LEERSTÄNDE

Rogler-Ruine soll bald verschwinden

vor 18 Stunden

Münchberg

Gefrees: Rogler-Ruine soll bald verschwinden

In Gefrees geht es bei der Beseitigung und Sanierung von Leerständen voran. Thema im Stadtrat sind heute Abend die Fachwerkhäuser in der Hofer Straße. » mehr

17.01.2019

Hof

SPD fordert professionelles Management

Allein mit der Vertrags- unterzeichnung zum Kampf gegen Leerstände sei es nicht getan, betont die Hofer Fraktion. Es sei bereits "5 nach 12". » mehr

In Kürze ebenfalls aufhören wird dem Vernehmen nach Margareta Wallisch von der Rats-Apotheke an der Markt-Ecke hin zur Ottostraße.

17.01.2019

Marktredwitz

Innenstadt-Wandel setzt sich fort

Im Marktredwitzer Markt drohen weitere Leerstände. Der Ofen in der Bäckerei Küspert bleibt aus, und die Rats-Apotheke soll bald schließen. Intersport Glass wechselt den Standort. » mehr

Das Programm, das die Stadt im Rahmen der Förderoffensive Nordostbayern aufgelegt hat, gilt für leer stehende Immobilien, die innerhalb der roten Linie liegen. Grafik: Stadt Selb

17.01.2019

Selb

500.000 Euro gegen den Leerstand

Selb bietet für die Sanierung von Häusern in der Innenstadt ein Förderprogramm an. Damit soll ein Anreiz für Modernisierungen geschaffen werden. » mehr

Nagel geht große Aufgaben entspannt an

14.01.2019

Fichtelgebirge

Nagel geht große Aufgaben entspannt an

Leerstände beseitigen, das Quellgebiet sanieren und die Dorferneuerung anstoßen: Bürgermeister Theo Bauer bleibt gelassen. Er läutet langsam das Ende seiner Amtszeit ein. » mehr

Das Problem leer stehender Gebäude wollen die Landkreise Hof, Wunsiedel und Bayreuth sowie die Städte Hof und Bayreuth gemeinsam angehen - und die Chancen nutzen für Neues wie Gewerbeansiedlungen oder neuen Wohnraum. Symbolfoto: Arne Dedert/dpa

09.01.2019

Hof

Strategien für neues Leben in alten Mauern

Was tun gegen die vielen Leerstände in der Region? Vielerorts gibt es schon große und kleine Projekte. Nun wollen Hof, Bayreuth und Wunsiedel ihre Kräfte bündeln. » mehr

31.12.2018

Hof

Ciao, Café Ciao!

Zum Ende des Jahres ist Schluss: Die Betreiber des Hofer Cafés Ciao geben auf - weil der Umsatz zu niedrig war. » mehr

Das Raiffeisengelände an der Schulstraße soll möglichst bald der Vergangenheit angehören. Foto: Gewinner

19.12.2018

Münchberg

Gefrees geht Leerstände an

Auf dem Rogler-Gelände und bei der Raiffeisen soll es endlich vorangehen. Vor allem Wohnungen und eine Pflegeeinrichtung stehen auf dem Wunschzettel der Stadt. » mehr

In Kulmbach entstehen neue Wohnhäuser. Die Anlage im Stadtteil Spiegel steht bereits im Rohbau. Foto: Gabriele Fölsche

17.12.2018

Kulmbach

Zahl der Neubauten steigt an

In Kulmbach gibt es zu viele Wohnhäuser, behauptet eine neue Studie. Trotzdem sollen noch mehr Immobilien entstehen, denn der Bedarf ist da und die Nachfrage hoch. » mehr

16.12.2018

Marktredwitz

Gemeinde Brand halbiert die Schulden

Die Pro-Kopfverschuldung liegt unter dem Landesdurchschnitt. Die Gemeinde investiert viel in Energiesparmaßnahmen. » mehr

Interview: mit Werner Burger, Burgermeister in Grafengehaig

14.12.2018

Kulmbach

Die "100-Prozent-Konsolidierung"

Die Gemeinde Grafengehaig weist eine überaus positive Entwicklung auf. Bürgermeister Werner Burger berichtet, wie das möglich ist. » mehr

