Lade Login-Box.

NACHBEBEN

Zerstörung

27.07.2019

Brennpunkte

Mindestens acht Tote bei Erdbeben-Serie auf den Philippinen

Gleich mehrere Erdbeben erschüttern den äußersten Norden des Inselstaates. Sie bringen Häuser zum Einsturz, reißen Menschen aus dem Schlaf oder überraschen Touristen, die auf den Sonnenaufgang warten. » mehr

27.07.2019

Schlaglichter

Mindestens acht Tote bei Erdbeben auf den Philippinen

Mindestens acht Menschen sind bei einem Erdbeben im Norden der Philippinen ums Leben gekommen. 60 Menschen wurden verletzt. Viele Häuser sind beschädigt. Die Erde bebte mit einer Stärke von 5,4. Nach ... » mehr

Feuer

06.07.2019

Topthemen

Starke Erdbeben rütteln Südkalifornien auf

Nach 20 Jahren Ruhe bebt die Erde in Südkalifornien. Zwei starke Erdstöße schrecken die Menschen auf, die Seismologen sagen weitere voraus. Schwere Schäden oder Tote gibt es zunächst nicht, doch die N... » mehr

Rick Hazlett

25.06.2019

Reisetourismus

Hawaii nach dem Vulkanausbruch ganz anders erleben

Der spektakuläre Ausbruch des Kilauea-Vulkans vor einem Jahr hat auf der Insel Hawaii vieles verändert. Einige Reiseziele sind für immer verschwunden - andere ganz neu entstanden. » mehr

22.04.2019

Deutschland & Welt

Zahl der Erdbebentoten auf den Philippinen steigt an

Die Zahl der Todesopfer durch das Erdbeben im Norden der Philippinen ist auf mindestens sechs gestiegen. Mindestens 50 Menschen wurden verletzt. Das Beben hatte eine Stärke von 6,1. Das Epizentrum lag... » mehr

01.12.2018

Deutschland & Welt

Schweres Erdbeben in Alaska beschädigt Häuser und Straßen

Ein Erdbeben der Stärke 7,0 hat den Süden von Alaska erschüttert und Schäden an Gebäuden und Straßen hinterlassen. Das Zentrum des Bebens lag nicht weit von Anchorage entfernt, der größten Stadt des U... » mehr

Zerstörte Straße

01.12.2018

Deutschland & Welt

Nachbeben erschüttert Alaska - Hohe Schäden, keine Toten

Ein Erdstoß hatte am Freitag in Alaska schwere Schäden an Häusern und Straßen hinterlassen. In der Nacht zu Samstag bebt die Erde erneut. Die Menschen dort haben aber wohl Glück im Unglück. » mehr

Erdbeben im Süden von Alaska

30.11.2018

Deutschland & Welt

Starkes Erdbeben im Süden von Alaska

Am Morgen werden die Menschen im Süden Alaskas von einem heftigen Erdbeben in Schrecken versetzt. Kurzzeitig gilt eine Tsunamiwarnung - aber die ganz große Katastrophe bleibt wohl aus. » mehr

Schäden

26.10.2018

Deutschland & Welt

Starkes Seebeben erschüttert Griechenland

Mitten in der Nacht bebt die Erde. Rund um das östliche Mittelmeer werden die Menschen aus dem Schlaf gerissen. Das Zentrum liegt nahe dem Urlaubsparadies Zakynthos. Opfer gibt es offensichtlich nicht... » mehr

Erdrutsch in Atsuma

07.09.2018

Deutschland & Welt

Suche nach Erdbeben-Überlebenden in Japan geht weiter

Erst ein Taifun, dann ein Erdbeben: Innerhalb weniger Tage wurde Japan von Naturgewalten erschüttert. Aus Angst vor Nachbeben verbrachten viele Menschen die Nacht in Notunterkünften. Am Wochenende ist... » mehr

Zerstörungen auf Lombok

06.08.2018

dpa

Auswärtiges Amt rät vorerst von Reisen nach Lombok ab

Nach dem schweren Erdbeben auf der indonesische Ferieninsel Lombok und den Gili-Inseln werden Urlauber zur Sicherheit evakuiert. Zugleich rät das Auswärtige Amt von Reisen dorthin derzeit vorerst ab. » mehr

Interview: mit Dr. Joachim Wassermann, Seismologe

18.05.2018

Fichtelgebirge

"Erdbeben sind ein schönes Labor"

Wackelt der Boden im Fichtelgebirge, schlagen in Oberbayern die Zeiger aus. 26 Messstationen liefern in Echtzeit Daten an den Erdbebendienst Bayern. » mehr

Sie wollen das Schiff der SPD wieder in ruhiges Wasser steuern: die bei der Jahreshauptversammlung gewählten Vorstandsmitglieder des Marktredwitzer Sozialdemokraten. Mit auf dem Bild ist Inge Aures, die Vizepräsidentin des bayerischen Landtags (vordere Reihe, Mitte). 	Foto: Günter Rasp

01.06.2015

Region

Die SPD will nach vorne blicken

Die Nachbeben im Fall Sebastian Macht sind aber immer noch deutlich zu spüren. Dies wird bei der Jahreshauptversammlung der Genossen deutlich. » mehr

Zdenka Kobel freut sich, dass alle aus der Reisegruppe unverletzt blieben.

