Lade Login-Box.

MAIS

Carol Schuler

22.06.2019

Boulevard

Neue TV-Kommissarin spielt in «Prometheus» mit

An der Berliner Schaubühne ist das neue Theaterstück «Prometheus» zu sehen. In eine der Rollen schlüpft auch die «Tatort»-Kommissarin Carol Schuler. Die Inszenierung hat etwas vom Stummfilm. » mehr

Manchnerorts ist es auf den Feldern bereits wieder so staubig wie im vergangenem Jahr, als dieses Bild entstand. Foto: Patrick Pleul/dpa

23.04.2019

Fichtelgebirge

Für die Bauern wird es eng

Die Trockenheit setzt den Landwirten zu. Doch noch ist nichts verloren. Keine Probleme gibt es derzeit bei den Wasserversorgern. » mehr

Über 200 Gäste besuchten die Jahreshauptversammlung des Maschinen- und Betriebshilfsrings Münchberg und Umgebung in der Eventhalle Strobel in Dörnthal. Das Bild zeigt (von links) Gerhard Böhner, Geschäftsführer des Maschinenrings Hochfranken, Patrick Heerdegen, Geschäftsführer des Maschinenrings Münchberg und Umgebung, den Referenten Professor Dr. Hansgeorg Schönberger und Maschinenring-Vorsitzenden Siegfried Hüttner. Foto: Köhler

04.03.2019

Münchberg

Mais und Soja statt Gerste und Raps?

Professor Dr. Hansgeorg Schönberger referiert beim Maschinenring Münchberg über den Klimawandel und die heimische Landwirtschaft. Das Fazit: Die Region könnte profitieren. » mehr

Diese Tomaten hat Horst Weidner vor wenigen Tagen geerntet.

16.11.2018

Fichtelgebirge

Blühende Landschaften im November

Von wegen Tristesse im Spätherbst. Auf den Feldern und im Wald ist es bunt wie im Frühjahr, und manch einer erntet noch Tomaten. » mehr

Das aufsteckbare Zielgerät für die Waffe macht den Jägern die Nacht zum Tag. Mit Hilfe dieser Technik sieht der Schütze ganz genau, wo er bei Dunkelheit hinschießen möchte. Foto: Norbert Grüner

06.11.2018

Fichtelgebirge

Mit Militärtechnik auf Wildschwein-Jagd

Weil die Angst vor der Schweinepest groß ist, dürfen 69 Jäger im Fichtelgebirge umstrittene Nachtsichtgeräte nutzen. "Ein großer Fortschritt", sagt Georg Neupert. » mehr

Teig aus Maismehl

26.09.2018

Ernährung

So kann man Burritos und Tacos einfach selber machen

Ob mit klassischer Tex-Mex-Füllung, leichtem Gemüse oder herbstlichem Kürbis: Wraps und andere Tortilla-Varianten sind angesagt. Wer sie selbst zubereiten möchte, sollte wissen, wie sie am besten gero... » mehr

Von Elmar Schatz

12.09.2018

FP/NP

Die Missernte

Wer in diesem Sommer nicht am Strand gelegen hat, um braun zu werden, ist vielleicht auf einem Spaziergang erschüttert gewesen über verbrannte Erde mit verdorrten Früchten. » mehr

Bei Familie Browa im Geroldsgrüner Ortsteil Hirschberglein werden die Futterrationen für die Kühe mit jeder Menge Stroh gestreckt. Von der eigentlich gefütterten Silage ist nur wenig zu erkennen.	Foto: Hüttner

13.09.2018

Region

Futtermittel werden knapp

Noch ist die Lage für die Landwirte nicht allzu bedrohlich. Doch sollte auch nächstes Jahr Trockenheit herrschen, wird es richtig ernst. » mehr

Christian Findeiß aus Meierhof hat die Futtermittelknappheit heuer noch nicht heftig zugesetzt. Und doch: Wenn es im nächsten Jahr erneut so trocken wird, hat auch er ein echtes Problem.	Archiv-Foto: Claudia Sebert

