Lade Login-Box.

Initiative         Ansprechpartner »        Testperson werden »
©aletia2011 - stock.adobe.com

« zurück zur Übersicht

Anzeige

Mit diesen Tipps hat die Frühjahrsmüdigkeit keine Chance

Aktiv in den Frühling starten

Wenn die Tage wieder spürbar länger werden und warme Sonnenstrahlen nicht nur die Haut, sondern auch die Seele verwöhnen, steigt die Freude, sich viel zu bewegen – am liebsten an der frischen Luft in der Natur. Das macht nicht nur Spaß und gute Laune, sondern es kurbelt auch den Stoffwechsel an. Und ganz nebenbei können so auch überflüssige Pfunde purzeln, die sich im Winter angesammelt haben.




Bewegung an der frischen Luft sorgt für Wohlbefinden und gute Laune. Foto: AdobeStock

Aktiv gegen Frühjahrsmüdigkeit

Um zunächst die bei vielen Menschen berüchtigte ‚Frühjahrsmüdigkeit‘ zu überwinden, bei der sich der Körper von der kalten auf die warme Jahreszeit umstellt, sind Sonne, frische Luft, Bewegung und die richtige Ernährung wichtige Faktoren.

1. Gesunde Ernährung ist jetzt besonders wichtig für den Körper. Vitaminlieferanten wie Gemüse und Obst, aber auch Vollkornprodukte oder mageres Fleisch geben Energie, wecken die Lebensgeister und vertreiben gleichzeitig den überflüssigen Winterspeck.

2. Bewusste Auszeiten am Abend, aber auch zwischendurch helfen Körper und Seele in den Rhythmus der neuen Jahreszeit zu kommen. Nach einem Tag voller Aktivitäten ist ein gemütlicher Abend genau das Richtige.

3. Wechselduschen helfen zusätzlich, den Kreislauf anzukurbeln, und härten ganz nebenbei auch das Immunsystem ab. Während im ersten Schritt die warme Dusche die Gefäße weitet, ziehen diese sich im zweiten Schritt mit kühlem Wasser wieder zusammen. Durch den Temperaturunterschied wird die Durchblutung angeregt. Schöner ‚Nebeneffekt‘: Gut durchblutete Haut sieht einfach frischer und rosiger aus.

4. Walken, Joggen, aber auch entspannte Spaziergänge an der frischen Luft sind jetzt ebenfalls genau richtig. Denn sie kurbeln den Hormonhaushalt an und machen uns fit. In einer Gruppe mit Gleichgesinnten macht es übrigens noch mal so viel Spaß. Das Schöne: Egal, ob Anfänger oder Best Ager, das Tempo kann ganz entspannt je nach Fitness gestaltet werden. Um sich dabei rundum wohlzufühlen, ist die richtige Kleidung wichtig.

 

Mit regelmäßiger Bewegung, einer gesunden Ernährung und bewussten Auszeiten vom Alltag steigt die Vorfreude auf die sonnigen Jahreszeiten und der Frühling kann durchstarten.

Diesen Artikel teilen

« zurück zur Übersicht

^