30.04.2015

Fichtelgebirge

Selber kommen mit dem Schrecken davon

Hans Popp und Zdenka Kobel erleben das Beben in Nepal. Die Katastrophe überrascht die Gruppe in Kathmandu. Die Touristen bleiben unverletzt. » mehr

Das Bild zeigt die mit einem Seismometer erstellte Abbildung des zeitabhängigen Verlaufs der Bodenbewegung an der Messstation Vielitz während eines Erdbebens am frühen Montagmorgen. Zur besseren Lesbarkeit sind die abgebildeten Seismogramme alle 15 Minuten mit einer anderen Farbe dargestellt. Da die Seismologie global verteilte Stationen benötigt, ist die Uhrzeit auf der linken Seite entsprechend der Weltzeit (Universal Time Coordinated) angegeben. Zum besseren Verständnis ist zudem die Umrechnung auf die Lokalzeit (MEZ) vermerkt. Die sichtbaren Ausschläge sind proportional zur Geschwindigkeit der Bodenbewegung. 	Darstellung: Erdbebendienst Bayern

04.08.2014

Region

Es grummelt und ruckelt wieder

Ein kräftiger Erdstoß hat am frühen Montagmorgen viele Menschen in der Region aus dem Schlaf gerissen. Auch Nachbeben hat es gegeben. Ausgangspunkt ist der Egergraben. » mehr

Erdbeben

04.06.2014

Oberfranken

Experten warnen vor weiteren Erdbeben

Mehr als 1000 Nachbeben hat der Seismologe Dr. Siegfried Wendt seit Samstag in der Region aufgezeichnet. Der Forscher beobachtet mit Sorge, dass sich stärkere Erdbeben häufen. » mehr

Erdbeben

01.06.2014

Oberfranken

Im Magma unter der Region blubbert es

Gase und Flüssigkeiten in einer riesigen Magmakammer unter dem Vogtland und Erzgebirge steigen nach oben. Dadurch entsteht Druck - der sich als Erdbeben abbaut. Und zwar immer wieder. » mehr

Dieses Erdbeben, dessen Ausschläge im Seismogramm zu sehen sind, ist nicht stark. In Deutschland, glauben Forscher, könnte es Erdstöße geben, die starke Schäden anrichten. 	Foto: dpa

31.05.2014

Region

Schon wieder zittert die Erde

Genau eine Woche nach dem jüngsten Beben erzitterte die Erde in der Region am Samstag erneut. » mehr

Bernhard J. Teuber (Mitte) überreicht den symbolischen Scheck über 10 000 Euro an BRK-Kreisgeschäftsführer Thomas Ulbrich (links) und stellvertretenden Landrat Horst Weidner. 	Foto: zys

07.04.2012

Region

10 000 Euro für Tsunami-Opfer

Bernhard J. Teuber spendet aus seiner privaten Kasse für die Ärmsten in Japan. Der 70-Jährige will von dem Geld, das zu seinem Geburtstags zusammengekommen ist, vor allem Waisenkindern helfen. » mehr

11.03.2011

Oberfranken

„Ich erlebte das Megabeben im siebten Stock“

„Es fühlte sich an, wie wenn man auf Treibsand steht, die Beine fanden kaum Halt. Die Häuser ringsum rattelten und klapperten.“ Der Wunsiedler Matthias Ley, der seit 20 Jahren in Tokio lebt, hat das E... » mehr

21.09.2010

Region

"Wir waren wie gelähmt"

Anne Visser, geborene Brucher, ist in Hof aufgewachsen und lebt heute in Christchurch/Neuseeland. Dort hat sie kürzlich das schwere Erdbeben miterlebt. Sie schildert ihre Eindrücke. » mehr

26.03.2010

Region

Geld und gute Gedanken für Chile

Lichtenberg - Für viele Deutsche sind das Erdbeben vom 28. Februar in Chile mit einer Stärke von 8,8 und die starken Nachbeben in Chile Anfang März bereits fast in Vergessenheit geraten, sie sind weit... » mehr

fpnd_benoit_6sp_180110

18.01.2010

Oberfranken

Rettung aus dem Grauen des Bebens

"Es fühlt sich an, als ob eine Bombe einschlägt. Alles wackelt, der Lärm, Kinder schreien, Menschen laufen durcheinander." » mehr

^