11.09.2018

Region

Futtermittel werden knapp

Landwirte müssen auf Reserven zurückgreifen. Noch ist die Lage nicht allzu bedrohlich. Doch sollte auch nächstes Jahr Trockenheit herrschen, wird es richtig ernst. » mehr

Zwar weniger, dafür aber extrem wohlschmeckende Kartoffeln haben die Bauern im Fichtelgebirge geerntet. Auf dem Bild (von links): Kartoffelbäuerin Inge Schelter, Kreisbäuerin Karin Reichel, Kreisobmann Harald Fischer, Bauernverbands-Vorstandsmitglied Michael Schricker, stellvertretender Kreisobmann Stephan Regnet, der Geschäftsführer des Bauernverbandes, Thomas Lippert, der Öffentlichkeitsbeauftragte des Bauernverbandes, Reinhold Wunderlich, sowie Quentin, Peter und Karl Schelter. Foto: Matthias Bäumler

07.09.2018

Fichtelgebirge

Kartoffelernte so schlecht wie nie

Im Fichtelgebirge wird ein Großteil der Kartoffeln für Nordostbayern und Böhmen produziert. Der Preis pro Kilogramm kann sich verfünffachen. » mehr

Die Bauern im Landkreis sollten jetzt so schnell wie möglich ihren Mais häckseln.

13.08.2018

Region

Der Mais muss jetzt vom Acker

Das Korn muss nachts und in den frühen Morgenstunden geerntet werden. Deshalb bitten die Bauern um Nachsicht. » mehr

Vanessa Mai

10.08.2018

FP

Vanessa Mais "Schlager" stehen an der Spitze der Album-Charts

Mit ihrem neuen Album "Schlager" erobert Vanessa Mai aus dem Stand die Spitze der deutschen Musik-Charts. » mehr

Sonnenblumen sind nicht nur schön anzuschauen, sondern bieten Nahrung für Insekten. Bauern haben im Kreis Kulmbach auf 100 000 Quadratmetern Bienenweiden angelegt. Fotos: Stefan Linß

26.07.2018

Region

Die Bienen fliegen drauf

Für ihre Blühstreifen am Ackerrand erhalten Bauern aus dem Raum Kulmbach viel Zuspruch. Mit dem Beitrag zum Umweltschutz fördern sie die Artenvielfalt und ihr Image. » mehr

Die Sommergerste im Landkreis Hof hat sich gut entwickelt. Im Bild von rechts: Markus Burteisen (Bamberger Mälzerei), Landwirtschaftsoberrat Friedrich Ernst, Braugerstenvereins-Vorsitzender Hans Pezold, stellvertretenden Vorsitzenden MdL Martin Schöffel, langjähriger Vorsitzender Erhard Hildner und der oberfränkische BBV-Präsident Hermann Greif zeigten sich zufrieden mit den gesehenen Beständen. Foto: Klaus Peter Wulf

23.07.2018

Region

112 500 Tonnen Braugerste aus Oberfranken

Das Wetter hätte besser sein können - da sind sich die Landwirte einig. Trotzdem übersteigt das Ernteergebnis das der schlechten Jahre 2016 und 2017. Das wurde bei der Braugerstenrundfahrt deutlich. » mehr

Nach wie vor sind die Böden staubtrocken und manches Getreide notreif. Daran hat auch der Regen vom Donnerstagabend nichts geändert, wie das bei Selb aufgenommene Bild zeigt. Fotos: Florian Miedl/privat

08.07.2018

Fichtelgebirge

Trockenheit wird zum Problem

Die Landwirte im Westen des Landkreises bangen um ihre Ernte. Nur der Borkenkäfer freut sich über das extreme Wetter. » mehr

Die Trockenheit nimmt die Pflanzen auf den Feldern sichtlich mit. Elke Browa, stellvertretende Kreisbäuerin, zeigt in Hirschberglein bei Geroldsgrün Maispflanzen, deren Blätter durch die Dürre zusammengerollt sind. Foto: Gödde

