Lade Login-Box.
Topthemen: Hofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

 

Eichhörnchen jetzt mit Nüssen versorgen

Eichhörnchen sind durch den späten Kälteeinbruch in diesem Jahr von Hungersnot bedroht. Denn die angelegten Futtervorräte sind mittlerweile fast aufgebraucht. Helfen kann der Mensch durch das Anlegen von Futter- und Wasserstellen.



Eichhörnchen auf Futtersuche
Nach der Kälte der letzten Wochen sind Eichhörnchen jetzt auf der Suche nach Futter.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Eichhörnchen kommen mit den kalten Temperaturen im Winter gut zurecht, doch der späte Kälteeinbruch in diesem Jahr macht den Nagetieren zu schaffen.

Wer den Tieren jetzt helfen möchte, kann beispielsweise eine Schale mit Hasel- und Walnüssen sowie Sonnenblumenkernen in den Garten stellen, rät die Organisation Aktion Tier.

Außerdem sind die Nagetiere auf der Suche nach Wasser. Wer einen Blumenuntersetzer oder eine flache Tonschale besitzt, kann diese mit etwas Wasser füllen und nach draußen stellen.

Eichhörnchen schaffen sich vor dem Winter Essensvorräte an, die sie sich über die Monate aufteilen. Da der Dezember allerdings zu warm war, haben sie keine wirkliche Winterruhe gehalten und die Vorräte daher fast aufgebraucht.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 03. 2018
15:29 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Hungersnöte Wildtiere Winter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Igel

02.11.2018

Für Wildtiere beginnt die Zeit des Winterschlafs

Der dauerwarme Herbst stört Wildtiere nicht bei Vorbereitungen auf die Winterruhe. Ihre innere Uhr richtet sich nach der Länge der Tage. » mehr

Wohnzimmer voller Hunde

12.07.2019

Beim Animal Hoarding leiden Mensch und Tier

Gegen das Treiben krankhafter Tiersammler vorzugehen, ist schwierig. Diese Menschen leben mit einer psychischen Störung und sehen das Leiden ihrer Tiere nicht. » mehr

Reh im Wald

27.06.2019

Wildtiere nicht vom Hund aufscheuchen lassen

Die Sommerhitze bereitet vielen Wildtieren Stress. Spaziergänger sollten sie daher möglichst wenig stören - und ihre Hunde nicht abseits vom Weg herumschnüffeln lassen. » mehr

Nistkasten

26.09.2019

Im Frühherbst Nistkästen reinigen

Für Vogelhäuschen im Garten kann ein Herbstputz ratsam sein. Die Nistkästen bieten im Winter nicht nur Vögeln Unterschlupf. » mehr

Todesfalle Osterfeuer

15.04.2019

Wenn das Osterfeuer für Tiere zur Todesfalle wird

Aufgeschichtetes Holz eignet sich für viele Kleintiere als perfekter Unterschlupf und zieht Waldbewohner aus allen Richtungen an. Um die Tiere vor dem sicheren Tod zu bewahren, sollte das Holz einmal umgestapelt werden. » mehr

Waldspaziergang mit Hund

01.01.2018

Im Wald mit dem Hund auf den Wegen bleiben

Auch im Winter brauchen Hunde genügend Auslauf. Mit einem Waldspaziergang tun Halter dem Vierbeiner daher immer etwas Gutes. Jedoch sollten sie nun auf Wildtiere besondere Rücksicht nehmen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 03. 2018
15:29 Uhr



^