Lade Login-Box.
Topthemen: Live-Ticker "Rock im Park"Mit Video: HöllentalbrückenSchlappentag

 

Vor Einbrüchen in der dunklen Jahreszeit schützen

Wirkt das Haus bewohnt, halten Einbrecher meist Abstand. Moderne Smart-Home-Geräte wie digital steuerbare Leuchten erwecken das Eigenheim zum Leben, selbst wenn niemand zuhause ist.



Einbrecher
Vorgetäuschte Anwesenheit durch ferngesteuerte Leuchten kann Einbrecher abschrecken.   Foto: Daniel Maurer

Vor Einbrechern schützt man sich am besten durch Anwesenheit im Haus. Oder man gaukelt diese eben vor. Gerade in der dunklen Jahreszeit kann das hilfreich sein.

Aus der Ferne mit dem Smart Home steuerbare Beleuchtung, Rollläden und etwa auch Geräte mit akustischer Wirkung wie die Musikanlage können Einbrecher auf Erkundungstour abschrecken.

Insbesondere auch die Beleuchtung des Hauses von außen spielt beim Einbruchschutz in der Dunkelheit eine Rolle. Wenn Türen und Fenster beleuchtet sind, fällt zum Beispiel Nachbarn oder Passanten auch eher auf, dass sich daran jemand zu schaffen macht. Die Initiative für aktiven Einbruchschutz «Nicht bei mir!» rät, die Beleuchtung so auszurichten, dass die Hausfront ausgeleuchtet ist. Die Experten verweisen auf Erfahrungen der Kriminalpolizei, wonach Halogenscheinwerfer mit mindestens 500 Watt sicher vor Sabotage sind, wenn sie mindestens 3,5 Meter hoch angebracht sind.

Aktivieren lassen sich digital steuerbare Leuchten im und am Haus bei früh eintretender Dunkelheit und Abwesenheit der Bewohner über das Smartphone sogar aus der Ferne. Aber auch einfache und oft günstigere Bewegungsmelder oder Zeitschaltuhren sind eine Möglichkeit.

Allerdings betont die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes , dass all diese Lösungen kein durchgängiges und damit zuverlässiges Einbruchmelde- oder Gefahrenwarnsystem seien. Vielmehr handele es sich dabei um eine Ergänzung zum mechanischen Grundschutz - also zu guten Schlössern und Riegeln. Aber die Polizei empfiehlt das Smart Home im Rahmen der Anwesenheitssimulation.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 11. 2018
13:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Digitaltechnik Eigenheim Jahreszeiten Lampen Polizei
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Vor dem Bau steht die größte Frage

vor 22 Stunden

Wie groß muss das Budget zum Hauskauf sein?

Wie viel Haus bekomme ich fürs Geld? Oder wie viel Geld brauche ich fürs Haus? Wie man es auch dreht und wendet: Das eigene Budget hat einen entscheidenden Einfluss auf die Größe der Immobilie, die man sich leisten kann. » mehr

Bauabnahme

07.06.2019

Warum die Bauabnahme für Bauherren so wichtig ist

Vor dem Einzug ins Eigenheim findet die Bauabnahme statt. Sie sollte sorgfältig durchgeführt werden. Experten erklären, welche Risiken Bauherren andernfalls drohen. » mehr

Leuchte «Aimei»

10.04.2019

Neue Leuchten von der Mailänder Möbelmesse

Wie entstehen neue Produkte? Schaut man sich auf der Mailänder Möbelmesse um, zeigt sich bei den Leuchten eine ganze Bandbreite der Inspirationen. Manche Designer setzen auf Obst, andere greifen nach den Sternen. » mehr

Smarte Lampe

03.04.2019

Beim Kauf smarter Leuchten die Datenschutzerklärung lesen

Wie alle smarten Geräte, können auch mit dem Internet verbundene Leuchten ein Sicherheitsrisiko sein. Was Verbraucher beim Kauf und der Nutzung beachten sollten: » mehr

Immobilien-Leibrente

01.10.2018

Für wen sich eine Leibrente lohnt

Wette auf den Tod, nennen es die einen, einen Weg um sich im Rentenalter Wünsche zu erfüllen ist es für die anderen: Bei der Leibrente verkaufen Senioren ihr Eigenheim, bleiben aber trotzdem in der Immobilie wohnen. » mehr

Digitaler Stromzähler

06.02.2019

Digitalen Stromzähler nicht doppelt bezahlen

Manche Mieter haben einen digitalen Stromzähler. Dessen Betrieb wird oft gesondert abgerechnet. Wenn das passiert, müssen Verbraucher darauf achten, dass diese Kosten nicht auch noch in einer anderen Rechnung auftauchen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 11. 2018
13:57 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".