07.07.2018

Region

Dürreperiode beutelt heimische Bauern

Seit Wochen hat es kaum noch geregnet. Landwirten bereitet das zunehmend Sorgen. Sie rechnen mit großen Ernteausfällen. So mancher beginnt schon mit der Noternte. » mehr

Die Trockenheit nimmt die Pflanzen auf den Feldern sichtlich mit. Elke Browa, die stellvertretende Kreisbäuerin, zeigt auf einem ihrer Felder in Hirschberglein bei Geroldsgrün eine Maispflanze, deren Blätter durch die Dürre zusammengerollt sind. Foto: Gödde

05.07.2018

Region

Dürreperiode beutelt heimische Bauern

Seit Wochen hat es kaum noch geregnet. Landwirten bereitet das zunehmend Sorgen. Sie rechnen mit großen Ernteausfällen. So mancher beginnt schon mit der Noternte. » mehr

Armin Streitberger, Karin Wolfrum und Andreas Wolfrum (von links) vor der Biogasanlage der Familie Wolfrum in Döberlitz. Was dort täglich geleistet wird, um den Betrieb am Laufen zu halten, veröffentlicht Andreas Wolfrum in seinem Facebook-Blog "Wolfrums Bauernhof".	Foto: Köhler

12.06.2018

Region

Mit Biogas an die Wettbewerbsspitze

Gleich zwei Landwirte aus dem Hofer Land stehen im Finale des renommierten "Ceres Awards". Sie haben davon profitiert, in jungen Jahren ein unternehmerisches Wagnis einzugehen. » mehr

Was aussieht wie ein Stadtstrand in der Arzberger Innenstadt, ist in Wirklichkeit Erde und Sand, die das Unwetter angespült hat. Fotos: Bäumler

04.06.2018

Fichtelgebirge

Göcking fordert die große Lösung

Der Arzberger Bürgermeister will sich nach der Regenkatastrophe nicht nur auf technische Lösungen verlassen. Auch die Landwirte nimmt er in die Pflicht. » mehr

Schawarma-Salat

16.05.2018

Ernährung

So kommt man glutenfrei durch die Grillsaison

Laue Sommerabende schreien geradezu danach, den Grill anzuwerfen. Wer an Zöliakie oder Weizenunverträglichkeit leidet, muss jedoch auf vieles achten. So kommen Betroffene beschwerdefrei durch die Gril... » mehr

Dritter Prozesstag am Landgericht Hof: Der Jäger mit seinem Anwalt Jürgen Schmidt. Foto: Archiv Miedl

22.02.2018

Region

Tod im Maisfeld: Unmut über mangelnde Ermittlungen

Wurden nach dem Todesschuss im Maisfeld alle möglichen Hyphothesen berücksichtigt? Nach dem dritten Verhandlungstag sind die Fragen größer denn je. » mehr

Absurd komisches Abenteuer

26.09.2017

Netzwelt & Multimedia

Verstörter Mais und die Geheimnisse des Universums

Ein Abenteuer ohne Dialoge, aber mit viel Spieltiefe, ein auf Gerümpel zusammengebauter Kumpel und von aggressiven Aliens vertriebene Hüter - sie alle streiten um die Aufmerksamkeit der Konsolenspiele... » mehr

Landwirt Michael Seuchz-Wirth (links) begutachtet mit den Anliegern Hildegard und Dieter Hertrich den Schaden, den die Rotte angerichtet hat. Foto: Engel

14.09.2017

Region

Immer mehr Gewühl in den Feldern

Weil sich Wildschweine in der Region sauwohl fühlen, wächst ihre Zahl rasant. Das sehen Jäger und Bauern mit großer Sorge. Nun wollen sie das Problem gemeinsam lösen. » mehr

Wissenschaftler versprechen sich sehr viel von der gelben Silphie.

