Lade Login-Box.
Topthemen: KinderfilmfestAutonomes Fahren in OberfrankenBilder vom WochenendeBlitzerwarner

 

Eine gute Zange kostet mindestens 20 Euro

Eine Zange muss gut in der Hand liegen, fest zupacken oder sauber trennen können. In einem Test der Zeitschrift «Selbst ist der Mann» schnitten die überprüften Werkzeuge im Großen und Ganzen recht gut ab. Allzu günstige Schnäppchen sollten Heimwerker jedoch meiden.



Kombizangen
Bei der Auswahl einer Kombizange sollte man sich das Maul genau ansehen: Liegen dort beide Teile exakt aufeinander?   Foto: selbst ist der Mann, Ausgabe 4/2019

Zangen gibt es in jedem Werkzeugkasten, bei häufigem Gebrauch müssen sie einiges aushalten. Gemeinsam mit der Versuchs- und Prüfanstalt (VPA) hat nun die Zeitschrift «Selbst ist der Mann» (Ausgabe März 2019) Kombizangen, Seitenschneider und Greifzangen mit Gleitgelenk unter die Lupe genommen.

Sie kommt zu dem Ergebnis: «Im Grunde genommen sind alle Produkte, die man als Markenware im Handel bekommt, gut. Abstand sollte man aber von Schnäppchenangeboten nehmen», wie Redakteur Peter Baruschke erklärt.

Konkret stellten die Tester fest: Zangen zum Preis von weniger als 10 Euro sind instabil, trennen oder schneiden schlecht. Mindestens 20 Euro müssten Heimwerker für eine gute Zange schon ausgeben.

Vor dem Kauf sollten sie die Zange anfassen. «Wie alles Handwerkszeug muss eine Zange gut in der Hand liegen», erklärt Baruschke. «Bei einer Kombizange kann man sich das Maul ansehen: Liegen dort beide Teile genau aufeinander?» Hilfreich ist auch der Test mit einem Stück Papier: Die Zange muss das Blatt gut greifen und festhalten können. Ein Seitenschneider sollte das Papier sauber durchtrennen. Bei Rohrzangen gilt: Je feiner die Verstellmechanik, desto besser.

Zangen sind Gebrauchsgegenstände und nutzen sich mit der Zeit ab. Vor allem, wenn man harten Draht durchtrennt, sind an der Klinge bereits nach wenigen Schnitten kleine Macken zu sehen. Dafür hat Peter Baruschke einen Praxistipp: «Mit der Kombizange kann man sehr viel machen, aber verwenden Sie sie nicht zum Schneiden harter Drähte. Dafür ist der Seitenschneider gedacht. Er hat oft ein sogenanntes Kraftgelenk, das einen zusätzlichen Hebel bietet, und ist in der Regel etwas verschleißfester.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 03. 2019
12:59 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Werkzeug Zeitschriften
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Ein Kleinkind steht an einem offenen Küchenschrank

02.12.2019

Praktische Kindersicherung fürs Haus

Kinder stellen alles auf den Kopf. Und sie klettern auf alles, was ihre Beinchen erreicht. Was sollten Eltern am dringendsten absichern - ohne gleich ihr Haus zu Fort Knox zu machen? » mehr

Jan Müller

19.11.2019

Dieser DDR-Faltstrandkorb bietet Liegekomfort für unterwegs

Liebhaber von DDR-Möbeln dürften sich freuen: Ein Heringsdorfer Hersteller baut ab kommenden Jahr einen Faltstrandkorb aus Aluminium. Der hilft nicht nur gegen Sonne. » mehr

Schutz vor Einbrechern

25.10.2019

Wie viel Einbruchschutz ist nötig?

Gute Nachrichten: Zuletzt gab es weniger Einbrüche. 2018 sank die Zahl auf den niedrigsten Stand seit mindestens 20 Jahren. Viele fragen sich nun, ob sie einen teuren Einbruchschutz noch brauchen. » mehr

Werkzeugset

14.10.2019

Das gehört zur Grundausstattung einer Werkzeugkiste

Ein Bild aufhängen, mal eine Schraube festziehen oder ein Regal aufbauen: Ohne ein Minimum an Werkzeug kommt kein Haushalt aus. Aber wie viel braucht man wirklich? » mehr

Parkett

16.09.2019

Schäden im Parkettboden selbst beheben

Nicht jede kleine Macke im Holzfußboden ist gleich ein Fall für den Fachmann - vieles lässt sich auch in Eigenregie erledigen. Material und Werkzeug dafür gibt es sogar im fertigen Set. » mehr

Roland Huhn

15.07.2019

Fahrradgaragen sind Diebstahlschutz und Blickfang im Garten

Wohin mit dem Fahrrad, wenn es mal nicht fährt? Fahrradgaragen sind eine Möglichkeit, den Drahtesel sicher unterzubringen. Hier ist es gut geschützt vor der Witterung und vor Diebstahl. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 03. 2019
12:59 Uhr



^