Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

 

Was tun gegen Mundgeruch bei Vierbeinern?

Sie haben ihren tierischen Freund zum Kuscheln gern? Doch manchmal spricht etwas dagegen: fieser Mundgeruch. Eine Tierärztin erklärt, was dahinter steckt und was dagegen hilft.



Gähnender Hund
Schlechter Atem? Mundgeruch bei Hunden sollten Halter immer vom Tierarzt abklären lassen.   Foto: Uwe Anspach/dpa/dpa-tmn

Der Spaß mit Hund oder Katze kann rasch vergehen, wenn der Liebling gemütlich neben einem auf dem Sofa sitzt und dabei herzhaft gähnt. Da kann es passieren, dass bei Frauchen oder Herrchen der Atem stockt, weil einem ein feuchtwarmer Schwall übelriechender Ausdünstungen aus dem Hunde- oder Katzenmaul entgegenschlägt.

«Mundgeruch bei unseren Haustieren kann verschiedene Ursachen haben», erläutert Tina Hölscher, Tierärztin bei Aktion Tier. So könne hinter dem fauligen Geruch eine ernsthafte Erkrankung stecken. «Dem sollte der Tierbesitzer immer auf den Grund gehen», rät die Veterinärin.

Gerüche vom Tierfutter sind harmlos

Harmlos seien Düfte, die lediglich vom Tierfutter ausgehen. In diesen Fällen riecht die Atemluft aber auch tatsächlich nach dem soeben vom Tier verspeisten Futtermittel. Diese Duftnote unterscheide sich von Gerüchen, die durch Krankheiten bedingt sind.

Riecht der Atem säuerlich? Dann wird das Futter möglicherweise nicht gut vertragen. Hier könne ein Futterwechsel Abhilfe schaffen. Die Umstellung auf andere Nahrung sollte allerdings nie abrupt, sondern immer über einen Zeitraum von etwa einer Woche Schritt für Schritt erfolgen, indem täglich immer etwas mehr von dem neuen und weniger vom ursprünglichen Futter gegeben wird, empfiehlt Hölscher.

Hinter fauligem Atem kann Entzündung stecken

Riecht die Atemluft faulig? «Hinter eitrigem Atem stecken fast immer Entzündungen des Zahnfleischs oder des Zahnhalteapparates», warnt Hölscher. Das könne schmerzhaft für den Hund ausgehen und sollte vom Tierarzt untersucht werden.

Damit es nicht erst so weit kommt, können Besitzer vorbeugen. Hölscher rät zum Putzen der tierischen Zähne von klein an. «Tolerieren die Tiere das Putzen nicht, kann der Tierhalter das Zahnfleisch wenigstens mit Chlorhexidin-Gel betupfen», empfiehlt die Veterinärin. Das mache fast jeder Vierbeiner mit und helfe sehr gut gegen Entzündungen und damit auch gegen den unangenehmen Mundgeruch.

© dpa-infocom, dpa:201112-99-309625/4

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 11. 2020
04:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Haustiere Tiere und Tierwelt Tierfutter Tierhalterinnen und Tierhalter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kleiner Hund

24.11.2020

Haustiere sollten auch weiterhin zum Lebensstil passen

Tierschützer warnen davor, sich in der Corona-Krise als Trost ein Haustier anzuschaffen. Denn wie geht es für das Tier weiter, wenn sich der eingeschränkte Alltag wieder normalisiert? » mehr

Wildschwein

22.09.2020

Schweinepest: Wildschweinkadaver notfalls per 112 melden

Die Afrikanische Schweinepest ist in Deutschland angekommen. Für Menschen stellt die Krankheit keine Gefahr dar - sie können aber dafür sorgen, dass sie sich nicht weiter ausbreitet. » mehr

Den Hund vor Giftködern schützen

12.08.2020

Den Hund vor Giftködern schützen

Sie sind als leckere Hackbällchen oder Wurst-Häppchen getarnt, sind aber höchst gefährlich für das Tier. Wie können Hundehalter ihre Vierbeiner vor Giftködern schützen - und notfalls retten? » mehr

Katze

17.07.2020

Katzen benötigen regelmäßige Wurmkuren

Würmer können für Katzen und Menschen eine Gefahr werden. Ihre Ausbreitung lässt sich mit regelmäßigen Wurmkuren verhindern. Wie oft sollte man seine Lieblinge behandeln? » mehr

Netze bewahren Katzen vor dem Sprung vom Balkon

16.11.2020

Mieter dürfen Katzennetz an Balkon anbringen

In Städten leben Katzen oft in Wohnungen. Gibt es einen Balkon, können die Tiere auch mal raus. Um zu verhindern, dass die Katzen einfach auf die Straße springen, sind Katzennetze zulässig. » mehr

Spezialsprechstunde für übergewichtige Haustiere

05.10.2020

Uni-Tierärzte helfen beim Abspecken

Ein Stück Käse hier, ein Leckerli da: Selbst achtsamen Tierhaltern kann es passieren, dass ihre Lieblinge zu dick werden. Zumal viele Futterhersteller zu große Portionen empfehlen. An der Münchner Uni-Tierklinik gibt es ... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 11. 2020
04:44 Uhr



^