Lade Login-Box.

NATURSCHUTZBEHÖRDEN

11.07.2019

Oberfranken

Bienen-Volksbegehren spaltet die Parteien

Die Regierung setzt auf Änderungen. SPD, Grüne und AfD ziehen nicht mit. Sie befürchten ein "Bürokratiemonster". » mehr

26.06.2019

Region

Ausgebüxte Boa ist wieder zu Hause

Ein Hofer Rentner findet auf seinem Grundstück eine Würgeschlange. Wie kam das Reptil in seinen Garten? Mittlerweile ist der Fall geklärt. » mehr

Bedarfsverkehr soll die VGF-Buslinien ergänzen

07.07.2019

Fichtelgebirge

Bedarfsverkehr soll die VGF-Buslinien ergänzen

Das Mobilitätskonzept für den Landkreis Wunsiedel setzt auf eine neue Idee: Wer eine ÖPNV-Fahrt bestellt, soll sie ganz individuell bekommen. » mehr

Die vertraglichen Vereinbarungen zum Amphibienschutz unterzeichneten in Guttenberg Schicker-Geschäftsführer Bernhard Leutheußer (Sechster von rechts, links daneben Firmeninhaber Michael Schicker) und Patricia Schicker (links) im Beisein von Vertretern der Unteren und Oberen Naturschutzbehörden sowie des bayerischen Umweltministers Thorsten Glauber (Dritter von links) rechts daneben Landrat Klaus Peter Söllner) und dem Vorsitzenden des LBV, Norbert Schäffer (weiter von links). Fotos: Klaus Klaschka

28.06.2019

Kulmbach

Neues Zuhause für Amphibien

Steinbruchbetreiber wollen zusammen mit Naturschützern bedrohten Amphibien helfen. Das haben sie in Guttenberg vertraglich festgelegt. » mehr

Günter Friedrich, der in Richtung des geplanten Funkmast-Standorts deutet, hat nach wie vor Bedenken.	Foto: Köhler

25.06.2019

Naila

Issigau: Kritik an neuem Mast reißt nicht ab

Baurechtlich steht dem Mobilfunkmast in Issigau nichts mehr im Weg. 2020 soll er stehen. Ein Gegner des Projektes sieht nach wie vor keinen Sinn darin. » mehr

Im Mai war der junge Seeadler zu klein, zwei Wochen später konnten ihn die Experten beringen. Fotos: tr

24.06.2019

Fichtelgebirge

Zwei Ringe für den kleinen Adler

Seit 18 Jahren, als ein Paar in Grafenwöhr entdeckt wurde, werden See- und Fischadler wieder beringt und mit Kameras überwacht. Davor galten sie in Westdeutschland als ausgestorben. » mehr

Die blasse Junglibelle muss nach dem Schlüpfen noch ein bis zwei Stunden in der Sonne ruhen. Erst dann sind die Flügel soweit erhärtet, dass sie ihren ersten Flug wagen kann. Fotos: Gabriele Fölsche

24.06.2019

Kulmbach

Mosaikjungfer ist Gartentier des Jahres

Die Libelle ist ein faszinierender Flugkünstler, der bereits seit Millionen Jahren auf der Erde ist. Ihren 30 000 Augen entgeht nichts. » mehr

Diese Roten Höhenrinder sollen vom kommenden Jahr an am Selbbach-Ufer weiden. Fotos: Wolfgang Neidhardt

16.06.2019

Selb

Bald sollen Rinder im Selbbachtal grasen

Von 2020 an will das Landratsamt Wunsiedel eine bedrohte Rasse ansiedeln. Auch wertvolle Lebensräume für Insekten sollen hier weiterentwickelt werden. » mehr

Hornissen

11.06.2019

Bauen & Wohnen

Vorurteile rund um Wespen und Bienen im Check

Wespen, Hornissen und Bienen haben ein Problem: Sie machen uns Menschen Angst, ohne dass man Angst vor ihnen haben müsste. Denn keines der Tiere greift einfach an und sticht. Also, wie kann das Zusamm... » mehr

Das Bild zeigt einen Salamander aus dem Feuchtbereich im Kosertal. Foto: privat

06.06.2019

Region

Wo sich auch Tiere heimisch fühlen

Dr. Kristina Schröter und Alexander Kusche vom Landratsamt sind zu Gast in Wirsberg. Dort erklären sie, wie man den Naturschutz in der Region ankurbeln könnte. » mehr

