Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

 

Skalare brauchen ein mindestens 50 Zentimeter hohes Becken

Wegen ihrer großen Flossen benötigen Skalare viel Bewegungsfreiheit. Deswegen ist nur ein Becken geeignet, das genügend Raum bietet. Das allein reicht aber nicht aus, damit sich die Fische im Aquarium wohlfühlen.



Skalare
Segelflosser (Pterophyllum scalare) brauchen im Aquarium nicht nur viel Platz, sondern auch Pflanzen und Steine als Versteck.   Foto: Andrea Warnecke

Sie gleiten majestätisch durchs Wasser: Skalare sind durch ihre hohe Rückenflosse und die gebogene Bauchflosse ein Hingucker. Sie gehören zur Familie der Buntbarsche.

Die meisten Zuchtarten werden etwa 12 bis 15 Zentimeter lang und 20 Zentimeter hoch. Besonders wichtig ist deshalb, sie in einem ausreichend großen und hohen Becken zu halten. 50 Zentimeter hoch sollte es mindestens sein, noch besser sind 60, erläutert die Fördergemeinschaft Leben mit Heimtieren.

In der Natur suchen sich Skalare oft Verstecke. Damit sie sich im Aquarium wohlfühlen, sollten Halter mit Wurzeln, Steinen, Rohr- und Wasserpflanzen Strukturen schaffen, die den Tieren Rückzugsmöglichkeiten bieten.

Ebenfalls entscheidend für das Wohlbefinden sind regelmäßige Wasserwechsel: Etwa ein Viertel des Beckeninhalts sollte wöchentlich ausgetauscht werden. Die Temperaturdifferenzen sollten dabei nicht mehr als vier Grad Celsius betragen. Das Frischwasser darf immer nur kühler, jedoch niemals wärmer als der Inhalt sein.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 04. 2018
10:09 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fische Heimtiere Skalare Tipps
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Nachbarn im Aquarium

28.06.2019

Wer ist im Aquarium Freund, und wer ist (Fress-)Feind?

Schöne Fische in ein Aquarium setzen, so einfach ist es nicht. Einige Bewohner der Unterwasserwelt vertragen sich nicht und manche fressen sich sogar gegenseitig auf. » mehr

Katze

25.06.2019

Katzen und Kleintiere nicht mit in den Urlaub nehmen

Katzen mögen keine ungewohnte Umgebung und sollten deshalb nicht mit auf Reisen gehen. Ein Tiersitter macht sich am besten schon einige Tage vor der Abreise mit den Tieren vertraut. » mehr

Bulldogge Reserva do Rei Lenny Lauras

31.05.2019

Der Mensch und seine «Rasse»-Haustiere

Mops, Pudel und immer neue Trendarten: Rassehunde sind beliebt. Doch woher kommt eigentlich unsere Faszination für Zuchttiere? Und warum stehen die gezüchteten Vierbeiner immer wieder in der Kritik? » mehr

Messung im Aquarium

17.05.2019

Das erste Aquarium nicht zu klein kaufen

Ein kleines Aquarium ist einfacher zu handhaben und daher für Anfänger besonders gut geeignet? Ganz im Gegenteil! Große Gefäße haben bedeutende Vorteile in puncto Pflege. » mehr

Hunde und Katzen

30.01.2019

Mieze und Bello sind out

Ob auf dem Spielplatz ein Kind oder ein Hund gerufen wird, lässt sich häufig nicht unterscheiden. Die Hitlisten der Namen für Kinder und Tiere ähneln sich zunehmend. Was steckt dahinter? » mehr

Zierfische

03.07.2019

Zierfischen bei Hitze zusätzlichen Stress ersparen

Anhaltende Hitze bedeutet auch für Zierfische mehr Stress. In einem Aquarium kann es zu Temperaturschwankungen kommen, die nicht alle Arten gut vertragen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 04. 2018
10:09 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".