Brachen eine Lanze für die Beibehaltung der vier verkaufsoffenen Sonntage zu den Jahrmärkten in Marktredwitz: Die Vertreter des Marktredwitzer Handels und von MAKaktiv. Foto: Herbert Scharf

14.12.2018

Marktredwitz

Einzelhandel stellt sich gegen Verdi

Stadtmarketingverein und Gewerbe in Marktredwitz brechen eine Lanze für die verkaufsoffenen Sonntage. Sie kritisieren die Pläne der Gewerkschaft, dagegen zu klagen. » mehr

Seit September 2017 ist der Zentralkauf abgetragen, seither liegt die Fläche brach. Rechts im Bild befinden sich die Gebäude Schillerstraße 15 und 17: Die 17 hat die LIG bereits erworben, wegen Hausnummer 15 verhandelt sie gerade mit dem Gebäude-Eigentümer. Foto: Stefan Rompza

11.12.2018

Hof

Langer Atem statt schnelle Lösung

Die Baustelle für die Hof-Galerie könnte im Frühjahr eingerichtet werden. Die Akteure klären Punkt für Punkt offene Fragen - auch, wenn es mal länger dauert. » mehr

Einen schweren Stand hatte Bürgermeister Stephan Heckel-Michel (rechts) bei der Bürgerversammlung, als es um das "Hupfer-Areal" ging. Foto: Werner Reißaus

30.11.2018

Kulmbach

Heikles Thema "Hupfer-Areal"

Die Ködnitzer Bürger diskutieren heftig über die Zukunft des ehemaligen Gasthauses. Bürgermeister Stephan Heckel-Michel muss sich einige Vorwürfe anhören. » mehr

Hinter Dagmar Jahns Schuhschrank wächst Schimmel. Sie befüchtet, dass er sich weiter ausbreitet, wenn das Nachbarhaus weiterhin leer bleibt.

09.11.2018

Münchberg

Gegen die Leere

In Helmbrechts verfallen Gebäude, obwohl Familien nach Häusern suchen. Nun reagieren die Siedler und wollen Eigentümer beraten. Die Stadt setzt auf einen Leerstands-Manager. » mehr

05.11.2018

Selb

"Visitenkarte Stadtbild" in Angriff nehmen

CSU und Freie Wähler im Selber Stadtrat fordern, endlich gegen die Leerstände vorzugehen. Die Stadt solle ihre Hausaufgaben machen. » mehr

02.11.2018

Wunsiedel

Grüne Fläche statt Leerstand

Dem sogenannten "Biener-Schreiner-Haus" soll eine Art kleiner Park folgen. Der Gemeinderat Nagel setzt dabei auf eine einfache Lösung. » mehr

Wohnzimmer-Atmosphäre bei der „Weißen Wand“ (von links): die Organisatoren Martin Iwansky, Tobias Hornig und Helfer David Dusanic. Foto: Alina Juravel

19.10.2018

News

"Weiße Wand" öffnet am Freitag

Nach einem Jahr Pause ist die Filmlounge wieder da: Diesmal beleben die Akteure während der Hofer Filmtage einen Leerstand in der Altstadt. » mehr

Die Imagekampagne „Freiraum für Macher“, die nicht nur in München mit Angelina Kuhl (Foto) auf positive Resonanz gestoßen ist, wird weiter ausgebaut: Nach Plänen der Entwicklungsagentur Fichtelgebirge soll die Kampagne künftig verstärkt Unternehmer ins Fichtelgebirge locken, die leer stehende Objekte sanieren. Foto: Landkreis Wunsiedel

18.10.2018

Fichtelgebirge

Edelmann bekämpft Dornröschenschlaf

Noch stärker will der Leiter der Entwicklungsagentur künftig gegen Leerstand im Fichtelgebirge vorgehen. Mehr Personal gibt es auch für die Imagekampagne und die Kreativwirtschaft. » mehr

15.10.2018

Hof

Döhlauer SPD will mehr Baugebiete

Gudrun Spatschek hat im Namen der SPD in der jüngsten Gemeinderatssitzung einen Antrag an die Verwaltung gestellt: Es soll geprüft werden, ob weitere Baugebiete ausgewiesen werden können. » mehr

