LEUGNUNG DES HOLOCAUST

Frank Rennicke im Jahr 2010 bei einer Pressekonferenz in Bamberg. Damals war der Liedermacher aus Feilitzsch-Unterhartmannsreuth Kandidat der rechtsextremen NPD für das Amt des Bundespräsidenten. Foto: David Ebener/dpa/lby

26.04.2018

Hof

Gegenwind für einen Holocaust-Leugner

Die Müller-Stiftung äußert sich zur Mitgliedschaft des Liedermachers Frank Rennicke im Langnamenverein. Hintergrund ist die Studie über das Schicksal von Hofer Juden. » mehr

Justizia

15.01.2018

Hof

Holocaust-Leugnerin gibt sich geläutert

In Hof sitzt eine 51-Jährige vor Gericht, die im Netz eine wahnwitzige Theorie verbreitet hat: Es geht um die Temperatur in den Gaskammern der Nazis. » mehr

Propagandaminister Josef Goebbels auf dem Weg zum Rondell der Plassenburg. Links von ihm Burgherr Emil Maier-Dorn, rechts der stellvertretende NSDAP-Kreisleiter Konrad Hain. Ganz rechts der Kulmbacher Kreisamtsleiter Karl Schneider (Spiegel 8), der als Wasserbauingenieur häufig bei der Organisation Todt referiert.	Fotos: Kulmbacher Stadtarchiv

12.05.2017

Kulmbach

Vom Burgherrn zum NPD-Star

Der radikale Rechtsextremist Horst Mahler ist in den Untergrund abgetaucht. In seiner Lebensgeschichte gibt es verblüffende Parallelen zu dem Leiter der Organisation Todt (OT) auf der Plassenburg. » mehr

fpnd_zypries_4sp_290709

29.07.2009

Oberfranken

"Das Internet ist kein rechtsfreier Raum"

Nach der Messerattacke von Töging fragen sich viele Bürger, ob sie genügend vor gewaltbereiten Rückfalltätern geschützt werden. » mehr

Brigitte Zypries

29.07.2009

FP

"Das Internet ist kein rechtsfreier Raum"

» mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".