07.09.2017

Region

Silphie soll die Umwelt schützen

Die Becherpflanze aus Nordamerika kann laut Forschern den Energiemais ersetzen und dem Grundwasser nutzen. Kulmbachs oberster Landwirt tritt auf die Euphoriebremse. » mehr

Buntes Schild, "Blühender Rahmen", hoch aufragendes Maisfeld dahinter: Nahe Weißlenreuth begleiten Streifen voller Sonnen- und anderer Blumen die großen Maisfelder. Dafür werben die Landwirte, darüber freuen sich Jäger und Imker - und alle, die sonst noch gern in der Natur unterwegs sind.	Foto: cp

22.08.2017

Region

Blühende Rahmen als Speisekammer

Immer mehr Landwirte säen neben ihren Feldern Streifen voller Blumen an. Das kommt vor allem Vögeln und Bienen zugute. Bleibt die Frage, warum nicht noch mehr blüht. » mehr

Die Becherpflanze "Silphie" ist eine Alternative zum Energiemaisanbau. Foto: GeoTeam Bayreuth

16.08.2017

Region

Mehr Grün ist die beste Alternative

Jedes Neubaugebiet ist ein weiteres Hochwasserrisiko. Wie man dieses vermindern kann, darüber haben sich Kommunalpolitiker aus Oberfranken in Neudrossenfeld informiert. Eine mögliche Lösung des Proble... » mehr

Biogaskraftwerk

24.07.2017

Garten & Natur

Strom aus Gülle: Bauern sehen sich bei Biogas im Umbruch

Erneuerbare Energie vom Acker, das klang mal verheißungsvoll. Doch die Mais-Monokulturen wuchsen, der Biogas-Ausbau wurde gedrosselt. Dabei gibt es zum Mais eine Alternative. Sie ist nur etwas anrüchi... » mehr

Ein sogenanntes Schussloch wie in diesem Rapsfeld ist ein probates Mittel, um die Wildschweinplage besser in den Griff zu bekommen. Unser Bild zeigt Jagdpächter Adolf Reinel (rechts) mit Dieter Heberlein vom BBV-Bezirksverband Oberfranken, der für die Jagdgenossenschaften in Oberfranken zuständig ist.

14.07.2017

Region

Der Trick mit der grünen Mauer

Jäger empfehlen den Bauern, bei der Saat sogenannte Schusslöcher anzulegen. So lassen sich Schwarzkittel besser bejagen als in Schneisen. » mehr

Tüten aus Papier oder Mais

30.06.2017

Garten & Natur

Tüten aus Papier oder Mais: Keine Alternative zu Plastik

Inzwischen weiß jeder, dass Plastiktüten ein echtes Umweltproblem darstellen. Aber sind Alternativen aus Papier, Mais oder Zuckerrohr wirklich besser? » mehr

Bedrohlich für die Flur: Das Wildschwein findet in Deutschland und Europa beste Bedingungen vor.

15.05.2017

Region

Gleich knallt's

Hofer Landkreis- und Stadtbewohner nehmen zurzeit in der Nacht immer wieder Schüsse wahr. Wer ballert in der Flur herum? Eine Suche zwischen Köditz und Wölbattendorf. » mehr

Mode Mexiko

27.04.2017

Lifestyle & Mode

Stolze Mexikaner auf dem Catwalk

Der Kulturkampf zwischen den USA und Mexiko erreicht die Laufstege. Auf der Fashion Week in Mexiko-Stadt betonen die Designer die Traditionen ihres Landes. Mit prähispanischen Motiven und provokanten ... » mehr

Im Rahmen eines Erörterungstermines diskutierten Vertreter der Landwirtschaft, der Bayerischen Staatsforsten und der Jägerschaft darüber, wie man der Wildschweinplage Einhalt gebieten kann.	Foto: Werner Reißaus

30.03.2017

Region

Plan gegen Wildschweinplage gesucht

Wenn der Maisanbau vergeudete Liebesmüh ist: Die Landwirte im Raum Kulmbach/Ködnitz leiden massiv unter Wildschweinschäden. Das soll sich nun möglichst ändern. » mehr

Die Schüler bauten ein Miniaturwindrad, das bei richtiger Bauweise auch funktionierte. Foto: S. H.

