Lade Login-Box.

Initiative         Ansprechpartner »        Testperson werden »
©aletia2011 - stock.adobe.com

« zurück zur Übersicht

Anzeige

Die Diabetiker-Selbsthilfe, Hochfranken-Fichtelgebirge lädt zum Themenabend und zu den Diabetiker-Treffen ein

Blutzucker messen leicht gemacht

Die Diabetiker-Selbsthilfe, Hochfranken-Fichtelgebirge ist ein eigenständiger Selbsthilfeverbund von zurzeit fünf örtlichen und regionalen Diabetiker-Selbsthilfegruppen, sogenannten DIA-Treffs. Sie arbeiten alle ehrenamtlich, örtlich und regional in der Region Hochfranken-Fichtelgebirge: vorwiegend in den Landkreisen Hof und Wunsiedel.



EXPERTEN-KONTAKTE

in der Region finden Sie am Ende des Artikels.

Mit moderner Technologie werden die Zuckerwerte des Diabetikers vom Sensor, der auf dem Oberarm sitzt, gescannt. Foto: Adobe Stock/lukszczepanski
Mit moderner Technologie werden die Zuckerwerte des Diabetikers vom Sensor, der auf dem
Oberarm sitzt, gescannt. Foto: Adobe Stock/lukszczepanski

„Zum kostenfreien Themenabend am Mittwoch,11. September 2019, um 19 Uhr laden wir Diabetiker, Angehörige und alle Interessierten herzlichein“, so Klaus Fiedler, Gruppenleiter der Diabetiker-Selbsthilfe Hochfranken-Fichtelgebirge (DSH-HF). „Diese Veranstaltung findet erstmalig im Saal des ‚FAM-EJF-Familienzentrums’ in der Karl-Marx-Straße 8 in 95100 Selb statt.“ Parkplätze sind in der Ludwigsstraße, Schillerstraße und nähe der Norma. Es empfiehlt sich Fahrgemeinschaften zu bilden, sollte keine Fahrmöglichkeit bestehen, hilft Klaus Fiedler weiter (Tel. 09238-9909820).

Themenabend zum ‚FreeStyle Libre2‘

Holger Hauer, geprüfter Pharmareferent und Gebietsleiter von „Abbott Diabetes Care“, referiert zumThema „Kontinuierliche Blutzuckermessung – Auswertung der Messdaten und Neues vom ‚FreeStyleLibre2‘“. Was bietet sich für die bessere Behandlung von Diabetes mellitus an? Viel versprechend sind die neuen technischen Entwicklungen in der Diabetologie und erste Meldungen über die „Künstliche Bauchspeicheldrüse“. Die künstliche Bauchspeicheldrüse ist ein System, das den Blutzuckerspiegel mit einem kontinuierlichen Blutzuckermessgerät misst und diese Informationen an eine Insulinpumpe weiterleitet, die die benötigte Insulinmenge berechnet und in den Körper abgibt. Ein Segen für alle Typ1 Diabetiker.

Werte werden gescannt

Schon einige Zeit auf den Markt ist der „FreeStyle Libre“, eine kontinuierliche Blutzuckermessung mit einem Sensor, der auf dem Oberarm getragen wird und über eine kleine Sonde die Glukosekonzentration im Unterhautfettgewebe misst. Um die Werte zu ermitteln, muss nur ein Scanner in die Nähe des Sensors gebracht werden.

Nun gibt es die nächste Generation der sensorbasierten Glukosemessung, den „FreeStyle Libre2“. Welche Vorteile bietet der „Libre2“ für alle Diabetiker, auch für die große Anzahlder Typ 2 Diabetiker? Welche neuen Funktionen sind damit möglich. Was verspricht die Genauigkeit der Blutzuckermessung, und welche Möglichkeiten bieten die erfassten Messwerte und deren Auswertung? Wer hat Anspruch darauf, und wann werden die Kosten von der gesetzlichen Krankenkassen übernommen? All dies wird Holger Hauer in seinem Vortrag erklären und persönliche Fragen zur neuen Sensormessung beantworten. Zusätzlich besteht, im beschränkten Umfang, die Möglichkeit die Funktion und Handhabung des „Libre2“ zu testen.

Die Veranstaltung ist kostenlos und für alle Diabetiker und Angehörige empfehlenswert, ebenso für das Fachpersonal im Gesundheits- und Pflegebereich. MD


Klaus Fiedler Gruppenleiter DIA-Treff DSH-HF

Diabetiker, Angehörige und Interessierte sind herzlich zu den kostenfreien Diabetiker-Treffs eingeladen. Für weitere Informationen und Fragen zur Veranstaltung am 11. September und zur Diabetiker Selbsthilfe steht Klaus Fiedler, Gruppenleiter der Diabetiker-Selbsthilfe, Hochfranken-Fichtelgebirge (DSH-HF) gerne zur Verfügung. Tel. 09238-9909820


Sabine Müller Gruppenleitung DIA-Treff Selb

Jeden 1. Mittwoch im Monat findet um 15 Uhr der Diabetiker-Treff in Selb im Café Ludwig, Ludwigstasse 13, in 95100 Selb statt. Nächster Diabetiker-Treff: Mittwoch, 2. Oktober 2019 15 Uhr
Diskussionsrunde zum Thema Gesundheit und Heilung - „Aktuelles in der Pflege“ Überraschungsgast und Referentin: Doris Walter
Kontakt: Sabine Müller, Tel. 09287/ 2101, Stellv. Leitung: Renate Wächter, Tel. 09287-3597


Martina Dengler-Heß Gruppenleitung DIA-Treff Typ 1 Diabetiker

Jeden 4. Mittwoch im Monat um 19 Uhr im Haus Perlenbach, Kornbergstraße 3, 95173 Schönwald. Nächster Diabetiker-Treff: Mittwoch, 25. September 19 Uhr
Thema: Wie kann mich die GKV / AOK unterstützen? Referent: Klaus Schönauer. Stellen Sie Ihre Fragen bitte vorab per E-Mail an: diabetiker-selbsthilfe.hochfranken-fichtelgebirge@outlook.de
Kontakt: Martina Dengler-Heß, Tel. 09285-5861


Jürgen Lang Gruppenleitung DIA-Treff Röslau

Jeden 1. Donnerstag im Monat um 19 Uhr Diabetiker-Treff mit Fachreferenten und Erfahrungsaustausch in der Caféteria Musenkuss, Hauptstraße 1, in 95195 Röslau. Nächster Diabetiker-Treff: Donnerstag, 10. Oktober 19 Uhr
Thema: Raus aus der Fettfalle, aber wie? Gute und schlechte Nahrungsfette, welche Fette sind gefährlich? Referentin Stefanie Eckardt
Diabetiker und Interessierte in Röslau und Umgebung sind herzlich eingeladen.
Kontakt: Jürgen Lang, Tel. 09238-662


Erika Wetzel Gruppenleitung DIA-Treff Rehau

Jeden 3. Mittwoch im Monat findet um 15 Uhr der Diabetiker-Treff im ASV–Heim, Wüstenbrunnerstraße 8, in 95111 Rehau statt. Nächster Diabetiker-Treff: Mittwoch, 18. September 15 Uhr
Thema: Augenerkrankungen, Referent: Dr. Ralf Paschke
Kontakt: Erika Wetzel, Tel. 09283-5387

Diesen Artikel teilen

« zurück zur Übersicht

^