Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

 

Halterdaten im Haustierregister aktuell halten

Sollte der Hund einmal entlaufen, hilft eine Registriernummer, ihn wieder zu finden und zum Halter zurück zu bringen. Dazu müssen aber auch die Halterdaten im Haustierregister aktuell sein.



Hund mit Halsbandmarke
Hat der Hund eine Registriernummer und sind die Kontaktdaten im Register aktuell, kann er zum Halter wieder zurückgebracht werden, falls er mal entläuft.   Foto: Holger Hollemann/Symbolbild

Wenn entlaufene Haustiere gechippt und registriert sind, können sie leichter zum Halter zurückgebracht werden. Das setzt aber voraus, dass dieser mit aktueller Adresse und Telefonnummer in der Datenbank vermerkt ist.

Oft gerät dies bei einem Umzug oder Wechsel der Handynummer in Vergessenheit, warnt der Deutsche Tierschutzbund. Zum Ändern der Daten reicht ein Anruf oder eine E-Mail an das bundesweite Haustierregister Findefix, der Datenbank des Tierschutzbunds: Tierhalter können ihre Daten telefonisch unter der Nummer 0228/6049635 oder per E-Mail an info@findefix.com ändern.

Bei der Suche nach vermissten Tieren greift die Seite auf alle Tierheime und Tierschutzvereine zu, die dem Tierschutzbund angeschlossen sind.

Den reiskorngroßen Chip wird vom Tierarzt per Spritze unter die Haut gesetzt. Die auf dem Chip gespeicherte 15-stellige Nummer kann vom Tierarzt oder vom Halter bei www.findefix.com registriert werden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 09. 2018
13:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Datenbanken
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kennzeichnung einer Katze

12.07.2018

Chip-Kennzeichnung allein reicht bei Haustieren nicht aus

Die Kennzeichnung mit einem Mikrochip hilft bei der Suche nach vermissten Haustieren. Wichtig dabei ist, dass die Chipnummer auch in einer international abrufbaren Datenbank hinterlegt ist. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 09. 2018
13:48 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".