Direkt neben dem alten Markt (rechts) entsteht der neue. Auf dem Gelände wäre noch Platz für ein weiteres Geschäft, das direkt an der Frankenstraße entstehen könnte. Investor Christian Gasteiger hat deshalb schon bei Drogerie-Ketten angefragt. Foto: cs

12.10.2018

Münchberg

Platz für einen weiteren Markt

Der Rewe-Neubau in der Frankenstraße geht gut voran. Die Versuche, dort auch einen Drogeriemarkt anzusiedeln, sind bislang gescheitert. Der Investor bleibt aber zuversichtlich. » mehr

Der Kampf gegen den Leerstand geht weiter - zeitgemäße Wohnungen und Gewerbeflächen sollen Innenstädte wiederbeleben. Foto: Florian Miedl

01.10.2018

Fichtelgebirge

Zwischen leergefegtem Markt und Leerstand

Der Wohnungsmarkt ist im Wandel: Während Städte wie Marktredwitz boomen, lässt der Aufwärtstrend andernorts noch auf sich warten. » mehr

Über Stadtentwicklung diskutieren mit dem Publikum (von links): Bürgermeister Stefan Pöhlmann, Cäcilia Scheffler, Bernd Baumann, Marco Klein und Harald Themann. Fotos: Kaupenjohann

23.09.2018

Münchberg

Der ewige Kampf gegen die Leerstände

Bei der Helmbrechtser Herbstkultur geht es um die Stadtentwicklung und den Handel. Pop-up-Stores und ein Kümmerer für den Leerstand sind zwei Ideen für die Zukunft. » mehr

Gesät, geerntet und verkauft: Mit den Gießkannen haben die Wunsiedler Wasserspiele begonnen und geendet.Annette Hähnlein (links) und Sabine Unglaub bringen die Kannen unters Volk.	Foto: Florian Miedl

20.09.2018

Wunsiedel

Wasserspiele wecken Interesse

Auf die Leerstände in der Stadt sollte die Kunstaktion aufmerksam machen. Das habe funktioniert, sagen die Initiatoren. Die Resonanz sei durchwegs positiv. » mehr

Zeil in Frankfurt

20.09.2018

Wirtschaft

Einzelhandel: Schlechte Stimmung in den Innenstädten

Der heiße Sommer und der Online-Handel machen den Geschäften in den Einkaufsstraßen der Innenstädte zu schaffen. Die Hälfte der Händler klagt nach Angaben des Handelsverbandes Deutschland über Umsatze... » mehr

Landtagsabgeordneter Martin Schöffel: "In unserem Landkreis wird die Hausarzt- und Landarzt-Quote sichergestellt." Foto: Willi Fischer

13.09.2018

Fichtelgebirge

"Arzt-Quote auch künftig sichergestellt"

CSU-Kandidat Martin Schöffel will sich auch für die Wirtschaft und soziale Belange einsetzen. Er verspricht einen besseren Personennahverkehr. » mehr

Die deckenhohen Fenster gehören zu den wichtigsten Merkmalen des Leerstands, in den die "Weiße Wand" bald einziehen wird. Im Bild die Organisatoren Martin Iwansky (links) und Tobias Hornig.

10.09.2018

Promis & Partys

Treffpunkt für Filmfans kehrt zurück

Nach einem Jahr Pause öffnet die "Weiße Wand" wieder. Sie zieht für die Filmtage in leer stehende Räume in der Altstadt - eine originelle Location. » mehr

Küche & Co heißt das neue Geschäft im Einkaufszentrum "Fritz". Studioleiter Malte Lukasewitz feiert am Freitag die Eröffnung. Fotos: Stefan Linß

28.08.2018

Kulmbach

"Fritz" freut sich auf neue Mieter

Ins Kulmbacher Einkaufszentrum ziehen neue Geschäfte ein. Ein Küchenstudio öffnet am Freitag, danach sollen weitere Leerstände verschwinden. » mehr

17.08.2018

Hof

SPD-Fraktion will Leerstände aktivieren

Die SPD-Stadtratsfraktion äußert sich in einer Mitteilung positiv zum neuen Förderprogramm des Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr zur Stärkung von Ortskernen und Stadtzentren. » mehr