22.03.2017

Region

Energiewende im Klassenzimmer

Zehntklässer der Nailaer Realschule lernen, wie sich Wind, Sonne oder Wasser als Energiequelle eignen. Spannend wird es, als ein Eigenbau in Betrieb geht. » mehr

Fahrt im El Chepe

27.12.2016

Reisetourismus

Durch den Kupfercanyon in Mexiko

Der einzige reguläre Passagierzug Mexikos fährt auf der schönsten Strecke des Landes, durch ein riesiges System tiefer Schluchten. Und in das Gebiet der Tarahumara, der besten Ausdauerläufer der Welt.... » mehr

Andreas Wolfrum übernimmt einen zukunftsfähigen, fast schuldenfreien Betrieb.

14.10.2016

Region

Landwirte der Zukunft

Die Biogasanlage ist zum zweiten Standbein geworden. Der Junior spricht von einer Win-win-Situation. Aber: Es ist noch mehr drin. » mehr

Jungbäuerin Christina Martin-Kleiner (Mitte) an ihrem Lieblingsarbeitsplatz bei den Kühen. Mutter Gertraud und Vater Günther Martin haben den Stall vor sieben Jahren gebaut.

07.10.2016

Region

Flittern auf den Feldern

Trotz ihres Studiums will Christina Martin-Kleiner als Bäuerin in Wurlitz arbeiten. Die Kombination "Tiere und Technik" begeistert sie. » mehr

Landwirt Ralph Browa hat die im Mais versteckten Baueisen aufbewahrt. Jetzt, nach dem Trocknen der Blätter, sind sie wesentlich besser zu erkennen. Gar nicht auszudenken, wenn diese Stäbe in die Häckseltrommel gelangt wären. Foto: Sandra Hüttner

28.09.2016

Region

Sabotage auf dem Maisfeld

Ein Landwirt findet Eisenstäbe in seiner Ernte. Sie hätten Maschinen und Tieren schwer schaden können. Wer die Stäbe ausgelegt hat und warum, ist noch völlig unklar. » mehr

Silphie soll den Mais ersetzen

05.09.2016

Region

Silphie soll den Mais ersetzen

Die Energiepflanze bietet viele Vorteile. Davon hat sich nun Hubert Aiwanger überzeugt. Er besichtigte die Anbauflächen im Raum Münchberg. » mehr

Trotz aller Anstrengungen sehen die Jäger die Wildschweine meist nur von hinten.

24.08.2016

Region

Sisyphosarbeit im Maisfeld

Den Wildschweinen geht es so gut wie lange nicht mehr. Die Jagd auf sie ist nicht nur höchst kompliziert, sondern lebensgefährlich. » mehr

Die "Kulturhühner" haben ihre Stadtführung mit Gerda Schievelbusch genossen. Fotos: Gabriele Fölsche

22.08.2016

Region

Die Altstadt weiß zu begeistern

Kulmbach ist schön: Touristen empfinden die Bierstadt durchaus als einen Ort, an dem man gut leben könnte. » mehr

Reinhold Wunderlich vor einer landwirtschaftlichen Ausgleichsfläche. Heuer setzen sich hier vor allem die wasserliebenden Pflanzen durch. Foto: Bäumler

11.08.2016

Fichtelgebirge

Landwirte befürchten Schlimmes

Die Stimmung auf den Höfen ist schlecht wie lange nicht mehr. Grund ist unter anderem die nasse Witterung. » mehr

Erntezeit in Oberfranken: In der Region Hof/Wunsiedel dreschen die Bauern noch die Wintergerste.

28.07.2016

Oberfranken

Die Getreidepreise sind am Boden

Die Bauern in Oberfranken erwarten eine durchschnittliche Ernte. Vor allem hadern die Landwirte aber mit Abnehmern, die wenig zahlen wollen, aber mehr fordern. » mehr

Vorsorge weiterhin Fehlanzeige

10.06.2016

Region

Vorsorge weiterhin Fehlanzeige

Jürgen Öhrlein bereiten die Wetterkapriolen Sorgen. Wegen der Flächenversiegelung treten Flut und Hochwasser noch öfter auf, sagt der Architekt und Sachverständige. » mehr