Stimmungsvolles Johannisfeuer in Sanspareil mit Blick auf Burg Zwernitz. Foto: privat

06.06.2019

Region

Auftakt der Kanzfeuer-Saison in Wonsees

Die Landjugend Großenhül lädt am kommenden Samstag zum Johannisfeuer ein. Die 35 Mitglieder leisten im Vorfeld viel Arbeit. » mehr

Vom 25. Oktober an hat das Kino-Center Selb wieder geöffnet.

06.06.2019

Region

Baubeginn im Kino ungewiss

Um das Lichtspielhaus selbst betreiben zu können, muss die Stadt Selb einiges ändern. Doch dafür braucht es noch Zeit. » mehr

Die Diskussionen um die umstrittenen Photovoltaik-Pläne an der A 9 bei Berg reißen nicht ab - vor allem Baumrodungen erzürnen die Kritiker. Dennoch machte nun der Berger Gemeinderat nun den Weg frei für die Anlage. Symbol-Foto: Oliver Berg (dpa)

05.06.2019

Region

Zwölf Hektar Ausgleichsfläche müssen her

Der Gemeinderat Berg macht den Weg frei für die Photovoltaikanlage Berg-Süd. Stoff für Diskussionen birgt die Rodung eines größeren Baumbestandes. » mehr

So soll die Brücke über das Höllental aussehen.

29.05.2019

Region

Vogelschutzbund sieht Hängebrücken als Gefahr

Der Kreistag entscheidet am Montag, wie es im Höllental weitergeht. Für die LBV-Kreisgruppe wird das Naturschutzgebiet durch das Großprojekt zur bloßen Kulisse degradiert. » mehr

Rechts im Hang zwischen Untersteinach und Kauerndorf wird eine Umleitungsstrecke gebaut. Sie ist nötig, damit die Arbeiten an der eigentlichen Umgehungsstrecke durchgeführt werden können. Die Interimsstrecke im Hang wird später ein Flurbereinigungsweg.

24.05.2019

Region

Umgehungsbau liegt voll im Zeitplan

Die 4,2 Kilometer lange Umfahrung von Untersteinach soll Ende 2020 fertig sein. Schon während der Bauzeit beginnen die Straßenbauer mit der Begrünung der Böschungen. » mehr

Die Schlüsselblume ist eine Pflanze aus der Gattung der Primeln.

16.05.2019

Region

Schönheit der Natur bewahren

Sieht so Naturschutz aus? Die 30 Teilnehmer einer Exkursion rund um Menchau staunten nicht schlecht, als sie zum Rand des Ordenbrunns kamen. » mehr

13.05.2019

Region

Feuerwehrauto bleibt Streitpunkt

Die Schimmendorfer Bürger wünschen sich "ein anständiges Fahrzeug". Wie das aussehen soll, darüber sind sie sich aber nicht einig. » mehr

Spatenstich für neue Parkplätze an der Trebgaster Naturbühne: Im Bild (von rechts) Firmenchef Alois Dechant, Dechant-Auszubildende Lisa Hartenstein, Baggerführer Patrick Möser, Landrat Klaus Peter Söllner, Naturbühnen-Vorsitzender Siegfried Küspert, Werner Eberhardt (Naturbühne), Michael Schlie (Naturbühne) und Dechant-Bauleiter Richard Göhl.	Foto: Dieter Hübner

06.05.2019

Region

Neue Parkplätze an der Naturbühne

Bei ausverkauften Vorstellungen mussten Theaterbesucher zuletzt in Trebgast ihre Autos an der Kreisstraße parken. Dieser Missstand soll in der neuen Saison ein Ende haben. » mehr

Helmut Erlmann (links) und Karl-Heinz Müller bei den Abschlussarbeiten an den Kellern. Foto: Horst Wunner

02.05.2019

Region

Neue Heimat für Fledermäuse

Zwei alte Gewölbekeller bei Waldau waren fast in Vergessenheit geraten. Jetzt wurden sie renoviert und dienen künftig Fledermäusen als Rückzugsort. » mehr

