Lade Login-Box.
Topthemen: KinderfilmfestAutonomes Fahren in OberfrankenBilder vom WochenendeBlitzerwarner

 

Rauchwarnmelder: Diese Kosten darf der Vermieter umlegen

Rauchwarnmelder gehören mittlerweile in fast alle Wohnungen. Mieter und Vermieter streiten sich dann oft über die Kosten. Was und wie viel der Vermieter auf die Betriebskosten umlegen darf, haben mehrere Gerichte entschieden.



Rauchmelder in Neubauten Pflicht
Um den Einbau eines Rauchmelders kümmert sich der Vermieter. Kauft er die Geräte, kann er die Kosten prozentual auf die Betriebskosten umlegen.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn/dpa

Rauchwarnmelder sind in allen Bundesländern für Neubauten mittlerweile Pflicht. Darauf weist der Deutsche Mieterbund (DMB) in Berlin hin.

Für bereits bestehende Wohnungen gilt das - mit Ausnahme von Sachsen - ebenfalls. Allerdings gibt es in Bayern, Thüringen, Berlin und Brandenburg hier noch Übergangsfristen. Eingebaut werden müssen Warnmelder in Schlaf- und Kinderzimmern und gegebenenfalls in Fluren.

Hinsichtlich der Installations- und laufenden Wartungskosten entsteht immer wieder Streit. In der Regel ist der Vermieter für die Installation der Rauchwarnmelder zuständig. Kauft er die Geräte, kann er elf Prozent der Kosten auf die Jahresmiete aufschlagen.

Anders ist es, wenn er die Geräte mietet oder least. Das Amtsgericht Dortmund (Az.: 423 C 8482/16) entschied, dass Anmietungs- oder Leasingkosten keine Betriebskosten sind und nicht über die Betriebskostenabrechnung auf die Mieter abgewälzt werden dürfen. Dass im Gegensatz hierzu Kosten der Anmietung von Erfassungsgeräten für Heizung, Warmwasser oder Trinkwasser als Betriebskosten umgelegt werden dürfen, seien Ausnahmen, die ausdrücklich im Gesetz aufgeführt würden und nicht pauschaliert werden dürften.

Die Wartungskosten für Rauchmelder seien zwar grundsätzlich Betriebskosten, dürften aber auch nicht immer und ohne weiteres in die Betriebskostenabrechnung eingestellt werden. Obliegt nach den Regeln der Landesbauordnung wie in Nordrhein-Westfalen die Wartung der Rauchmelder dem Mieter, dürfen derartige Kosten über die Betriebskostenabrechnung nicht geltend gemacht werden.

Nach Angaben des Mieterbundes wäre in diesen Fällen eine konkrete Vereinbarung zwischen Mieter und Vermieter erforderlich, wonach der Vermieter die Wartungspflichten übernimmt und die anfallenden Wartungskosten dann über die Betriebskosten abrechnet.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 05. 2017
04:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Betriebskosten Betriebskostenabrechnungen Deutscher Mieterbund Vermieter Wartungskosten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Wachdienst-Mitarbeiter

21.01.2020

Wachdienst-Kosten nicht ohne weiteres auf Mieter umlegbar

Ein Wachdienst vermittelt Mietern Sicherheit. Die Kosten dafür dürfen in der Betriebskostenabrechnung aber nur unter bestimmten Voraussetzungen auftauchen. » mehr

Nebenkostenabrechnung

17.06.2019

Zu niedrig angesetzte Nebenkostenvorauszahlung ist rechtens

Eine übertriebene Nebenkostenabrechnung und der Schock für Mieter ist groß. Gerade erst in ihre neue Wohnung gezogen, sollen sie einen horrenden Betrag nachzahlen. Oft ist eine viel zu niedrig angesetzte Vorauszahlung di... » mehr

Treppenhaus-Reinigung

07.10.2019

Wann Vermieter für Treppenhaus-Reinigung zuständig sind

Ob Mieter das Treppenhaus reinigen müssen, richtet sich nach ihrem Vertrag. Grundsätzlich ist der Vermieter für saubere Gemeinschaftsräume zuständig. Er kann Mieter aber an den Kosten beteiligen. » mehr

Ein Schreiben zu den Betriebskosten einer Wohnung

20.12.2018

Nicht alle Betriebskosten dürfen abgerechnet werden

Was darf abgerechnet werden? Und wie hoch dürfen die Kosten sein? Um diese Fragen rund um die Betriebskostenabrechnung kommt es immer wieder zum Streit zwischen Mieter und Vermieter. Das muss nicht sein. » mehr

Betriebskostenabrechnung

14.08.2019

Vermieter kann bei Abrechnung mischen

Mieter müssen die Betriebskosten überprüfen können. Sie dürfen unter Umständen auch Zahlungsbelege einsehen. Dazu hat das Landgericht Berlin ein Urteil gesprochen. » mehr

Betriebskostenabrechnung

09.12.2019

Betriebskostenabrechnung muss bis Silvester vorliegen

Mit dem Jahresende naht der Stichtag für die meisten Betriebskostenabrechnungen. Diese müssen pünktlich beim Mieter ankommen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 05. 2017
04:30 Uhr



^