Lade Login-Box.

NATURSCHUTZBEHÖRDEN

Die frisch gepflanzte Bergulme beim Gerlaser Forsthaus wird Jahrzehnte brauchen, bis sie die Größe des im März gefällten Baums erreichen wird. Björn Stumpf, Jürgen Langheinrich, Helmut Wilfert, Marlene Roßner und Dieter Frank vom Frankenwaldverein pflanzen mit Norbert Sörgel und Landrat Oliver Bär Ersatz für die 200 Jahre alte Ulme.	Foto: flo

10.12.2019

Naila

Junger Baum ersetzt 200 Jahre alte Ulme

Der Aufschrei im Frühjahr war groß, als der Bobengrüner Frankenwaldverein am Gerlaser Forsthaus einen alten Baum gefällt hat. Nun gibt es Ersatz. » mehr

Höllental-Wanderer sind im Sommer und Herbst teilweise auf gesperrte Waldwege gestoßen, wie auf dem Foto nahe des Aussichtspunktes "König David". Hier hatte der Landkreis Probebohrungen für die geplanten Frankenwaldbrücken durchführen lassen.

04.12.2019

Naila

Diabas-Gestein macht Brücken möglich

Die Probebohrungen für den Bau der Frankenwaldbrücken sind abgeschlossen. Das Ergebnis: Der Landkreis kann seine Pläne weiter verfolgen. » mehr

Toter Schweinswal

24.11.2019

Brennpunkte

18 tote Schweinswale nach Minensprengung in der Ostsee

Im geschützten Gebiet in der Ostsee hat die Marine alte Kriegsminen gesprengt. Dabei starben vermutlich etliche Schweinswale. An dem Vorgehen wird Kritik laut. » mehr

Idyllisch liegt der Grafenmühlweiher inmitten von Selb. Die Stadt möchte das Areal aufwerten, eine Veranstaltungswiese schaffen und die Wege beleuchten. Foto: Florian Miedl

07.11.2019

Selb

Selb holt Parks aus Dornröschenschlaf

Der Rosenthal-Park und der Grafenmühlweiher erfahren eine Aufwertung und bleiben naturnah. Möglich machen das die Bayerisch-Tschechischen Freundschaftswochen. » mehr

Das Ziel vor Augen: Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Thomas Frank vom Bauhof, Projektleiter Uwe Hofmann vom Bauamt und Johanna Marx, die Geschäftsstellenleiterin der BN-Kreisgeschäftsstelle, studieren den Plan zur Neugestaltung des Rosenthal-Parks. Foto: Florian Miedl

30.10.2019

Selb

Startschuss für die Selber Parks

In den kommenden Wochen beginnen die Neugestaltung des Rosenthal-Parks und des Grafenmühlweihers. Attraktiv und trotzdem naturnah sollen sie werden. » mehr

Interview: mit Stefan Büttner, Leiter des Stadtbauamts

29.10.2019

Marktredwitz

"Die Baufläche liegt nicht in Biotopen"

Das geplante Neubaugebiet an der Wuttigmühle stößt nicht überall auf Begeisterung. Bauamtsleiter Stefan Büttner versichert, dass es sich hierbei um ein klassisches Verfahren handelt. » mehr

Revierleiter Hermann Kießling (links) und Winfried Pfahler, Leiter des Forstbetriebs Fichtelberg (rechts), montieren mit Christian Kreipe vom Fichtelgebirgsverein das Schild zur Besucherlenkung auf dem Wandersteig am Kösseinehaus.

24.10.2019

Fichtelgebirge

Wandersteig: Biken verboten - die Sicherheit geht vor

Der Wandersteig vom Kösseinehaus nach Tröstau lockt in jüngster Zeit Mountainbiker an. Nun sperrt der Forstbetrieb für sie einen Abschnitt, um Unfälle zu vermeiden. » mehr

Aqua-Kindergärten gibt es bereits in Deutschland. In Kulmbach soll der erste Oberfrankens entstehen.	Foto: dpa

20.09.2019

Kulmbach

In Kulmbach soll Oberfrankens erster Aqua-Kindergarten entstehen

Auf dem ehemaligen Schützenhausplatz in Kulmbach soll Oberfrankens erster Aqua-Kindergarten entstehen. Jetzt geht es darum, wer die Trägerschaft für die Einrichtung übernimmt. » mehr

17.09.2019

Fichtelgebirge

Umweltschutz geht vor Baugebiet

Ein Bauherr will am Lohweg in Nagel zwei Grundstücke als Bauplätze erschließen lassen. Der Gemeinderat stimmt gegen das Vorhaben. » mehr

In dem einstigen Mannschafts- und Kantinengebäude der Bundeswehr trainieren Beamte der Bundeswehr gefährliche Einsätze. Fotos: M. Bäu.

27.08.2019

Fichtelgebirge

Häuserkampf auf Frankens höchstem Berg

Die Bundespolizei übt auf dem Schneeberg schwierige Einsätze. Dabei schießen sie die Beamten mit Platzpatronen oder Farbklecks-Munition. » mehr

Nach wie vor gibt es in dem Biotop viele gelbe Farbtupfer.