Freude über die endgültige Fertigstellung des Archtikturbüros Kuchenreuther in den beiden Stadthäusern am Markt (von links): Oberbürgermeister Oliver Weigel, Hausherr Peter Kuchenreuther, Ehefrau Birgit und die beiden Töchter Lisa und Johanna Kuchenreuther, stellvertretender Landrat Roland Schöffel und Landtagsabgeordneter Martin Schöffel. Foto: Peggy Biczysko

30.07.2018

Marktredwitz

Kreatives Leben im früheren Leerstand

Peter Kuchenreuther feiert den Abschluss der großen Sanierung zweier Häuser im Markt. Dort wohnt der Architekt mit der Familie, und dort arbeitet auch sein 15-köpfiges Team. » mehr

Die drei Städte Schwarzenbach am Wald, Selbitz und Naila gehen gemeinsam neue Wege gegen den Leerstand mit einem interkommunalen Immobilienfonds, den die Regierung von Oberfranken mit einem Förderbescheid von 400 000 Euro unterstützt. Unser Bild zeigt (von links) Stefan Busch (Bürgermeister Selbitz), Stefan Krug (Bereichsleiter für Sicherheit, Kommunales und Soziales, Regierung von Oberfranken), Gunter Schramm Stadtumbaumanagement der Zukunftsallianz SSN+), die Bürgermeister Frank Stumpf (Naila) und Reiner Feulner (Schwarzenbach am Wald) sowie Dominik Biller vom Stadtumbaumanagement der Zukunftsallianz SSN+.	Foto: Hüttner

12.07.2018

Naila

Gemeinsam gegen den Leerstand

Die ersten 400.000 Euro sind schon da: Mit Geld aus einem Fonds wollen die Städte Schwarzenbach am Wald, Naila und Selbitz ihre Zentren fit für die Zukunft machen. » mehr

In Münchberg geboren und aufgewachsen ist Alexander Elbel. Vor drei Jahren führte ihn sein Lehrerberuf nach Niedersachsen.	Foto: R.D.

06.07.2018

Münchberg

Ein Loblied auf Münchberg

Eine Hymne auf seine Heimatstadt Münchberg hat Alexander Elbel geschrieben. Der Text steht in seinem Gedichtband "Laut gemalt". » mehr

"Anweisung" des Aktionskünstlers Matthias Berthold auf dem Marktplatz. Foto: asz

06.07.2018

Kunst und Kultur

Leerstände als Freiräume für Kunst

"Wasserspiele" heißt eine Kunstausstellung in Wunsiedel. Die 14 Stationen müssen erwandert werden. » mehr

Stefan Frank vom Vorstand des Bürgerforums und Annette Hähnlein vom Organisationsteam im Infopoint der "Wasserspiele" mit Roman Woerndls "Welle" aus Kunststoff, die wie eine Wippe bewegt werden kann. Fotos: asz

06.07.2018

Kunst und Kultur

Leerstände als Freiräume für Kunst

"Wasserspiele" heißt eine Kunstausstellung in Wunsiedel. Die 14 Stationen müssen erwandert werden. » mehr

In Arzberg im Landkreis Wunsiedel konnte die Stadt dank der Förderoffensive zum Beispiel zwei leer stehende, marode Häuser in der Rathausstraße abbrechen. Dort entstehen jetzt Grün- und Parkflächen.	Foto: Florian Miedl

27.06.2018

Oberfranken

Nur fünf Landkreise profitieren

Die CSU-Mehrheit lehnt eine Ausdehnung der Förderoffensive Nordostbayern ab. In Teilen Oberfrankens hilft das Sonderprogramm beim Abriss von Leerstand. » mehr

26.06.2018

Region

Wohnungsgenossenschaft vor vielen Herausforderungen

Der Anteil der Leerstände ist mit 17 Prozent relativ hoch. Geplant war der Abriss mehrerer Häuser; doch daraus wird nichts. » mehr

Die Bürger bewerten und begutachten die 23 Projekte und Maßnahmen auf Schautafeln vor dem Gebäude Hauptstraße 17 und setzen Prioritäten.

