Lade Login-Box.
Topthemen: Hofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

 

Mit Vorlauf nach Förderprogrammen für Altbausanierung suchen

Das Budget für eine Sanierung ist meist begrenzt. Daher lohnt es sich, nach Förderprogrammen zu suchen. Diese knüpfen bestimmte Bedingungen an die Zuschüsse. Private Bauherren sollten also genügend Zeit für die Antragstellung einplanen.



Wärmedämmung
Bei der Sanierung gilt: Erst den Antrag für ein Förderprogramm stellen, dann mit dem Dämmen beginnen.   Foto: Armin Weigel/dpa

Die energetische Sanierung eines Altbaus ist oft eine größere Investition. Private Bauherren können aber von zahlreichen Förderprogrammen profitieren.

Dafür sollten sie mit genügend Vorlauf die Voraussetzungen und Fristen recherchieren. Denn meist müssen sie vor Beginn der Arbeiten einen Antrag stellen sowie bestimmte Standards erfüllen, informiert das vom Umweltministerium Baden-Württemberg geförderte Informationsprogramm Zukunft Altbau.

Zuschüsse gibt es unter anderem bei Städten und Kommunen sowie bei der KfW-Bank oder dem Bundesamt für Wirtschaft- und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Da sich die Bestimmungen und Förderkriterien immer wieder ändern, sollten sich Bauherren einen aktuellen Überblick verschaffen. Möglich ist dies beispielsweise unter www.energiefoerderung.info .

Eine kostenlose Broschüre mit Checklisten und Tipps zum Thema Altbau energetisch sanieren finden Interessierte außerdem unter www.zukunftaltbau.de/material/.

Service:

Kostenfreies Beratungstelefon von Zukunft Altbau unter 08000 12 33 33 oder auf www.zukunftaltbau.de .

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 06. 2017
05:05 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Altbausanierung Bauherren Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle KfW Bankengruppe
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Baufinanzierung

10.07.2019

Diese Webseite listet Förder-Angebote für Bauherren auf

Ob Neubau oder Bestandsbauten - Immobilien werden immer teurer. Für viele Bauherren und Käufer kommt es daher auf eine staatliche Bauförderung an. Ein Internetportal zeigt, welche Möglichkeiten es gibt. » mehr

Annabel Oelmann

11.02.2019

Was kostet eine Renovierung?

Alte Heizungen, schlechte Wärmedämmung, unmoderne Bäder und Küchen stören irgendwann nicht nur die Bewohner. Sie mindern auch den Wert der Immobilien. Höchste Zeit für die Renovierung. » mehr

Baukindergeld läuft aus

04.09.2019

Baukindergeld läuft Ende 2020 aus

Den Antrag auf Baukindergeld sollten Eltern, die ein Eigenheim bauen oder kaufen, nicht mehr lange aufschieben. Denn viel Zeit bleibt nicht mehr, um von dem Fördergeld zu profitieren. Voraussichtlich wird es schon Ende d... » mehr

Baustelle

09.10.2019

Keller-Planung ist vom Grundwasserspiegel abhängig

Ein Keller ist teuer, daher wollen viele Bauherren bei dessen Bau sparen. Allerdings kann hoch stehendes Grundwasser die Kosten steigern - sonst drohen Feuchtigkeitsschäden. » mehr

Ölheizung

12.08.2019

Alte Ölheizung ausmustern: Diese Fördermöglichkeiten gibt es

Alte Ölheizungen stoßen viel Kohlendioxid aus. Deshalb hat CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer nun eine Art Abwrackprämie angeregt. Aber gibt es nicht schon Förderprogramme für die Heizungsmodernisierung? » mehr

Wärmedämmung

03.10.2019

Wärmedämmung endet an der Grundstücksgrenze

Die Dämmung eines Hauses hilft Immobilienbesitzern, Energiekosten zu sparen. Daher lohnt es manchmal nachzurüsten. Doch nicht immer sind alle Maßnahmen erlaubt. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 06. 2017
05:05 Uhr



^