Die Ansiedlung der Firma LH-Bau in Schönwald ist eine Entwicklung, die alle zufrieden macht (von links): Bürgermeister Klaus Jaschke, Firmeninhaber Lars Hobiger sowie Karin und Dieter Bayreuther, die zusammen mit ihrer Tochter Julia Hobiger als Investoren auftreten. Foto: Andreas Godawa

30.04.2019

Region

Neue Firma und neuer Bike-Park

Am Ortseingang von Schönwald entsteht der neue Firmensitz der LH-Bau. Die baut im Gegenzug einen neuen Radparcours neben der Grundschule. » mehr

So sehen die Entwürfe für die neue Kapelle in Ködnitz aus. Foto: privat

23.04.2019

Region

"Viele gute Ideen werden im Wirtshaus geboren"

In Ködnitz soll eine neue Kapelle entstehen. Heinz Mösch, Dritter Bürgermeister, erklärt im Interview, wie es zu der Idee kam. » mehr

Über den Zustand des Reitersees informieren sich vor Ort (von links) der Zeller Bürgermeister Horst Penzel sowie der zweite Vorstand des Helmbrechtser Fischereivereins Olaf Schade und Vereinschef Fabian Herold (von links). Das Gelände um das Gewässer ist wegen anstehender Arbeiten ab dem 2. Mai nicht mehr zugänglich. Foto: Bußler

20.04.2019

Region

Schluss mit Idylle

Der Reitersee in Zell wird saniert. Das wird einige Jahre in Anspruch nehmen. Zunächst muss der Schlamm weg. » mehr

Zweiter Bürgermeister Hermann Popp (FW) will die Stützmauer am Rathaus in Eigenleistung farblich aufeinander anpassen. Rechts Bürgermeister Stephan Heckel-Michel. Foto: Werner Reißaus

16.04.2019

Region

Heckel-Michel tritt nicht mehr an

Paukenschlag in Ködnitz: Bei der jüngsten Sitzung des Gemeinderates kündigte der Bürgermeister an, sich bei der kommenden Wahl nicht mehr zur Verfügung zu stellen. » mehr

Geschäftsführer Fritz Boss (links) und Naturgartenplaner Reinhard Witt beim Anlegen der Blühbeete auf dem Firmengelände. Fotos: Adriane Lochner

14.04.2019

Region

Eine Oase der Artenvielfalt

Für die Menschen wird in Feulersdorf Gemüse angebaut. Doch auf dem Betrieb entsteht auch neuer Lebensraum für Pflanzen und Tiere in gut durchdachten Naturbiotopen. » mehr

Alle Jahre wieder sorgen in Stadt und Landkreis Hof solche Anblicke für Aufregung. Dass Bäume und Sträucher "auf den Stock gesetzt" werden, wie es in der Fachsprache heißt, also radikal bis zum Boden abgesägt, halten Naturfreunde für übertrieben. Fotos: Köhler

20.03.2019

Region

Gestutzte Hecken rufen Naturschützer auf den Plan

Nach dem Volksbegehren "Rettet die Bienen" häufen sich die Diskussionen über die richtige Baum- und Strauchpflege. Ein Experte rät, lieber einmal mehr die Behörden einzubinden. » mehr

Am Amphibienzaun werden Robert Müller, Marcus Kurz und Monika Winkler fündig.

18.03.2019

Region

Ein Händchen für Frosch, Kröte und Co.

Die Amphibienwanderung hat begonnen. Über drei Kilometer Zaun stehen im Landkreis Kulmbach, um die kleinen Hüpfer zu schützen. Das ist nötig, ihre Zahl ist rückläufig. » mehr

Umstritten, auch in der Region: Photovoltaikanlagen.	Foto: Patrick Pleul/dpa

15.03.2019

Region

Photovoltaikanlage ist vom Tisch

Die Anlage bei Bärlas darf nicht entstehen. Der Weißdorfer Gemeinderat hat sich nun doch mehrheitlich dagegen ausgesprochen. » mehr

Nur ein nackter Baumstumpf mit einem Durchmesser von 1,6 Metern markiert den Platz vor dem Gerlaser Forsthaus, wo bis zum vergangenen Freitag eine mächtige Ulme stand.	Foto: Bund Naturschutz, Ortsgruppe Frankenwald Ost/Reiner Reiß

