Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHitzewelleMit Video: HöllentalbrückenGerch

Anzeige

Studie zeigt: Menschen streben nach mehr Natur

Prozent der Deutschen verbringen im Schnitt nur maximal eine Stunde pro Tag in der Natur und das, obwohl 88 Prozent der Befragten antworteten, gern mehr Zeit in der Natur verbringen zu wollen.



Natur pur: Blick und frische Luft durch ein offenes Fenster.   Foto: Velux /akz-i

Zu diesen Ergebnissen kommt eine globale YouGov-Studie im Auftrag von Velux, bei der in 15 Ländern Europas und Nordamerikas über 16.800 Erwachsene befragt wurden.

85 Prozent aller Befragten gaben an, als Kind in der Regel mehr Zeit in der Natur verbracht zu haben, als es Kinder heute tun. Das verdeutlicht, dass es sich um ein zunehmendes globales Problem handelt, wenn die Menschen sich immer mehr von der Natur entfernen. Denn mehrere klinische und experimentelle Studien haben einen positiven Zusammenhang zwischen Natur und der psychischen Gesundheit festgestellt. Terry Hartig, Professor für Umweltpsychologie an der Universität Uppsala, realisiert Studien zur Erforschung einer erholsamen Umgebung. 2014 hat er in der Veröffentlichung „Nature and Health“ dokumentiert, wie sich ein Aufenthalt in der Natur oder der Kontakt zur Natur auf die Gesundheit auswirken kann. Mit seinen Forschungskollegen hat er festgestellt, dass der Aufenthalt in oder auch nur das Betrachten von natürlichen Umgebungen und Merkmalen zu einer Reihe von kurzfristigen gesundheitsrelevanten Folgen führen kann. Insbesondere erholsame Effekte bei Stress und Konzentrationsschwäche werden genannt. „Die Natur kann das Risiko von Krankheiten durch chronischen Stress reduzieren und eine Reihe weiterer Auswirkungen wie das subjektive Wohlbefinden fördern“, erklärt Terry Hartig.

Soweit es möglich ist, erscheint es demzufolge ratsam, die Zeit in der Natur zu erhöhen. Wie die YouGov-Studie zeigt, gelingt das den meisten Menschen jedoch nicht. Da allein schon das Wahrnehmen von Natur positive Auswirkungen haben kann, sollten Gebäude künftig verstärkt so geplant werden, dass auch in Innenräumen möglichst viele Aspekte der Natur erfahrbar werden. Dies kann der Blick auf die Natur sein, die Möglichkeit, Fenster zu öffnen, um die Natur hören und fühlen zu können, oder der Einfall von Tageslicht, der die Tageszeiten durch den Lauf der Sonne auch in Innenräumen erlebbar macht. akz-i 

Weitere Informationen zum Thema, wie Häuser aktiv so gestaltet werden können, dass der Wunsch nach mehr Natur auch im täglichen Indoor-Leben erlebbar ist, finden Sie unter dem weiterführenden Link www.letnaturebackin.com

Diesen Artikel teilen / ausdrucken


^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".