14.06.2018

Region

Schönwalder vergeben Punkte

Beim Stadtspaziergang und in der Bürgerwerkstatt bewerten die Einwohner die möglichen Projekte. Ziel ist eine lebendige und interessante Stadt. » mehr

09.05.2018

Region

SPD fordert Stadtteilbüro im Bahnhofsviertel

Im Ortsverein Hof-Mitte will man das Quartier aufwerten. Dafür brauche es eine Anlaufstelle. » mehr

Das Bündnis "Domizil Hochfranken" wirbt um mehr bauliche Initiativen: (von links) Izabella Graczyk, Wirtschaftsförderung Landkreis Hof, Christian Schiener, Firma Scherdel Markredwitz, Dr. Heinrich Strunz, IKH-Gremium Hof, der Hofer Landrat Dr. Oliver Bär, Fabian Leipold, Leerstandsmanager im Landkreis Hof, Dr. Laura Krainz-Leupoldt, IHK-Gremium Selb-Marktredwitz, Jürgen Werner, Unternehmerinitiative Hochfranken, Landrat Dr. Karl Döhler, Achim Hager, Wirtschaftsregion Hochfranken, und Thomas Edelmann, Wirtschaftsförderung Landkreis Wunsiedel. Foto: Andrea Hofmann

08.05.2018

Fichtelgebirge

Förderoffensive kommt gut an

Ein hochfränkisches Bündnis aus Politik und Wirtschaft fordert mehr Geld und eine längere Laufzeit. Nur so lasse sich dringend benötigter Wohnraum schaffen. » mehr

Wohnungen statt Leerstand: In Rehau entsteht anstelle der früheren Drogerie Zapf ein neues Wohnhaus. Unternehmer und Politiker aus der Region wünschen sich mehr solcher Beispiele - aus ihrer Sicht ist moderner Wohnraum in Hochfranken dringend nötig.	Fotos: Jochen Bake/Andrea Hofmann

08.05.2018

Region

Politik und Wirtschaft fordern mehr Geld

Ein hochfränkisches Bündnis aus Politik und Wirtschaft will eine Verlängerung der Förderoffensive. Nur so lasse sich dringend benötigter Wohnraum schaffen. » mehr

Läuft bei ihr: Debora Fikentscher arbeitet seit etwa zwei Monaten für die Stadt Hof und präsentiert in einem Blog in den sozialen Medien die Einkaufsstadt. Mittlerweile haben fast 1400 Menschen ihren Blog bei Facebook abonniert. Foto: Ertel

03.05.2018

Region

Bloggerin hebt Hofs Reize hervor

Debora Fikentscher bloggt seit zwei Monaten für die Stadt Hof über Mode, Lifestyle und Essen - mit Erfolg. Das Projekt zieht bald größere Kreise. Einen Mangel gibt es aber. » mehr

Der Diakonieverein Thurnau-Hutschdorf bekommt eine neue Tagespflege mit 17 Plätzen. Das Bauunternehmen Nova GmbH übernahm die Ausführung im Auftrag der Manfred-Jarosch-Stiftung. Am Donnerstag wird der Neubau übergeben, die ersten Bewohner ziehen ab Juni ein. Foto: Andreas Harbach

30.04.2018

Region

Millioneninvestition in die Pflege

Das neue Tagespflegezentrum der Diakonie in Thurnau ist noch nicht einmal fertig, aber bereits mehr als zur Hälfte ausgebucht. Im Juni soll es in Betrieb gehen. » mehr

Wieder daheim in Oberfranken: Daniel und Laura Heleske haben mit Töchterchen Fritzi München den Rücken gekehrt. Sie leben jetzt in ihrer alten Heimat Selb. Foto: Florian Miedl

27.04.2018

Oberfranken

Zurück aufs Land

Interessante Arbeitsplätze gibt es nur in der Großstadt? Von wegen. Der Landkreis Freyung-Grafenau will Rückkehrer und Neubürger in den Bayerischen Wald locken - mit Jobs in Hightech-Firmen. Auch in O... » mehr

