Lade Login-Box.
Corona Ticker zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

 

EU verschenkt 20.000 Tickets für Europareisen an 18-Jährige

Europa ist reich an kultureller Vielfalt und beeindruckenden Landschaften. Junge Europäer können den Kontinent nun kostenlos erkunden - die EU macht es möglich. Das Ticketkontingent ist jedoch begrenzt.



Junge Reisende
Die Bewerbungsfrist für das Programm endet am 28. November.   Foto: Andreas Arnold/dpa

Mit dem Zug die Europäische Union kennenlernen: 18-Jährige können sich ab sofort für kostenlose Tickets bewerben. Die EU-Kommission verschenkt 20.000 Tickets, die Bewerbungsfrist endet am 28. November.

Das Programm habe jungen Europäerinnen und Europäern völlig neue Möglichkeiten eröffnet, ihren Kontinent zu entdecken, sagte der zuständige EU-Kommissar Tibor Navracsics in Brüssel.

Das DiscoverEU-Programm für kostenlose Tickets gibt es seit mehr als eineinhalb Jahren. In den bisherigen drei Bewerbungsrunden hat die EU rund 50.000 Tickets vergeben. Fast 275.000 Menschen hatten sich darum beworben . Die Tickets dieser Runde gelten höchstens für einen Monat im Zeitraum vom 1. April bis zum 31. Oktober 2020.

Die jungen Erwachsenen sollen Zug fahren, grundsätzlich gibt es aber auch die Möglichkeit, per Fernbus, mit der Fähre und in Ausnahmen mit dem Flugzeug zu reisen. So sollen auch junge Menschen teilnehmen können, die in entlegenen Gebieten oder auf Inseln leben.

Lässt man die Tickets von einer Agentur buchen, können maximal zwei Länder bereist werden. Wählen die Jugendlichen die flexible Reisebuchung, dann können sie wie bei einem Interrail-Ticket theoretisch in beliebig viele Länder fahren.

Spitzenreiter bei den Bewerbungen war bislang Italien, fast 46.000 junge Italienerinnen und Italiener hatten versucht, ein Ticket zu ergattern. Auf Platz zwei liegt Deutschland mit knapp 43.000 Bewerbungen. In allen Ländern gab es deutlich mehr Bewerber als Plätze. Dem Programm stehen in diesem Jahr 16 Millionen Euro zur Verfügung, 2020 sind 25 Millionen Euro vorgesehen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 11. 2019
16:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
EU-Kommissare Europäische Kommission Europäische Union Kontinente Landschaften
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Landschaft Patagoniens

26.05.2020

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Persönlichkeiten wie Alexander von Humboldt und Bruce Chatwin gehören zu den berühmtesten Reisenden überhaupt. Viele ihrer Gedanken und Einsichten sind bis heute lehrreich, um die Welt zu entdecken. » mehr

Auswärtiges Amt

26.05.2020

Bundesregierung will Reisewarnung für 31 Länder aufheben

Noch vier Wochen bis zum Beginn der Sommerferien in den ersten Bundesländern: Die Bundesregierung arbeitet an Regeln für den Neustart des Tourismus über europäische Grenzen hinweg. Die Reiseländer sollen Schutzmaßnahmen ... » mehr

Kontrollen an der Grenze zu Belgien

13.05.2020

Kontrollen an deustchen Grenzen werden gelockert

Die temporären Grenzkontrollen werden jetzt zurückgefahren. Es werden aber noch etliche Wochen vergehen, bis wieder der Normalzustand erreicht ist. Für Urlaubsreisen gibt es noch kein Startsignal. » mehr

Hamburger Flughafen

11.05.2020

Hoffnungen in Reiseländern und Hygienekonzepte

Ist der Sommerurlaub noch zu retten? In dieser Woche will die EU-Kommission Leitlinien für die schwer getroffene Tourismusbranche vorlegen. Schon jetzt laufen europaweit etliche Bemühungen. » mehr

Reisende

03.05.2019

20.000 Tickets für Europareisen zu verschenken

Die EU vergibt 20.000 Gratis-Tickets für eine Europareise. Bis zum 16. Mai können sich junge Menschen dafür bewerben. So funktioniert es: » mehr

Erstes Hybrid-Expeditionskreuzfahrtschiff

12.07.2019

Warum die «Roald Amundsen» bisher einmalig ist

Ziel Antarktis: Mit der «Roald Amundsen» hat die norwegische Reederei Hurtigruten jetzt das erste Expeditionskreuzfahrtschiff mit einem Hybridantrieb auf Reisen geschickt. Wie sieht es aus? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 11. 2019
16:52 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.