Topthemen: Fall Peggy KnoblochFrankenpost-ChristkindNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch

 

Halsband kann bei Hunden Luftröhre und Kehlkopf verletzen

Wer mit seinem Hund in der Stadt oder im Park Gassi geht, sollte ihn an die Leine nehmen. Doch welche Produkte eignen sich dafür am besten? Von Halsbändern raten Experten wegen der gesundheitlichen Gefahren ab.



Hund auf einer Wiese
Ein Brustgeschirr ist für Hunde die beste Wahl.   Foto: Horst Ossinger

Fast jeder Hundehalter verwendet sie: Halsbänder. Im Zweifel ist ein Brustgeschirr aber die bessere Wahl. Denn angeleint belastet jeder Zug am Hals die Halswirbelsäule, Luftröhre und den Kehlkopf, warnt die Tierrechtsorganisation Peta.

Zieht der Hund dauerhaft am Halsband, wird sogar die Luftröhre gequetscht. Die Muskulatur baut automatisch Spannung auf, um dagegenzuhalten - das kann zu Verspannungen führen.

Wer sich für ein Brustgeschirr entscheidet, sollte auf leichtes und weiches Material achten, zum Beispiel Nylon. Manche Geschirre lassen sich außerdem über den Kopf anziehen und unter dem Bauch schließen. Das ist für Hunde bisweilen angenehmer, als beim Anziehen mit einer Pfote einzusteigen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 09. 2018
16:27 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Haushunde
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Macadamianüsse

13.12.2018

Macadamianüsse sind gefährlich für Hunde

Was für den Menschen unbedenklich ist, kann für den Hund giftig sein. Das gilt etwa bei Macadamianüssen. Äußerst ernst wird es schon bei geringen Mengen. Halter erkennen das an bestimmten Symptomen. » mehr

Ein Hund jault

11.12.2018

Hund in kleinen Schritten ans Alleinsein gewöhnen

Hunde gelten als die besten Freunde des Menschen. Ihre Loyalität kann jedoch auch lästig werden. Denn viele Hunde bleiben nicht gern allein zu Hause. Wer es ihnen beibringen möchte, braucht etwas Geduld. » mehr

Gassigehen

30.11.2018

Anti-Giftköder-Training für Hunde früh starten

Beim Freilauf schnüffeln Hunde gern mal hier und mal da, und manchmal nehmen sie auch etwas in ihr Maul. Wie können Halter verhindern, dass ihr Tier aus Versehen einen Giftköder frisst? Ein frühes Training kann helfen. » mehr

Tierurne

16.11.2018

Immer mehr Tierbesitzer lassen Hunde und Katzen einäschern

Nach dem Tod ihres Haustieres entscheiden sich Tierbesitzer immer öfter für eine Einäscherung. Die Asche nehmen sie mit nach Hause. In klassischer Urne, aber auch im Bilderrahmen oder im Schmuckmedaillon. » mehr

Knickohren

05.11.2018

Viele Züchtungen sind eine Qual für das Tier

Es gibt Hunde- und Katzenrassen, die so gezüchtet werden, dass ihnen das Leben zur Qual wird. Ein grundlegendes Umdenken ist bei Züchtern und Haltern bislang zwar nicht in Sicht - völlig tatenlos müssen Tierfreunde aber ... » mehr

Möhren für den Hund

02.11.2018

So kann man Hunde fleischlos füttern

Eine fleischlose Ernährung von Hunden ist grundsätzlich möglich. Vorsicht ist jedoch bei schwangeren, kranken und alten Hunden geboten. Die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz (TVT) gibt Auskunft. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 09. 2018
16:27 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".