06.03.2019

Region

Der Baum-Streit von Bobengrün

Der Bund Naturschutz ist empört über die Fällung einer 200 Jahre alten Ulme am Forsthaus Gerlas. Die Ortsgruppe des Frankenwaldvereins hat aber ihre Gründe. » mehr

Parkplätze

14.02.2019

Region

Rapa braucht 203 Parkplätze

Einen positiven Vorbescheid wird in den nächsten Tagen die Firma Rapa bekommen. » mehr

Blume des Jahres: die Besenheide. Im Kulmbacher Land gibt es wenige Heide-Landschaften. Foto: Schulze

23.01.2019

Region

Häufig, selten, ausgestorben

Schachbrett, Besenheide, Feldlerche und Bergmolch sind die Lebewesen des Jahres 2019. Ob sie auch in Kulmbach heimisch sind, weiß die Naturschutzbehörde am Landratsamt. » mehr

Die Firmengruppe Gammisch aus Hegnabrunn hat Wort gehalten und in kürzester Zeit Kompensationsflächen angelegt. Unser Bild entstand bei der Abnahme und zeigt (von links) Firmenchef Robert Gammisch, Bürgermeister Siegfried Decker, Landschaftsarchitektin Astrid Kromer-Ott, Günter Wich und Diplomingenieur Matthias Ott.	Foto: Werner Reißaus

18.12.2018

Region

Firma Gammisch hält Wort

Fast drei Hektar landwirtschaftliche Fläche werden naturnah umgestaltet. Um die Pflanzen zu schützen, ist für die ersten Jahre noch ein Wildschutzzaun aufgestellt. » mehr

Der blaue Seecontainer, den Dr. Josef Stutz auf einer Wiese in Grubenberg abgestellt hat, sorgte für ausgiebige Diskussionen im Bauausschuss der Stadt Schwarzenbach am Wald. Foto: Faltenbacher

07.12.2018

Region

Stahlblech-Ungetüm im Biotop

Dr. Josef Stutz stellt einen See-Container auf eine Wiese in Grubenberg. Der Bauausschuss macht den Naturschutz geltend und gibt Auflagen für den Bauherrn vor. » mehr

Martina Gorny von der Unteren Naturschutzbehörde.	Foto: Karin Horn

06.12.2018

Fichtelgebirge

Pilzsammler bilden sich fort

Wissen kann Leben retten. Martina Gorny von der Unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt gibt Schwammerl-Fans wertvolle Tipps. » mehr

Bürgermeister Jürgen Hoffmann ist stolz auf die Biotope in Hohenberg. Das Bild zeigt den Brutteich. Foto: Matthias Bäumler

22.11.2018

Fichtelgebirge

Ein Landkreis voller Biotope

Seit Jahren macht das Fichtelgebirge Schlagzeilen wegen seiner wirtschaftlichen Entwicklung. Dabei scheint es, als würde die Natur auf der Strecke bleiben. Dem ist aber nicht so. » mehr

30 Bienenfresser waren an Bord des Tiertransports. Foto: Polizei

28.10.2018

Region

Tierschützer erheben schwere Vorwürfe

Die Grenzpolizei rettet 66 Vögel aus einem illegalen Tiertransport. Seitdem sind die Tiere in Nürnberg untergebracht. Für die Freilassung ist es schon zu spät. » mehr

Ein großer Schritt in Richtung Solarpark

24.10.2018

Region

Ein großer Schritt in Richtung Solarpark

Der Stadtrat Kupferberg hat 42 Stellungnahmen bewertet. Letztlich billigte er bei zwei Gegenstimmen den Bebauungsplan für eine Photovoltaikanlage bei Dörnhof. » mehr

Was tun mit den Kanadagänsen am Untreusee? Die Stadt setzt auf Vergrämung, Jäger sehen keine Handhabe für die Bejagung. Foto: Oliver Berg/dpa

20.09.2018

Fichtelgebirge

Wildgänse stören See-Idylle

Nicht nur am Wöhrder See in Nürnberg oder am Untreusee in Hof sorgen derzeit die Kanadischen Wildgänse mit ihren Hinterlassenschaften für Unmut. » mehr

Beim Ortstermin am Brückenradweg (von links): Zweite Bürgermeisterin Ursula Schricker, Stefan Schürmann von der Naturschutzbehörde, Verwaltungsleiter Martin Rogler und Karl Paulus vom Bund Naturschutz. Foto: pr.

