Lade Login-Box.
Topthemen: FirmenlaufBilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

 

Zahl der minderjährigen Studienanfänger deutlich gewachsen

Das «Turbo-Abitur» sorgt für immer mehr minderjährige Studienanfänger an den Hochschulen. Das bringt auch rechtliche Probleme mit sich. Viele Hochschulen helfen sich mit einer Generaleinwilligung der Eltern.



Studenten im Hörsaal
Aufgrund des «Turbo-Abiturs» fangen an den Unis immer mehr Minderjährige zu studieren an. Foto: Swen Pförtner  

Wegen des verkürzten Abiturs hat sich die Zahl der minderjährigen Studienanfänger in Deutschland innerhalb weniger Jahre mehr als vervierfacht. Im Studienjahr 2015 (Sommer- und Wintersemester 2015/16) schrieben sich 3737 Studenten unter 18 Jahren an den Hochschulen neu ein.

Das waren 0,7 Prozent der 507 000 Studienanfänger, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. 2010 waren lediglich 837 Studenten jünger als 18 Jahre - damals entsprach das 0,2 Prozent der insgesamt rund 445 000 Erstsemester. Seit dem Jahr 2000 haben fast alle Bundesländer das auf zwölf Schuljahre verkürzte «Turbo-Abitur» (G8) eingeführt. Allerdings sind inzwischen die ersten wieder zu G9 zurückgekehrt, andere erproben Mischformen.

Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und Deutsches Studentenwerk (DSW) sehen in der wachsenden Zahl minderjähriger Studenten kein wirkliches Problem. Die meisten Hochschulen holten eine Generaleinwilligung der Eltern ein, damit die unter 18-Jährigen selbstständig handeln könnten, sagt HRK-Sprecher Ralf Kellershohn. Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg hätten außerdem inzwischen gesetzlich verankert, dass minderjährige Studierende in allen Belangen des Studiums voll rechtsfähig seien.

«Wenn sie im Wohnheim wohnen möchten, müssen die Eltern den Mietvertrag unterschreiben», sagt Stefan Grob vom Deutschen Studentenwerk in Berlin. Da die Minderjährigen immer noch eine sehr kleine Gruppe seien, handelt es sich aus seiner Sicht um kein echtes Problem. Viele davon seien schon in der Schule sehr erfolgreich gewesen: «Wenn die studieren, kommen die durch.» Manche hätten allerdings Probleme, mit dem stärkeren Druck an den Hochschulen zurechtzukommen, sagt Grob.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 02. 2017
10:55 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gruppe der Acht Hochschulen und Universitäten Rechtsprobleme Statistisches Bundesamt Studentenwerke Studienanfänger
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Deutschlandstipendien

03.05.2019

Mehr Studierende erhalten Deutschlandstipendium

Mit dem Deutschlandstipendium werden besonders begabte oder engagierte Studenten gefördert. Und es werden immer mehr, die von der Bundesregierung den Studienzuschuss erhalten. Das sind die neuen Zahlen: » mehr

Bafög

02.08.2018

Zahl der Bafög-Empfänger sinkt weiter

Nur noch jeder achte Student finanziert sich mithilfe von Bafög, kritisiert die Gewerkschaft GEW und fordert gemeinsam mit den Grünen eine rasche Reform der Ausbildungsförderung. Die Pläne der Bundesregierung reichten ni... » mehr

Kolja Briedis

16.07.2018

Für das Studium eines MINT-Faches muss man nicht genial sein

Sie gelten als Studienfächer mit besten Berufschancen und der Option auf ein sehr gutes Einkommen: MINT-Studiengänge. Doch was müssen Interessierte mitbringen? » mehr

Wohnungsnot von Studenten

09.10.2017

Studenten in Wohnungsnot - kreative Lösungen sind gefragt

Ein Wohnheim in den Niederlanden, eine WG mit Senioren oder ein großer Gemeinschaftsraum: Die Wohnungsnot bei Erstsemestern in NRW ist groß. Die Hochschulstandorte lassen sich deshalb einiges einfallen. » mehr

Im Hörsaal

19.07.2019

Diese deutschen Unis und Verbünde sind künftig «Elite-Unis»

Harvard, Princeton, Yale - die US-Elite-Unis sind weltbekannt. Auch Deutschland will den Ruf seiner Hochschulen seit ein paar Jahren mit einem Wettbewerb aufpolieren. Der dabei vergebene Titel «Exzellenzuniversität» ist ... » mehr

Voller Hörsaal

24.04.2017

Die Herausforderungen der Uni-Küken

In den Hörsälen der Hochschulen sitzen immer mehr minderjährige Studenten. Rechtlich ist das kaum mehr ein Problem, die Unis haben sich angepasst. Die Herausforderung für die Jugendlichen liegt eher am Altersunterschied ... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 02. 2017
10:55 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".