 26 Häuser teil, vom Archäologischen Museum bis zum Weltkulturenmuseum und der Kunsthalle Schirn. Auch an die Kinder ist wieder gedacht, unter anderem bieten viele Museen speziell auf sie abgestimmte Workshops und Führungen an - so gibt es im Jüdischen Museum einen Kurs «Hebräisch in zehn Minuten». Ein Spielmobil organisiert Mal- und Bastelaktionen, Hüpfkissen, Karussell und Kinderschminken. Vor allem Spanien und die Philippinen präsentieren sich auf besonderen Flächen mit ihrer Kultur und kulinarischen Spezialitäten.

Mit einem Museumsuferfest-Button für sieben Euro können Besucher an den drei Tagen die teilnehmenden Museen ohne weitere Kosten besuchen. Für Kinder bis sechs Jahre ist der Eintritt frei, in vielen Häusern gilt dies für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre.

Verschiedene Kirchen sind mit Chor- und Orgelkonzerten vertreten. Auf den Bühnen ist von Mittelalter-Rock über Tango und Indonesische Tänze bis hin zu Jazz, Rock und House so ziemlich für jeden Musikgeschmack etwas dabei. Eines müssten Besucher allerdings beachten, betonte Thomas Feda, Geschäftsführer der Tourismus und Congress GmbH: «E-Scooter sind verboten.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 08. 2019
16:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Esskultur Feier Geschäftsführer Gesellschaften mit beschränkter Haftung Kochen und Kochrezepte Kunsthalle Schirn Kunsthäuser Museen und Galerien Peter Feldmann SPD Stoltze Museum Workshops
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Pferdemuseum in Verden

18.08.2020

Verden hat Freude am Pferd und zeigt sie in einem Museum

In Verden dreht sich nicht Alles, aber doch Vieles ums Pferd. Davon zeugen große Turniere, Holsteiner-Zucht und -Auktionen, Messinghufeisen auf Gehwegen und: das Deutsche Pferdemuseum. Als Reiterstadt ist Verden weltweit... » mehr

Appetizer

20.10.2020

Die Schätze der zyprischen Küche in Larnaka genießen

Zyperns drittgrößte Stadt Larnaka ist ein heißer Reisetipp - vor allem kulinarisch. Hier können Besucher die typische Gastronomie der Insel entdecken, in Eigenregie oder auf einer Food-Tour. » mehr

10. «Annual Chandler Chuck Wagon Cook-Off»

11.09.2019

Tourismus-Tipps zwischen Bondi Beach und Wildem Westen

In Sydney stellen Ende Oktober bis Mitte November Künstler aus aller Welt ihre Werke aus. Und auch in Kapstadt bekommen Künstler beim Festival «Infecting the City» eine große Plattform. » mehr

«Bar Shuka»

11.04.2019

Frankfurt ist das hippste Großstadtdorf der Welt

Betonplatten, Wolkenkratzer, Bänker in Anzügen - will man dort Urlaub machen? Eher nicht. Moderne Kunst, Straßencafés und angesagte Szene-Restaurants wie in London hören sich besser an? Gut. Dann ab nach Frankfurt! » mehr

Weihnachtsmarkt auf der Festung Königstein

17.10.2019

Reisetipps von Sachsen bis Heilbronn

Adventsgefühle in mittelalterlicher Kulisse, Wissenswertes zu Tierbabys und amerikanische Kunst: Diese Reiseziele lohnen einen Besuch. » mehr

Gekochter Schafskopf

25.07.2019

Food-Safari durch Kapstadt

Jeder Mensch muss essen - überall auf der Welt. Wer die Küche eines Landes kennenlernt, kommt der Kultur und den Menschen nahe. Eine kulinarische Sightseeing-Tour durch Kapstadt. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 08. 2019
16:32 Uhr



^