Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

 

Travemünder Woche bietet Sport und Unterhaltung

Die Travemünder Woche verspricht wieder eine bunte Mischung aus Sport und Unterhaltung. Auch das Rennen um den Rotspon-Cup gehört dazu. Am Freitag (19.7.) wird die Segelsportveranstaltung eröffnet.



Travemünder Woche
Spektakel am Ufer der Trave.   Foto: Carsten Rehder/dpa

Im 130. Jahr ihres Bestehens wartet die Travemünder Woche mit einem abwechslungsreichen Programm zu Wasser und zu Land auf. Insgesamt sechs deutsche und eine Europameisterschaft stehen auf dem Regattaplan.

Bislang hätten sich rund 1300 Segler aus 15 Nationen mit 700 Booten angemeldet, sagte der Geschäftsführer der Travemünder Woche, Jens Kath. Mit dem traditionellen Kommando «Heißt Flagge» wird Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau (SPD) am Freitag im Beisein von Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) die Veranstaltung eröffnen.

Erstmals wird im Rahmen der Travemünder Woche eine nationale Meisterschaft im sogenannten Offshore-Double-Hand-Segeln ausgetragen. «Wir freuen uns sehr, dass der Deutsche Segler-Verband Travemünde den Zuschlag für diesen Wettkampf im Zweihand-Seesegeln erteilt hat», sagte Kath. In Travemünde werden zwölf seegängige Boote dieser Klasse an den Start gehen, die 2024 olympisch werden soll. Bei den Olympischen Spielen vor Marseille 2024 wird in Mixed-Teams gesegelt.

Nicht ganz so sportlich, aber ebenso spannend verspricht das Rennen um den Rotspon-Cup zu werden. Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) wird am 24. Juli Lindenau herausfordern. Heinold ist erst die zweite Frau nach der ehemaligen Kieler Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke (SPD), die in dem von Lindenaus Amtsvorgänger Bernd Saxe (SPD) ins Leben gerufenen Rennen antritt. Gaschke hatte das Rennen 2013 für sich entschieden.

Das Landprogramm bietet nach Angaben der Veranstalter eine bunte Mischung aus Musik, Show, Kulinarik und Unterhaltung. Um ein Verkehrschaos in Travemünde zu vermeiden, bittet die Polizei die Besucher, die ausgewiesenen Parkplätze an den Ortseingängen zu nutzen oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Die Segelsportveranstaltung geht am 28. Juli mit einem großen Feuerwerk über der Nordermole zu Ende. Im Jahr 2018 kamen insgesamt rund 800.000 Besucher.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 07. 2019
16:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bernd Saxe Bürgermeister und Oberbürgermeister Feuerwerk Nationen Olympiade Polizei Rennen SPD Susanne Gaschke Traditionen Veranstaltungen Öffentlichkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Schloss Schwarzburg

21.08.2019

Lust auf Sommerfrische im Schwarzatal

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts zog es Urlauber und Kurgäste zur Sommerfrische ins thüringische Schwarzatal. Heute steht die landschaftlich reizvolle Region eher im touristischen Schatten. Das soll sich ändern. » mehr

Mann auf einem Floß

05.04.2018

Flößer zwischen Folklore und Toten Hosen

Früher transportierten die Flößer aus Wolfratshausen Waren, heute Touristen. Über Loisach und Isar treiben die Flöße bis nach München. Für die Gäste ist es eine Gaudi mit Blasmusik und Bier, für die Flößer ein Knochenjob... » mehr

Salzlakritz

01.02.2018

Lüneburg: Wildschweinknochen und weißes Gold

Eine Salzreise in die Hansestadt Lüneburg ist ein Erlebnis für alle Sinne. Voller Geschichte und Gegenwart, Lehrreichem und Illustrem, mit traditioneller Würze und köstlichen Neuschöpfungen. Eine Salzmassage rundet das U... » mehr

Biike-Brennen auf Sylt

12.01.2017

Das Feuer der Friesen: Biikebrennen auf Sylt

Seit 2014 ist es immaterielles Kulturerbe: das Biikebrennen. Seinen Ursprung hat der nordfriesische Brauch auf der Insel Sylt. Meinen zumindest die Sylter. Sie feiern das Nationalfest mit Fackelzügen, Flammenbergen, Grün... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 07. 2019
16:07 Uhr



^