Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

 

Mehr Studienplätze für Berufsschullehrer

Unterrichtsausfall und Klassenstärken von bis zu 36 Schülern: Mecklenburg-Vorpommern braucht mehr Berufsschullehrer. Die Universität Rostock und die Hochschule Neubrandenburg wollen nun ihr Studienangebot ausbauen.



Studienplätze für Berufsschullehrer
Die Universität Rostock und die Hochschule Neubrandenburg erhöhen die Zahl ihrer Studienplätze für künftige Berufsschullehrer.   Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Als Reaktion auf den Lehrermangel an den Berufsschulen des Landes erhöhen die Universität Rostock und die Hochschule Neubrandenburg die Zahl ihrer Studienplätze für künftige Berufsschullehrer.

Dazu hat das Bildungsministerium Vereinbarungen mit den beiden Einrichtungen geschlossen, wie ein Ministeriumssprecher mitteilte.

Danach sollen in den beiden Studiengängen «Berufspädagogik für Gesundheitsfachberufe» und «Berufspädagogik für Soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Kindheitspädagogik» an der Hochschule Neubrandenburg künftig jährlich jeweils 25 Studienplätze zur Verfügung gestellt werden. Bisher hätten 15 bis 20 junge Leute pro Jahr ein solches Studium in Neubrandenburg begonnen. An der Universität Rostock soll die Zahl der Plätze für angehende Berufsschullehrer, die ein Studium beginnen, von 95 auf 120 steigen. Außerdem sollen dort Seiteneinsteiger nachqualifiziert werden.

An den Berufsschulen in Mecklenburg-Vorpommern fällt deutlich mehr Unterricht aus als an den allgemeinbildenden Schulen. Im Schuljahr 2018/19 konnten an letzteren 2,5 Prozent des Unterrichts nicht erteilt werden. An den Berufsschulen waren es 6,9 Prozent. Seit dem Schuljahr 2015/16 nimmt der Unterrichtsausfall in MV zu.

An den Berufsschulen steht nach Angaben der Linken im Landtag eine Lehrkraft im Durchschnitt vor 36 Schülern. Dies sei ein bundesweit negativer Spitzenwert, erklärte die Fraktionsvorsitzende der Oppositionsfraktion, Simone Oldenburg.

© dpa-infocom, dpa:200901-99-391340/4

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 09. 2020
09:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Allgemeine (nicht fachgebundene) Universitäten Berufsschulen Berufsschullehrer Bildungsministerien Hochschule Neubrandenburg Hochschulen und Universitäten Schulen Schülerinnen und Schüler Sozialarbeit Studienplätze Universität Rostock
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Testverfahren an Hochschulen

06.07.2020

Die Testverfahren an Hochschulen

Hochschulen können ihre Studienplätze nach verschiedenen Kriterien vergeben - zum Teil über Tests. Die unterscheiden sich je nach Standort und Studiengang erheblich. Nicht immer sind sie eine Chance. » mehr

Unisex-Toilette

22.01.2020

Immer mehr Unisex-Toiletten an deutschen Hochschulen

Es gibt Toiletten für Frauen und Toiletten für Männer. Doch auf welche gehen Menschen, die sich weder als das eine noch als das andere fühlen? Viele niedersächsische Unis haben dafür inzwischen eine Lösung gefunden. » mehr

Frankreich

31.08.2020

Was wird aus meinem Erasmus-Jahr?

Covid-19 bedroht die innereuropäische Mobilität, auch für Studierende. Auslandssemester wie bisher wird es 2020 nicht geben. Was Studierende jetzt wissen müssen. » mehr

Studieren aus dem Kinderzimmer

09.10.2020

Studieren aus dem Kinderzimmer

Zwischen Teenieposter und Statistikbuch: Wegen der Corona-Pandemie sind viele Studierende wieder in ihr Elternhaus gezogen. Sie müssen kräftig improvisieren. Das hat auch für den Wohnungsmarkt Folgen. » mehr

Büffeln für die Uni

08.10.2020

Promotion sollte keine Verlegenheitslösung sein

Die Bedingungen für Berufseinsteiger sind derzeit nicht optimal. Also nach dem Master vielleicht doch noch an der Uni bleiben und promovieren? Warum das nicht immer eine gute Idee ist. » mehr

Hörsaal der Universität Kassel

06.10.2020

Anteil minderjähriger Studierender an Hochschulen steigt

Eine überwältigende Mehrheit der Studierenden in Deutschland ist volljährig. Akutellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen jedoch, dass die Anzahl der minderjährigen Studierenden wächst. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 09. 2020
09:54 Uhr



^