Lade Login-Box.
Topthemen: Kommunalwahl 2020Bilder vom WochenendeHof-GalerieBlitzerwarner

 

Samtpfoten mögen es still auf dem Katzenklo

Um ihr Geschäft zu verrichten, müssen Katzen nicht unbedingt vor die Tür. Denn die Vierbeiner sind auch mit einem Katzenklo zufrieden - allerdings nur, wenn alles stimmt.



Katzenklo
Bei der Wahl des Standortes für das Katzenklo sollte nicht nur an ein stilles Örtchen, sondern auch an ausreichende Bewegungsfreiheit gedacht werden. Deshalb ist es keine gute Idee, das stille Örtchen in einer Ecke zu platzieren.   Foto: Ina Fassbender/dpa-tmn

Katzen sind von Natur aus reinliche Tiere. Damit sich die Mieze wohl und sauber fühlt, gibt es bei der Katzentoilette einiges zu beachten. Zunächst sollte das stille Örtchen eben genau das sein: ruhig.

Die Katzentoilette sollte weit weg von Lärmquellen aufgestellt werden, rät die Zeitschrift «Ein Herz für Tiere» (Ausgabe 09/2019). Zudem ist eine Platzierung in dunklen, feuchten Räumen wie dem Keller zu vermeiden.

Auch sollte das Katzenklo leicht zugänglich sein. Kleine Kätzchen brauchen außerdem einen niedrigen Rand für den leichten Einstieg. Bei erwachsenen Tieren ist es wichtig, dass sie genug Platz zum Scharren in der Toilette haben. Die Katzentoilette in Ecken zu platzieren, ist keine gute Idee - denn Miezen brauchen Bewegungsfreiheit.

Die Streu muss regelmäßig gewechselt, das Klo mehrmals pro Woche gereinigt werden. Anhand der Korngröße lässt sich bestimmen, wie feinmaschig die Streuschaufel sein sollte. Die Katzenstreu sollte staubarm sein und darf kein Asbest, Leim und Bindemittel enthalten. Welche Streu am besten passt, wird die Samtpfote selbst herausfinden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 09. 2019
04:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Natur Tiere und Tierwelt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kaninchen

31.01.2020

Angststarre des Kaninchens nicht fehlinterpretieren

Wer denkt, wenn sich sein Kaninchen nicht bewegt, ist es total entspannt, irrt sich. Die Angststarre ist ein Zeichen für Alarmbereitschaft oder sogar Todesangst. So schützt sich ein Langohr. » mehr

Bartagame

15.11.2019

Wie überwintert mein Reptil am besten?

Wenn neben Milch und Käse ein Gecko im Kühlschrank liegt, weiß man: Die Winterzeit für Reptilien hat begonnen. » mehr

Eine Katze strolcht durch einen Garten

09.10.2019

Katzen und Co. vor Todesfallen schützen

Offenes Fenster, Gartenteich, Regentonne: Streifen Katzen durch ihr Revier, begegnen ihnen viele Verlockungen - manche können fatal für sie enden. Wie Gartenbesitzer Tiere davor beschützen können. » mehr

Wellensittiche sitzen auf einem Ast

04.10.2019

So gelingt das Spritzentraining mit Papagei und Co.

Wenn der gefiederte Gefährte krank ist, muss man unter Umständen Medikamente per Spritze verabreichen. Für den Ernstfall kann geübt werden - am besten spielerisch. » mehr

Tierbestattung

14.02.2020

Tierbestattungen werden immer beliebter

Ein Haustier gilt oft als vollwertiges Familienmitglied. Verstirbt es, ist der Verlust entsprechend groß. Eine professionelle Bestattung hilft, von dem Tier würdevoll Abschied zu nehmen. Immer mehr Halter machen Gebrauch... » mehr

Tier-Notdienst

14.02.2020

Neue Pauschale macht Tier-Notdienst 59,50 Euro teurer

Tier-Notfälle mit Arzteinsatz werden teurer. Ab sofort wird eine Notdienst-Pauschale fällig und auch die Notdienst-Zeiten ändern sich. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 09. 2019
04:43 Uhr



^