Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

 

Wann Skiausrüstung aussortiert werden sollte

Diese Ausrüstung geht durchs Leben - oder besser doch nicht? Wintersportler sollten ihre Ski und das entsprechende Equipment nicht ewig nutzen. Irgendwann ist es Zeit zum Aussortieren.



Eine Familie sitzt mit Skiern in einem Sessellift
Hochwertige Skiausrüstung kann lange halten. Allerdings sollten nach acht bis zehn Jahren Ski, Skischuhe oder Bindungen ersetzt werden.   Foto: Tobias Hase/dpa-tmn

Hochwertige Skiausrüstung kostet viel Geld und soll deshalb möglichst lange halten. Doch sie ist auch bei guter Pflege nicht für die Ewigkeit gemacht. Irgendwann ermüdet das Material - und das kann ein echtes Sicherheitsrisiko sein. Darauf macht der Deutsche Skiverband (DSV) aufmerksam.

Nach acht bis zehn Jahren sollten Ski, Skischuhe, Bindungen, Helme, Protektoren und Skibrillen ersetzt werden, raten die Experten.

Bei den Ski selbst sollten Wintersportler nach etwa zehn Jahren nach neuen Brettern Ausschau halten. Über die Jahre verliert das Material an Spannung, dadurch leiden die Fahreigenschaften. Kanten und Belege nutzen sich langsam ab und können irgendwann womöglich nicht mehr nachgeschliffen werden. Wer die Ski nach einem Jahrzehnt ersetzt, profitiert außerdem von der Weiterentwicklung der Technik.

Bei der Bindung besteht die Gefahr, dass der Kunststoff des Gehäuses spröde wird und sich der Weichmacher verflüchtigt. Auch die Feder altert und kann ermüden. Im schlimmsten Fall bricht die Bindung, während der Skifahrer auf der Piste ist. Auch hier gilt: nach acht bis zehn Jahren das Material erneuern.

Gleiches gilt dem DSV zufolge für den Skischuh. Auch hier kann der Weichmacher sich auflösen und der Kunststoff spröder werden. Schnallen können reißen, die Schale kann brechen. Die Sohle leidet mit den Jahren ebenfalls, was die Auslösefunktion der Bindung negativ beeinträchtigt. Zudem werden die Schuhe mit den Jahren weicher. Darunter leidet wiederum die optimale Kraftübertragung.

Für Schutzausrüstung wie den Helm gilt: nach acht Jahren auswechseln. Darauf weisen auch die Hersteller in der Regel hin. Das Herstelldatum des Helms steht meist auf dessen Innenseite.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 10. 2019
12:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutscher Skiverband Sicherheitsrisiken Skiausrüstung Skifahrer Skisport Skiverbände Sportler im Bereich Wintersport
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kinder auf der Skipiste

02.10.2019

So funktionieren Kinderski-Tauschsysteme

Wintersport ist kein günstiges Hobby. Jede Saison neue Ausrüstung für die Kinder zu kaufen, geht ganz schön ins Geld. Da lohnt sich ein spezielles Tauschsystem. Und so funktioniert es. » mehr

Menschen mit Tourenski

09.10.2019

Tourenski zwischen Fahrspaß und Gewicht

Sie sollen Skifahrer nicht nur die Piste herunter, sondern auch hinauf bringen. Bei Tourenski ist das Fahrverhalten also nicht alles. Ein Test zeigt: Es gibt für jeden Bedarf gute Modelle. » mehr

Skifahrer in den Alpen

14.11.2019

Skigebiete in den Alpen öffnen nach Wintereinbruch früher

Endlich ist es soweit: Die ersten Skigebiete in den Alpen öffnen - und das sogar früher als üblich. Wo Wintersportler schon auf die Piste dürfen. » mehr

Breite und nicht zu lange Pisten

14.11.2019

Deutsche Mittelgebirge im Winterurlaubs-Check

Erzgebirge und Schwarzwald sind für die meisten Deutschen schneller zu erreichen als Hochgurgl oder Schladming. Trotzdem sehen viele einen Skiurlaub im Mittelgebirge nicht als echte Option - zurecht? » mehr

Blick auf den Berg Kasbek

29.10.2019

Urlaub im georgischen Skigebiet Gudauri

Gudauri ist das größte Skigebiet Georgiens - und seit einem Liftunfall weltweit bekannt. Dem Skiboom im Kaukasus hat aber weder das virale Video davon noch der Konflikt mit Russland geschadet. » mehr

Socken von Alpenheat

29.11.2018

Warme Füße auf der Piste mit beheizter Skiausrüstung

Drei Socken übereinander ziehen, um auf der Piste nicht zu frieren? Das muss nicht sein. Beheizte Skiausrüstung liegt im Trend, nicht nur für die Füße. Das Angebot wird größer, die Akkus werden besser. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 10. 2019
12:43 Uhr



^