20.08.2018

Fichtelgebirge

Kompromisse für die Natur

Auf der Suche nach einer Lösung für die Pflege des Brückenradweges bei Thiersheim treffen sich Vertreter der Kommune mit dem BN. Alle sind kompromissbereit. » mehr

Am 31. Dezember dieses Jahres gehen hier die Lichter aus, dann wird das Basaltwerk Pechbrunn geschlossen. Foto: jr

10.08.2018

Region

Basaltwerk Pechbrunn schließt

Am 31. Dezember wird der Betrieb eingestellt, da die Staatsforsten den Abbaupachtvertrag nicht verlängern. Zwölf Arbeitsplätze fallen weg. » mehr

03.08.2018

Fichtelgebirge

Karl Paulus lässt Kritik aus dem Rathaus kalt

Als "sehr dünn" bezeichnet der BN-Geschäftsführer die Rechtfertigung für die Mulchaktion in Thiersheim. Er plant eine naturverträgliche Lösung. » mehr

Zwei Linden hat die Stadt Wunsiedel in der Richard-Wagner-Straße zurechtgestutzt. Anwohner befürchten, dass es den übrigen zwölf Bäumen genauso ergehen wird. Foto: Michael Braune

23.07.2018

Fichtelgebirge

Kahlschlag bringt Anwohner in Rage

Wie die Axt im Walde - so empfinden Wunsiedler das Vorgehen der Stadt in der Richard-Wagner-Straße. » mehr

Der schlechte Zustand der Keller in der Ortseinfahrt von Brand ist schon seit längerer Zeit ein leidiges Thema. Foto: A.P.

16.07.2018

Region

Bürger sorgen sich um Zustand der Keller

Bei der Aussprache mit dem Bürgermeister kommt auch die Frage nach der Ortseinfahrt in Brand. Es gibt Ideen. » mehr

Übergaben das Pflege- und Entwicklungskonzept für Reichenbach (von links): Heinz Küspert von der Teilnehmergemeinschaft (TG) Reichenbach, Gisela Kreipe, Untere Naturschutzbehörde, Landschaftsarchitektin Christine Meyer, Bürgermeister Theo Bauer und Carsten Engel, Vorsitzender der TG. Foto: Gemeinde Nagel

28.06.2018

Region

Konzept erhält Kulturlandschaft

Einen Pflegeplan übergibt die Teilnehmergemeinschaft Reichenbach. Damit gehen Ausgleichsflächen an die Gemeinde Nagel. » mehr

3,5 Millionen Euro Steuern soll ein Spielhallen-Betreiber aus Oberfranken mit Hilfe von manipulierten Spielautomaten hinterzogen haben.	Foto: Ole Spata/dpa

14.06.2018

Region

Selber Bauausschuss lehnt Spielhalle ab

Die Stadträte bleiben ihrem Kurs treu. Auch bei diesem dritten Antrag versagen sie die Zustimmung. » mehr

Keine Bewegung hat der kleine Uhu gemacht, nachdem er bei seinem vermutlich ersten Ausflug aus dem Nest im Arsenalbau der Plassenburg abgestürzt war. Mit wachem Augen verfolgte der Jungvogel, ängstlich in eine Ecke gedrückt, aber jede Bewegung um ihn herum . Das Tier wurde, wie einen Tag zuvor eines seiner Geschwister, von der Tierrettung Bayreuth abgeholt und zu einem Tierarzt gebracht. Die Mitarbeiter auf der Burg hoffen, dass wenigstens dieses Tier den Flugunfall gut übersteht. Das Geschwistertier, ebenfalls abgestürzt, hat leider nicht überlebt. Fotos: Melitta Burger

23.05.2018

Region

Junge Uhus stürzen von der Burg

Tierdrama in Kulmbach: Zwei von vier Jungvögeln fallen aus einem Brutplatz im Arsenalbau in die Tiefe. Einer der seltenen Vögel stirbt. Für die zwei anderen Uhus im Nest heißt es nun Daumen drücken. » mehr

