Lade Login-Box.

Initiative         Ansprechpartner »        Testperson werden »
©aletia2011 - stock.adobe.com

« zurück zur Übersicht

Anzeige

Besser schlafen – Regener ation von Gehirn, Herz-Kreislauf und Muskelgruppen

Gesunder Schlaf mit der Testsiegermatratze

Der gesunde Schlaf ist nachweislich die wichtigste Quelle für Gesundheit und Leistungsvermögen. Das trifft auf junge Leute ebenso zu wie auf Menschen im fortgeschrittenen Lebensalter. Gesunder und ausdauernder Schlaf ist für die Regeneration von Gehirn, Herz-Kreislauf und Muskelgruppen wichtig. Einer Studie zufolge schläft der Mensch in seinem Leben insgesamt 24 Jahre.



EXPERTEN-KONTAKT

Schlafberater Wolfgang Hadersdorfer

Vereinbaren Sie einen Termin mit Schlafberater Wolfgang Hadersdorfer.

Kontakt: 09281-7779782
Sperschneider Sanitätshaus GmbH Königstraße 17, 95028 Hof


Ein Schwerpunkt für einen gesunden und erholsamen Schlaf bildet die Matratze, denn die soll die ideale Liegeposition vermitteln. Foto: dpa

Gesund schlafen – aber wie? Um auch im Alter ein gesundes Leben führen zu können, darf guter Schlaf als dritte Säule neben ausgewogener Ernährung und ausreichender Bewegung nicht vernachlässigt werden. Denn der Schlaf ist ein unverzichtbarer Faktor, der hilft, das Gleichgewicht zwischen Tätigkeiten und Anstrengungen tagsüber zu schaffen. Allerdings ist es vor allem älteren Personen nicht bewusst, dass sie schlecht beziehungsweise ungesund schlafen. Das hat Konsequenzen, die auch auf Unwissenheit beruhen. Das beginnt schon bei der Schlafdauer. Es gibt keine ideale Schlafdauer, an die sich jeder Mensch orientieren sollte. Wie viel Schlaf wirklich notwendig ist, variiert von Person zu Person. Genetische Anlagen, Alter, Schlafroutine, Gesundheitszustand und die innere Uhr spielen dabei eine sehr große Rolle. Das sind die Faktoren, die den menschlichen Organismus direkt betreffen und nicht steuerbar beziehungsweise beeinflussbar sind. Auf der anderen Seite stehen Faktoren, die direkt im Zusammenhang mit einem Schlafgefühl stehen: die Matratze, das Bett, betrachtet als gesamter Ruhepol, die Bettdeckengröße, das Kopfkissen mit entsprechender Füllung, die Zimmertemperatur und natürlich auch, ob der Körper auf Allergien reagiert.

Schwerpunkt für einen gesunden und erholsamen Schlaf bildet die Matratze, damit sich Wirbelsäule und Muskulatur nachts am besten regenerieren und entspannen können. In diesem Fall muss man sich ganz auf die Matratze verlassen können. Denn die ideale Liegeposition ist entscheidend, unabhängig davon, ob seitlich, auf dem Rücken oder auch dem Bauch geschlafen wird. Die natürliche S-Form der Wirbelsäule sollte auch beim Schlafen eingehalten werden. Das bedeutet, dass die Matratze bei den natürlichen Wölbungen der Wirbelsäule stützen muss und auch nachgeben soll, wo sie belastet wird.

Hier setzt das Sanitätshaus Sperschneider mit seinen Filialen in Hof, Selb und Naila an. Das Sanitätshaus hat sich unter der Thematik: „Sie wollen die Matratze mit den jemals bestgetesteten Liegeeigenschaften? “ auf die Suche nach einer Matratze begeben. Fündig geworden ist das Sanitätshaus beim Verbraucherportal „Stiftung Warentest“. Jörg Sperschneider, Geschäftsführer des gleichnamigen Sanitätshauses: „DieTestsiegermatratze ist eine Matratze, die es für jede Person in drei unterschiedlichen Härtegraden gibt. Dabei handelt es sich nicht um eine übliche Kaltschaummatratze, sondern um eine hochwertige 7-Zonen-Latexmatratze. Diese verfügt über ideale Liegeeigenschaften, wie es die ‚Stiftung Warentest ‘ in ihren Untersuchungen mit „gut“ bestätigt hat.“ Auch eignet sich die Testsiegermatratze sehr gut für Pflegebetten. Diese kann inklusive kostenfreier Lieferung zum Preis von 599 Euro auch nachgeliefert werden.

Das Sanitätshaus Sperschneider liefert die Testsiegermatratze, die komplett in der Bundesrepublik gefertigt wird, gratis. Altmatratzen werden gegen einen geringen Aufpreis von zehn Euro mitgenommen und entsprechend entsorgt. Auf einen zweiten Aspekt macht Jörg Sperscheider aufmerksam: Nach acht Jahren, bei preiswerten Matratzen schon nach fünf Jahren, empfiehlt es sich, eine Matratze abstoßen und durch eine neue ersetzen. Der Grund hierfür ist der im Laufe der Zeit zunehmend hohe Anteil an Allergenen. Der Kot der Bettmilbe führt zu Atemnot, angeschwollenen Augen und anderen Krankheiten. Auch verformen sich die Matratzen mit der Zeit. Das kann auf Dauer zu Rückenbeschwerden führen.

Diesen Artikel teilen

« zurück zur Übersicht

^