Barrierefreiheit? Schwierig. Aufenthaltsqualität? Wenig. Investitionsstau? Riesig. Große Teile des Viertels rund ums Rathaus bedürfen dringend einer Sanierung. Ein Konzept soll nun Lösungsvorschläge bringen - erste Ansätze dafür gab es am Donnerstagabend aus dem Kreis der Anwohner.	Fotos: cp

27.04.2018

Region

Spaziergang durch ein verkanntes Quartier

50 Prozent Leerstand und viele längst überholte Nutzungsformen machen das Biedermeierviertel zu einer Perle, die erst wieder freigelegt werden muss. Ein Konzept soll das anstoßen. » mehr

Geschäftshäuser in der Kulmbacher Fußgängerzone suchen einen Mieter. An der Kreuzung zwischen Langgasse, Schießgraben und Grabenstraße gibt es mittlerweile drei Leerstände. Foto: Stefan Linß

27.04.2018

Region

Mehr Leerstände mitten in der Fußgängerzone

Das Ladensterben in der Kulmbacher Innenstadt setzt sich fort. Mit der Schließung des Gerry- Weber-Outlets in der Langgasse ist ein weiteres Geschäft verschwunden. » mehr

Informierten über das Förderprogramm der Offensive Nordostbayern für private Hausbesitzer (von links): Architekt Peter Hilgarth, Daniela Pöhlmann von der Stewog, Oberbürgermeister Oliver Weigel und Stadtbaumeister Stefan Büttner. Foto: Herbert Scharf

25.04.2018

Region

Eine Million für die Innenstadt

Von der Förderoffensive Nordostbayern sollen jetzt auch private Hausbesitzer profitieren. Mit dem Geld sollen Leerstände beseitigt und die Innenstadt wieder attraktiver werden. » mehr

Dr. Petra Rumpf, Geschäftsführerin des Medizinischen Versorgungszentrum, wird mit ihrem Team bald umziehen, wenn auch nur den kurzen Weg über die Straße. Foto: Patrick Findeiß

13.04.2018

Region

Erfolgreiche Lückenfüller

Der Leerstand des Autohauses Voichtleitner in Münchberg währte nicht lange. Drei Unternehmen sind eingezogen - und sind froh darüber. » mehr

08.04.2018

Region

Landrat Bär lobt Förderoffensive Nordostbayern

In den vergangenen Tagen hat sich mancher Unmut über die Förderoffensive Nordostbayern, der seit Monaten in vielen Rathäusern zu schwelen scheint, Bahn gebrochen. » mehr

Noch weist nur ein kleiner Aushang am Schaufenster darauf hin, dass Evelyn Hertel am 6. Juni im ehemaligen "Edeka" an der Münchberger Straße ihren "Kre-a-ktiv-Laden" mit Café und Bistro eröffnet. Die Freifläche davor soll mit Tischen und Stühlen versehen werden.	Foto: Dietel

06.04.2018

Region

Kaffeetrinken, unterhalten, einkaufen

Evelyn Hertel will in Sparneck ein besonderes Geschäft eröffnen: einen "Kre-a-ktiv-Laden". Damit haucht sie einem langjährigen Leerstand an zentralem Ort Leben ein. » mehr

15.03.2018

Region

Zuschüsse für Haussanierung

Der Stadtrat Naila stimmt einem Antrag der CSU zu. Damit machen die Räte den Weg frei für ein weiteres Programm gegen Leerstände. » mehr

An der Leuchtreklame des Kulmbacher Einkaufszentrum werden bald zwei Schilder fehlen. Neben dem Modemarkt Adler verlässt auch der Kräuterladen Elsbeth Müller das "Fritz". Foto: Stefan Linß

14.03.2018

Region

Adler verlässt das "Fritz"

Im Kulmbacher Einkaufszentrum häufen sich die Leerstände. Neben einem Ankermieter geben im Center weitere Läden auf. » mehr

Noch stehen Kisten und Werkzeug im ehemaligen Trautner-Laden, wo Sabine Hindringer schon bald Markenmode aus zweiter Hand anbietet. Foto: zys

09.03.2018

Region

Edle Marken-Ware aus zweiter Hand

Sabine Hindringer eröffnet im ehemaligen Trautner-Laden eine Second-Hand-Boutique. Mit "Still bright" ist ein weiterer Leerstand in der Stadt Geschichte. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".