E 10 - ein Sprit zwischen Alibi und Flop

10.03.2016

Fichtelgebirge

E 10 - ein Sprit zwischen Alibi und Flop

Seit fünf Jahren können die Autofahrer "Bio" tanken. Doch der Super- Ersatz findet nicht überall seine Anhänger. Der Bund Naturschutz fordert einen Stopp des Agro-Sprits. » mehr

Landwirt Lothar Schott ist aufgebracht: Bis direkt an sein Haus haben die Wildschweine das Grünland durchpflügt und regelrechte Kraterlandschaften geschaffen. Zehn Hektar Wiesen, sagt Schott, werden für die Futtergewinnung für seine Kühe dieses Jahr ganz ausfallen. Foto: Melitta Burger

19.02.2016

Region

Kraterlandschaft statt Wiesengrund

Wildschweine haben binnen kürzester Zeit die Wiesen von Landwirt Lothar Schott aus Filshof regelrecht umgepflügt. Er fordert, endlich mehr Tiere zu schießen. » mehr

11.02.2016

Region

Zahme Hirschkuh versperrt den Weg

Ein ausgewachsenes Tier stand auf der Straße und wollte einfach nicht weichen. Eine Anwohnerin hatte eine gute Idee, wie das am Ende doch noch gelang. » mehr

Im Kulmbacher Land fällt die Bilanz der Kartoffelernte schlecht aus. Der heiße Sommer brachte Ernteausfälle. Foto: Gabriele Fölsche

01.10.2015

Region

Kleine Knollen und große Einbußen

Mit der Kartoffelernte schaut es mau aus. Der Ertrag in Bayern bricht ein. Im Kulmbacher Land werden Erdäpfel fast schon zur Seltenheit. » mehr

Interview: mit Forstrat Ralph König

22.09.2015

Region

"Mischwald ist für Säue wenig attraktiv"

Die Plage mit den Wildschweinen bleibt für die Jäger der Region Hof ein großes Thema. Aber: Über die Ursachen der Vermehrung der Schwarzkittel herrscht geteilte Meinung. » mehr

Interview: mit Stefan Eul, Vorsitzender der Jägerschaft Naila

09.09.2015

Region

"Die Schweine sind auf dem Vormarsch"

Um Wildschweine bei Nacht zu jagen, müssen Jäger weiterhin auf Mondschein bauen. Das Bundeskriminalamt hat den Einsatz von Nachtzielgeräten verboten. Stefan Eul, Vorsitzender der Jägerschaft Naila, si... » mehr

Sie sind überzeugt vom Projekt "Blühende Rahmen": (von links) die Landwirte Michael Schricker, Reinhold Wunderlich und Reinhard Rasp, Jürgen Seidel vom AELF, Lukas Rasp und Landwirt Gerd Rasp.	Foto: Tamara Pohl

30.08.2015

Fichtelgebirge

Blumen hübschen Felder auf

Sieht gut aus, hilft der Natur und soll Kritiker besänftigen: Landwirte umrahmen ihre Felder mit Malven & Co. Sie stehen vor Mais und Gerste. » mehr

Am schlimmsten hat der Mais unter der Trockenheit gelitten. Bis zu 70 Prozent Ausfall wird es bei der Ernte geben, sagt Bauernobmann Wilfried Löwinger. Die Futtermittelvorräte für den Winter werden knapp.

19.08.2015

Region

Für die Bauern wird es knapp

Die lange Trockenheit hat den Landwirten schwer zu schaffen gemacht. Es gibt zu wenig Futter. Doch das ist nicht das einzige Problem. Auch der Verfall der Fleischpreise macht den Höfen zu schaffen. » mehr

Staubtrockene Felder und überhitzte Ställe: Viele Bauern leiden unter der Hitzewelle.

15.08.2015

Oberfranken

Die Spuren von sieben Wochen Hitze

Die Landwirte im Fichtelgebirge ernten ein Drittel weniger Getreide. Bei Kartoffeln und Mais wird es noch schlimmer. Und der Wetter-Trend hält an. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".