Bienen und Menschen freuen sich über das Biotop beim Wasserwerk auf dem Karrenbühl (von links): Jessica Zeh, Klimaschutzbeauftragte im Landratsamt Wunsiedel, Stefan Schürmann von der Unteren Naturschutzbehörde, Wolfgang Kießling von der Gärtnerei Kießling, ESM-Geschäftsführer Klaus Burkhardt, Landwirt Erich Prell, Christian Fischer, Betriebsingenieur Trinkwasser, Wassermeister Christian Fraas, Andi Sprenger, technischer Leiter der ESM und Wassermeister Helmut Johannes-Schütz. Foto: Silke Meier

16.05.2018

Region

Insektenparadies auf dem Karrenbühl

Ein Paradies für Bienen und Insekten hat die Energieversorgung Selb-Marktredwitz (ESM) rund um ihr Wasserwerk bei Oberweißenbach angelegt. » mehr

Kurz vor Ostern hat ein Trupp des Kreisbauhofes den letzten Krötenzaun im Landkreis zwischen Untersteinach und Guttenberg aufgestellt. Er hat eine stattliche Länge von 350 Metern. Im Bild (von links) die Bauhofmitarbeiter Benedikt Fölkl, Markus Teichert, Andreas Huhs und Jürgen Burger.	Foto: Thomas Hampl

02.04.2018

Region

Die Kröten wandern wieder

Rechtzeitig vor Beginn der Krötenwanderung hat der Kreisbauhof den letzten Fangzaun aufgestellt. Elf solche Zäune sind es in diesem Jahr im gesamten Landkreis Kulmbach. » mehr

Biber auf der Abschussliste

23.03.2018

Region

Biber auf der Abschussliste

Der possierliche Nager ist oft so beliebt wie ein Kaktus am Nacktbade-Strand. Und dennoch: Er steht unter besonderem Schutz. Das half einem Tier bei Küps aber nichts. Es wurde erschossen. » mehr

Reinhold Rott fungierte als Wahlleiter. In geheimer Abstimmung wurden Andreas Übler, Ralf Rehmann, Christian Paulus und Werner Göhlert (von links) als Delegierte für die Kreisvertreterversammlung gewählt.	Foto: Michael Meier

12.03.2018

Region

Hohenberger CSU für Freilegung der Burg

Die Sichtbarmachung des Gebäudes ist ein Thema bei der Jahreshauptversammlung. Andreas Übler nimmt Bad Alexandersbad zum Vorbild. Er schlägt ein Kneipp-Becken vor. » mehr

Der Biber gilt als größtes Nagetier Europas. Ausgewachsen bringt er es auf eine Länge von 1,40 Metern und ein Gewicht von bis zu 40 Kilogramm. Auch in Oberfranken ist er wieder heimisch. Foto: Felix Heyder/dpa

07.03.2018

Region

Meister Bockert auf der Abschussliste

Der Biber bevölkert die Kulmbacher Gewässer und steigert dabei die Artenvielfalt. Das Landratsamt gibt in Ausnahmefällen den Nager erstmals zum Abschuss frei. » mehr

Einige wenige Bäume auf dem Südwall der Hohenberger Burg waren schon gefällt, bevor der Bürgermeister vorläufig die Arbeiten einstellen ließ. Nun können die Arbeiten weitergehen. Foto: Wolfgang Neidhardt

28.02.2018

Region

Nach einer Pause wird wieder gesägt

Nach Protesten hat der Hohenberger Bürgermeister Baumfällarbeiten an der Burg gestoppt. Eine knappe Mehrheit im Stadtrat stimmt nun dafür, dass weitergemacht wird. » mehr

Beim Arbeitstreffen in Schloss Königswart zum bayerisch-böhmischen Fledermausprojekt: Rechts im Bild Stefan Schürmann von der Unteren Naturschutzbehörde des Landratsamtes, Zweiter von rechts Michael Eckert von der Stadt Wunsiedel. Foto: Stefan Rettinger

16.02.2018

Region

Kellergasse kurz vor Rettung

Noch ist es ein langer Weg, bis die stark sanierungsbedürftigen Fledermaus-Quartiere gesichert sind. Aber das bayerisch-böhmische Projekt kommt gut vorn. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".