Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

 

Wenn der Hund im See zu viel trinkt

Auch Hunden tut im Sommer oft eine kleine Abkühlung im See gut. Nur einige Tiere trinken dabei literweise Wasser. Müssen Halter sich in dem Fall Sorgen machen?



Hund am See
Trinkt der Hund zu schnell zu viel Wasser, kann es zu einem Ungleichgewicht im Wasser- und Elektrolythaushalt kommen.   Foto: Robert Günther/dpa-tmn

Viele Besitzer kennen es: Der Hund fühlt sich im Wasser so wohl, dass er gar nicht mehr raus möchte. Vor lauter Euphorie schluckt er pausenlos Flüssigkeit - und das buchstäblich literweise. Ist das schädlich?

Unter Umständen ja, so Tierarzt Burkhard Wendland von der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz (TVT). Nimmt der Hund zu schnell zu viel Wasser auf, kann es zu einem Ungleichgewicht im Wasser- und Elektrolythaushalt und damit zur sogenannten Wasservergiftung kommen.

Zu den Symptomen gehören Übelkeit, Erbrechen, akute Herzinsuffizienz und Koma. Zu viele Sorgen sollten sich Besitzer aber nicht machen: Weil Hunde nicht schwitzen können, verlieren sie keine Elektrolyte über die Haut und sind deshalb an sich gut geschützt. «In meiner 39-jährigen Tätigkeit als Tierarzt habe ich noch nie eine Wasserintoxikation beim Hund gesehen», so der Experte.

Stellen Besitzer dennoch Symptome fest, die auf eine Wasservergiftung hindeuten, sollten sie sofort einen Tierarzt aufsuchen. Generell empfiehlt es sich, nach dem Schwimmen das Tier im Blick zu behalten. Denn signifikant häufiger als durch eine Wasservergiftung werden Hunde durch verunreinigtes Wasser krank. Durch Bakterien im Wasser können beispielsweise Magen-Darm-Erkrankungen entstehen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 07. 2019
05:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Erbrechen Erkrankungen von Magen und Darm Koma Tiere und Tierwelt Tierschutz Tierärztinnen und Tierärzte Wasser Übelkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Hund am Badesee

04.06.2019

So kommen Hund und Katze gut durch den Sommer

Der Sommer ist für viele Menschen die schönste Jahreszeit. Für Haustiere kann er aber anstrengend werden. Wie Hunde- und Katzenbesitzer es ihren Vierbeinern so angenehm wie möglich machen. » mehr

Frischfleisch für Hunde

vor 16 Stunden

Rohfleischprodukte für Hunde haben viele Bakterien

Rohes Fleisch für Boxer Buddy oder Dogge Lucy: Tierhalter wollen damit zurück zur Natur und das Immunsystem der Vierbeiner stärken. Für die Zweibeiner in ihrer Umgebung lauert aber Gefahr. » mehr

Hund beim Fressen

22.05.2019

Hohe Keim-Gefahr beim Verfüttern von rohem Fleisch

Sie lehnen Fertig-Hundefutter ab, weil es Hunden schaden könnte. Dafür verfüttern Barf-Anhänger rohes Fleisch, Gemüse und Knochen. Eine Stichprobe der Stiftung Warentest zeigt nun, dass tiefgekühlte Menüs oft keimbelaste... » mehr

Ein kleiner Hund rennt durch Herbstlaub

11.10.2019

Darauf müssen Hundehalter im Herbst achten

Hunde im Herbst - das ist nicht ohne. Denn Kastanien, Walnüsse & Co können giftige Substanzen enthalten. Das Spielen damit kann für den Hund tödlich enden. Aber auch daheim lauern Gefahren. » mehr

Wenn Katzen sich zurückziehen

04.09.2019

Warum Katzen Unwohlsein verbergen

Wenn eine Katze nicht mit den Augen folgt, wenn man ein Spielzeug oder Leckerli bewegt, so kann das ein Anzeichen für eine Krankheit sein. Katzenhalter sollten schon auf kleinste Veränderungen achten. » mehr

Ein Kaninchen in einem Gehege

07.10.2019

Kaninchen brauchen großzügige Gehege

Auch Kleintiere brauchen viel Platz. Ein gutes Kaninchengehege für zwei Tiere sollte daher eine bestimmte Mindestgröße haben. Mit einfachen Extras wird der Auslauf zum Wohlfühlort für die Langohren. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 07. 2019
05:04 Uhr



^