Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

 

Wie sollte ich mein Schlafzimmer einrichten?

Weniger ist mehr - diese Regel gilt vor allem bei der Einrichtung des Schlafzimmers. Aber für einen erholsamen Schlaf gilt es auch, die wenigen Möbel gut überlegt aufzustellen.



Kühle Farben
Eher kühle Farben wie ein helles Blau im Schlafzimmer sind sinnvoll, sie wirken beruhigend.   Foto: Schlaraffia/VDM/dpa-tmn » zu den Bildern

Rund ein Drittel seiner Lebenszeit verbringt der durchschnittliche Deutsche im Schlafzimmer - und trotzdem bekommt dieser Raum viel zu wenig Beachtung.

«Das Schlafzimmer in Deutschland ist die Rumpelkammer des Menschen. Dabei sollte es das Schatzkistchen sein», sagt Prof. Eckart Rüther vom Schlafmedizinischen Institut Prosomno in München. Wer also sein Schlafzimmer neu einrichten möchte, sollte es erst einmal entrümpeln, rät er: «Koffer und Fahrräder müssen raus.»

Das Schlafzimmer ist der Raum für die Erholungsphase. Daher sollte man ihn auch als Wohlfühloase einrichten. Das fängt schon bei der Wandfarbe für die richtige Grundstimmung an.

Die richtigen Wandfarben wählen

«Der Klassiker sind weiße Wände, das ist sehr neutral», sagt Ursula Geismann vom Verband der Deutschen Möbelindustrie. «Wenn man mit bunten Farben spielen will, sollte man eher kühle Farben wählen, die beruhigend wirken - Blautöne, Grüntöne oder sogar Violett.» Kräftige aktivierende Farben wie Gelb oder Rot oder gar wild gemusterte Tapeten vermeide man besser. Schließlich sollte man abends, wenn es ans Schlafen geht, möglichst nur noch wenigen Reizen ausgesetzt sein.

Schallschluckende Einrichtung

Aus diesem Grund sollte man auch mit Möbeln und Dekoration sparsam umgehen. Aber nicht nur optische, auch akustische Reize sollten möglichst gedämpft werden. «Wenn man keine Allergien hat, ist ein Teppich im Schlafzimmer sehr schallschluckend. Sonst kann man auch mit Gardinen oder Vorhängen noch viel erreichen», so Geismann.

Auch Stoffbespannungen auf Möbeln helfen, und auch bei manchen Holzmaterialien - etwa Furnier - gibt es schallschluckende Optionen. Allerdings haben diese Methoden Grenzen, gibt Geismann zu: «Man kann auch Pech haben. Wenn man an einer viel befahrenen Straße wohnt, kann man durch solche Maßnahmen nicht mehr viel erreichen.»

Helligkeit der Lichtquelle entscheidend

Auch für die Beleuchtung gilt als oberste Maxime: Reize dämpfen. Wer mehrere Lichtquellen einsetzt, kann das Licht nur da hinbringen, wo es auch gerade gebraucht wird. Die Grundbeleuchtung schafft eine Deckenleuchte. Wie hell diese sein sollte, das ist eine ganz individuelle Frage, wie Jürgen Waldorf, Geschäftsführer der Brancheninitiative Licht.de, erklärt: «Es muss natürlich nicht so hell sein wie beispielsweise in der Küche. Einen konkreten Richtwert kann man kaum angeben - der hängt doch sehr von der Raumgröße und den Farben von Wänden, Fußboden und Einrichtung ab. Dunkle Farben reflektieren das Licht weniger.»

Wichtig sei jedoch: «Abends sollte der Blaulichtanteil so gering wie möglich sein, um später gut einschlafen zu können», rät Waldorf. Warmweißes Licht ist also vorzuziehen. Die sogenannte Farbtemperatur wird in Kelvin angegeben - je niedriger hier der Wert, desto wärmer das Licht.

LED's und Bewegungsmelder

Moderne LED-Beleuchtung macht außerdem vieles möglich, was über die sonst noch übliche Nachttischleuchte hinausgeht, indirekte Unterbettbeleuchtung mit Bewegungsmelder zum Beispiel. Wenn man nachts aufstehen muss, sorgt sie dafür, dass man zwar sieht, wo man hintritt, aber nicht geblendet wird.

«Das Gute an LEDs ist, dass sie lange nicht mehr so heiß werden wie früher gebräuchliche Leuchtmittel», erklärt Waldorf. So ist man sowohl hier als auch bei der Beleuchtung des Kleiderschranks nicht mehr auf spezielle Möbelanbauleuchten beschränkt. «Wichtig ist dabei, dass man beim Kauf auf die Farbwiedergabe achtet, damit man bei der Wahl der Kleidung nicht danebengreift.» Der Wert hier wird mit Ra (Referenzindex allgemein) oder CRI (Colour Rendering Index) angegeben und sollte mindestens 80 betragen.

Veröffentlicht am:
24. 12. 2018
04:59 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bewegungssensoren Einrichtungen Farben Schlafzimmer Träume
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Vernetzte Helfer

15.11.2018

Wobei kann das Smart Home helfen?

Ob Temperatur, Helligkeit oder Sicherheit - vieles im Eigenheim lässt sich inzwischen vernetzen und automatisieren. Neulinge stellt das Smart Home zunächst einmal vor eine ziemliche Herausforderung. Der Einstieg ist alle... » mehr

Wäschetrocknen

22.04.2019

Woher kommt im Frühling der Schimmel im Haus?

Es braucht eine Weile, bis Schimmelpilze wachsen. Daher findet man sie besonders häufig beim Frühjahrsputz. Über die Wintermonate konnten sie sich hinter Schränken, unter Vorhängen und in unbewohnten Zimmer bilden - schu... » mehr

Handtuchwärmer von Zehnder

11.03.2019

Das Badezimmer soll wandelbarer sein

Die Wanne ist rot, das Waschbecken blau - die Badezimmer werden farblich vielfältiger. Weiß soll verschwinden, der Raum sich zudem häufiger verändern lassen. Auf der Messe ISH zeigt sich: Die Bad-Branche hat ihr Angebot ... » mehr

Geschirrserie FCK

04.03.2019

Neues von den Geschirr-Manufakturen

Lange Zeit kam nur weißes Geschirr auf den Tisch. An farbigen Tellern und Schüsseln sehe man sich schnell satt, hieß es. Das hat sich geändert. Inzwischen sind die Kollektionen bunt. Und das lange verschmähte Schwarz ist... » mehr

Weinkühlschrank

25.03.2019

Guter Wein gehört ins Schlafzimmer

Wer Wein liebt, hat gerne ein paar Flaschen auf Vorrat zu Hause. Doch Privatleute können das Getränk selten optimal lagern. Wer keinen kühlen, feuchten Keller oder einen Klimaschrank besitzt, kann nur den Weg des gerings... » mehr

Sitzmöbel von Dedon

14.01.2019

Die zierliche Sitzgruppe löst die Liegelandschaft ab

Hoppla, das wird schrill! Die Sitzmöbelfirmen bringen demnächst orangene und knallig rosafarbene Sofas, kombiniert mit strahlendem Blau, in die Schauräume. Auch Gelb ist zu finden. Die Möbel sind aber nicht mehr so wucht... » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
24. 12. 2018
04:59 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".