Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

 

Wenn das Kaninchen ausbüxt

Hilfe, das geliebte Kaninchen ist weg. Gibt es eine gute Möglichkeit das Tier wieder einzufangen? Welches Verhalten sollte man dabei auf jeden Fall vermeiden?



Kaninchen
Was tun, wenn ein Kaninchen ausbüxt?   Foto: Axel Heimken/dpa

Einen Moment beim Füttern abgelenkt oder eine undichte Stelle im Freigehege und schon ist es passiert: Freund Langohr ist aus dem Kaninchenstall ausgebüxt. Doch wie bekommt man ihn zurück?

Kopfloses Hinterherjagen nützt wenig, erklärt die Zeitschrift «Ein Herz für Tiere» (Ausgabe 8/2019). Ist das Kaninchen in Panik davongeflitzt, könnte es unter einer Hecke oder einem Busch sitzen und sich vor Angst nicht mehr rühren. Auch möglich, dass sich das Tier in einem Gemüsebeet satt gefuttert hat und nun ein Schläfchen hält.

Erfahrungsgemäß entferne sich ein Kaninchen nicht weit von seinen Artgenossen. Wer jetzt ein zweites Gehege besitzt, ist im Vorteil. Es sollte geöffnet direkt neben das Gehege mit den Kumpels gestellt und mit dem Lieblingsfutter des Ausbrechers bestückt werden.

Alternativ verteilt man mehrere vertraute Unterschlupfe, wie etwa Grashäuschen, im Garten und legt dort Leckereien bereit. Dann heißt es abwarten und ganz viel Geduld aufbringen. Denn Kaninchen sind Gewohnheitstiere und kehren fast immer von alleine zurück.

Lockt das Lieblingsfutter den Flüchtling an, machen Halter am besten einen großen Bogen um das Tier und nähern sich ihm langsam von hinten. Hastige Bewegungen und laute Geräusche sollten vermieden werden. Das Kaninchen werde einen genau beobachten und immer wieder ein Stück nach vorne ausweichen, um die Distanz zu wahren. Hoppelt es seitlich weg, passt man die Position entsprechend an.

Schnuppert das Tier dann vertraute Düfte, flüchtet es meist in seinen geliebten Unterschlupf. Tür zu - fertig!

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 07. 2019
05:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Angst Panik
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Transportbox

10.07.2020

So fährt der Hund im Auto sicher mit

Ein Spaziergang im Grünen oder ein Besuch beim Tierarzt: Es gibt Situationen, wo der Hund einfach im Auto mit muss. Wichtig ist, das Tier daran zu gewöhnen. Ein paar Tricks helfen Haltern dabei. » mehr

Kaninchen

31.01.2020

Angststarre des Kaninchens nicht fehlinterpretieren

Wer denkt, wenn sich sein Kaninchen nicht bewegt, ist es total entspannt, irrt sich. Die Angststarre ist ein Zeichen für Alarmbereitschaft oder sogar Todesangst. So schützt sich ein Langohr. » mehr

Katze in Schublade

16.01.2020

Schubladen und Papiertüten können für Tiere zur Falle werden

Regale, Schubladen und Papiertüten sind für Haustiere mitunter eine tödliche Gefahr. Halter sollten daher ihre Wohnräume gut absichern, bevor Katze, Hund oder Vogel einziehen. » mehr

«Angstgeschirr»

19.12.2019

Was gegen tierische Panik in der Silvesternacht hilft

«Weglauftag des Jahres» - so nennt das Tierheim München den Silvestertag. Denn an keinem anderen Tag im Jahr melden mehr Halter ihre Tiere als vermisst. Welche Tipps helfen gegen das Ausbüxen? » mehr

Ein Fuchs steht auf einer Wiese.

27.05.2020

Keine Angst vor dem Fuchs im Garten

Manche Gartenbesitzer sehen gar nicht gern, wenn auf einmal ein Fuchs im Garten auftaucht. Angst muss man vor ihm allerdings nicht haben. Aber wie kann ein friedliches Nebeneinander gelingen. » mehr

Spaziergang mit Hund

28.04.2020

Masken können Hunden Angst machen

Menschen tragen jetzt auf einmal Masken: Manche Hunde sind davon irritiert. Wer sein Tier langsam an den Anblick gewöhnt, kann die Angst aber dämpfen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 07. 2019
05:22 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.