Lade Login-Box.
Topthemen: KinderfilmfestAutonomes Fahren in OberfrankenBilder vom WochenendeBlitzerwarner

 

Auch Pferde können Sonnenbrand bekommen

Pferden geht es im Hochsommer ähnlich wie Menschen: Sie brauchen ein schattiges Plätzchen, genug zu trinken und Sonnenschutz. Aber wie können Pferdebesitzer das gewährleisten?



Auch Pferden wird es zu heiß
Wenn Pferde in der prallen Sonne grasen, brauchen sie auch Sonnenschutz.   Foto: Benjamin Nolte

Muss das Pferd bei brennender Sonne den Tag über auf der Koppel stehen, sollte der Halter zumindest für Schatten sorgen. «Wer keinen Unterstand oder Bäume hat, kann auch ein Partyzelt aufstellen», schlägt Sabine Gosch von der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz (TVT) vor.

Denn ohne Schatten drohen Hitzschlag oder Sonnenstich. «Die erkennt man daran, wenn das Pferd anfängt zu zittern, zu schwitzen oder sich hinlegt», beschreibt Gosch die Symptome. Wer absolut nicht für ein schattiges Plätzchen sorgen kann, sollte das Pferd bereits am späten Vormittag wieder in den Stall holen. Dort sei es dann bei Hitze besser aufgehoben.

Bleibt es dagegen auf der Koppel, sollte dort auch genügend frisches Wasser zur Verfügung stehen. Es wird möglichst täglich gewechselt. Oft sehe man auf Koppeln eine alte Badewanne. Doch deren Größe könne dazu verleiten, das Wasser zu selten zu wechseln, weiß Tierärztin Gosch. «Darin vermehren sich dann schnell Algen.» Sie empfiehlt deshalb kleinere Gefäße, die auch schneller gereinigt und neu befüllt werden können.

Auch Pferde können übrigens Sonnenbrand bekommen. «Vor allem an unbehaarten und schwach behaarten Stellen am Kopf, etwa um die Augen oder die Nüstern», zählt Gosch auf. Besonders Pferde mit heller Haut seien gefährdet. Eine einfache Sonnenmilch aus der Drogerie reiche oft schon zum Schutz aus.

Allerdings könnten Pferde auch auf Sonnenmilch allergisch reagieren, was sich durch Mallorca-Akne ähnelnde Pusteln äußert. «Deshalb benutze ich für mein Pferd vorsichtshalber immer Zinksalbe. Sie wirkt wie ein Sun Blocker», sagt die Tierärztin.

Und wenn das Pferd auf der Koppel nur noch verbranntes Gras vorfindet? «Das macht nichts. Die Weiden sind in unseren Breiten oft schon fast zu nährstoffreich, was für die Pferde gar nicht so gut ist», erklärt Gosch. «Pferde haben ein Kaubedürfnis und das können sie auch mit verdorrtem Gras befriedigen.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 08. 2019
12:59 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Pferde Schutz Tierschutz Tierärztinnen und Tierärzte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Christian Kutzscher

29.11.2019

So bekämpft man den Katzenfloh

Flohkot oder nur normaler Dreck? Tierhalter sollten aufmerksam hinschauen. Denn hat sich der Floh einmal einquartiert, kann es nicht nur stressig, sondern auch gesundheitsgefährdend werden. » mehr

Pferd auf der Koppel

18.10.2019

Wie viele Pfunde ein Pferd tragen kann

Ist ein Reiter zu schwer, kann das beim Pferd zu dauerhaften Schäden führen. Das Gewicht des Reiters ist nicht der einzige Richtwert. Die Belastungsgrenze hängt auch von anderen Faktoren ab. » mehr

Kleiner Mischling

23.08.2019

Wie finde ich einen Mischlingswelpen?

Wer einen jungen Mischling ins Haus holen möchte, kann nicht einfach zum Züchter gehen. Über den Tierschutz können Interessenten jedoch fündig werden. Auch private Kleinanzeigen gibt es im Internet zur Genüge - dort ist ... » mehr

Hund am See

12.07.2019

Wenn der Hund im See zu viel trinkt

Auch Hunden tut im Sommer oft eine kleine Abkühlung im See gut. Nur einige Tiere trinken dabei literweise Wasser. Müssen Halter sich in dem Fall Sorgen machen? » mehr

Hund beim Fressen

22.05.2019

Hohe Keim-Gefahr beim Verfüttern von rohem Fleisch

Sie lehnen Fertig-Hundefutter ab, weil es Hunden schaden könnte. Dafür verfüttern Barf-Anhänger rohes Fleisch, Gemüse und Knochen. Eine Stichprobe der Stiftung Warentest zeigt nun, dass tiefgekühlte Menüs oft keimbelaste... » mehr

Katze spielt

17.01.2020

So wird Trockenfutter für Katzen nicht zum Dickmacher

Macht Trockenfutter Katzen krank? Nur wenn sie dadurch verfetten, sagt Tierärztin Sabine Schroll. Als ergänzende Beigabe sei es durchaus sinnvoll. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 08. 2019
12:59 Uhr



^