Lade Login-Box.
Topthemen: Kommunalwahl 2020Bilder vom WochenendeHof-GalerieBlitzerwarner

 

Clickerübungen mit Papagei & Co

Das Trainieren und Dressieren von Tieren mit einem Clicker kann Mensch und Tier viel Spaß bringen. Wichtig ist jedoch, dass das Tier nicht überfordert wird.



Roland Kaiser live in Coburg
Ein Clickertraining basiert auf Belohnung. Dazu sollte zuvor herausgefunden werden, was ein Leckerbissen für das Tier ist.   Foto: Henning Rosenbusch

Mit dem Geräusch eines sogenannten Clickers kann man Tieren ein bestimmtes Verhalten antrainieren. Denn immer wenn es klackt, weiß das Tier: Jetzt kommt eine Belohnung.

Wenn diese Trainingsform mit Papagei und Sittich nicht den gewünschten Erfolg hat, sind meist Fehler des Trainers Schuld, weiß Vogeltrainerin Ann Castro: «Wenn der Vogel bei einer Übung deutlich zögert oder sich sogar ganz verweigert, ist das ein Anzeichen für Überforderung», erklärt die Bloggerin in «Wellensittich & Papageien» (Ausgabe 4/2019).

Auf der Waage stehen, Medizin aus der Pipette trinken oder einfach nur auf den Finger hüpfen: All das können mögliche Ziele für das Training sein. Dabei rät Castro die Übungen in kleinstmögliche Schritte zu unterteilen. Dadurch haben Tier und Halter leichter Erfolgserlebnisse und Spaß, statt Frust und Verängstigung. Beim Training sollte man dem Vogel volle Aufmerksamkeit schenken - und nicht mehrere Dinge gleichzeitig machen.

Ob Hirsekolben, Kiefernsamen oder Sonnenblumenkerne - vor dem Clickern gilt es, den liebsten Leckerbissen des Vogels herauszufinden. Denn Clickertraining basiert auf Belohnung. Die Belohnungen sollten klein, aber häufig sein. Psychologisch ebenso wichtig: Eine Trainingseinheit sollte nicht länger als zwei Minuten dauern und immer beendet werden, wenn es am meisten Spaß macht. So behält der Vogel im Kopf, wie toll das Training war und nicht wie mühsam.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 08. 2019
05:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Erfolge Papageien Spaß Vögel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Laktoseintolerant bei Vögeln

14.02.2020

Laktoseintolerant: Milchprodukte sind nichts für Vögel

Da sie keine Jungen säugen, produzieren Vögel keine Milch und brauchen auch keine. Den Eiweißbedarf ihrer gefiederten Freunde müssen Vogelhalter anderweitig decken. » mehr

Papagei und Wellensittich

17.01.2020

Papageien und Wellensittiche ans Krallenfeilen gewöhnen

An Natursitzstangen aus Holz sollen sich Heimvögel selbst die Krallen stutzen. Irgendwann reicht das aber nicht mehr. Dann muss der Halter dem Tier die scharfen Spitzen abfeilen. Wie funktioniert das? » mehr

Ziervogel

03.01.2020

Heimvögel brauchen im Winter frische Luft

Trockene Luft ist für Wellensittiche und Papageien im Winter eine Belastung. Vögelbesitzer sollten daher regelmäßig lüften. » mehr

Wellensittich

27.11.2019

Raclette ist für Sittich und Papagei gefährlich

Raclette ist an Weihnachten oder Silvester sehr beliebt. Doch Vogelhalter bringen ihre Tiere damit in Lebensgefahr. » mehr

Wellensittiche sitzen auf einem Ast

04.10.2019

So gelingt das Spritzentraining mit Papagei und Co.

Wenn der gefiederte Gefährte krank ist, muss man unter Umständen Medikamente per Spritze verabreichen. Für den Ernstfall kann geübt werden - am besten spielerisch. » mehr

Wellensittiche

11.07.2019

Lebenserwartung von Vögeln steigern

Oft sind es schlicht Unkenntnisse, die zu schlechter Haltung führen. Deswegen sind fundierte Kenntnisse über die richtige Ernährung und Käfigausstattung auch für Vögel lebenswichtig. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 08. 2019
05:02 Uhr



^