26.08.2019

Arzberg

Schmales Band wird zum Naturparadies

Die Gemeinde Thiersheim lässt den Mulcher in der Garage stehen. Seitdem kehrt auch am Rande des Brückenradweges reiches Leben ein. » mehr

Sieht aus wie ein unscheinbarer Holzhaufen, ist es aber nicht: Dieses Bild zeigt die Biberburg in der Nähe von Tennersreuth bei Münchberg.

18.08.2019

Hof

Mensch und Biber arrangieren sich

Der Biber macht im Raum Hof kaum Probleme. Wer mit dem Tier auf seinem Grundstück auskommt, tut der Natur damit oft etwas Gutes. » mehr

Roland Kaiser live in Coburg Kranke Fichten und Laubbäume wurden jüngst im Frankenwald gefällt, damit die Maschinen durch den Wald kommen.

15.08.2019

Naila

Lichtenberg: Bund Naturschutz will Gegner der Hängebrücken bündeln

In Zeiten aufgeheizter Klima-Diskussionen sind die Arbeiten im Wald von Lichtenberg Wasser auf die Mühlen der Naturschützer. Deren Vorgehen ist jedoch auch nicht immer geprägt von Edelmut. » mehr

Noch sind Reste des alten Biberdammes in dem Biotop an der Eger bei Franken zu sehen. Die Umwelt-Experten gehen davon aus, dass sich hier schon bald wieder einer der Großnager ansiedelt. Foto: Matthias Bäumler

06.08.2019

Fichtelgebirge

Landschaftsbau à la Biber

Bei Franken ist ein einzigartiges Biotop entstanden. Hier darf der Großnager seit vielen Jahren ungestört leben - mit erfeulichen Folgen. » mehr

11.07.2019

Oberfranken

Bienen-Volksbegehren spaltet die Parteien

Die Regierung setzt auf Änderungen. SPD, Grüne und AfD ziehen nicht mit. Sie befürchten ein "Bürokratiemonster". » mehr

26.06.2019

Region

Ausgebüxte Boa ist wieder zu Hause

Ein Hofer Rentner findet auf seinem Grundstück eine Würgeschlange. Wie kam das Reptil in seinen Garten? Mittlerweile ist der Fall geklärt. » mehr

Bedarfsverkehr soll die VGF-Buslinien ergänzen

07.07.2019

Fichtelgebirge

Bedarfsverkehr soll die VGF-Buslinien ergänzen

Das Mobilitätskonzept für den Landkreis Wunsiedel setzt auf eine neue Idee: Wer eine ÖPNV-Fahrt bestellt, soll sie ganz individuell bekommen. » mehr

Am aufgelassenen Teil des Steinbruchs entwickelt sich ein idealer Lebensraum für Amphibien.

28.06.2019

Region

Neues Zuhause für Amphibien

Steinbruchbetreiber wollen zusammen mit Naturschützern bedrohten Amphibien helfen. Das haben sie in Guttenberg vertraglich festgelegt. » mehr

Günter Friedrich, der in Richtung des geplanten Funkmast-Standorts deutet, hat nach wie vor Bedenken.	Foto: Köhler

25.06.2019

Region

Issigau: Kritik an neuem Mast reißt nicht ab

Baurechtlich steht dem Mobilfunkmast in Issigau nichts mehr im Weg. 2020 soll er stehen. Ein Gegner des Projektes sieht nach wie vor keinen Sinn darin. » mehr

Der goldene Ring verweist auf die Vogelschutzwarte Radolfzell.

24.06.2019

Fichtelgebirge

Zwei Ringe für den kleinen Adler

Seit 18 Jahren, als ein Paar in Grafenwöhr entdeckt wurde, werden See- und Fischadler wieder beringt und mit Kameras überwacht. Davor galten sie in Westdeutschland als ausgestorben. » mehr

Die Larvenhaut platzt auf dem Rücken mit einem Längsriss auf. Aus diesem Riss schieben sich zunächst Brust und Flügel, dann Kopf, Beine und Hinterleib heraus. Zurück bleibt die leere Larvenhaut, Exuvie genannt.

24.06.2019

Region

Mosaikjungfer ist Gartentier des Jahres

Die Libelle ist ein faszinierender Flugkünstler, der bereits seit Millionen Jahren auf der Erde ist. Ihren 30 000 Augen entgeht nichts. » mehr

Diese Roten Höhenrinder sollen vom kommenden Jahr an am Selbbach-Ufer weiden. Fotos: Wolfgang Neidhardt

16.06.2019

Region

Bald sollen Rinder im Selbbachtal grasen

Von 2020 an will das Landratsamt Wunsiedel eine bedrohte Rasse ansiedeln. Auch wertvolle Lebensräume für Insekten sollen hier weiterentwickelt werden. » mehr

Schwarz-gelbe Insekten

11.06.2019

Bauen & Wohnen

Vorurteile rund um Wespen und Bienen im Check

Wespen, Hornissen und Bienen haben ein Problem: Sie machen uns Menschen Angst, ohne dass man Angst vor ihnen haben müsste. Denn keines der Tiere greift einfach an und sticht. Also, wie kann das Zusamm... » mehr

Das Bild zeigt einen Salamander aus dem Feuchtbereich im Kosertal. Foto: privat

06.06.2019

Region

Wo sich auch Tiere heimisch fühlen

Dr. Kristina Schröter und Alexander Kusche vom Landratsamt sind zu Gast in Wirsberg. Dort erklären sie, wie man den Naturschutz in der Region ankurbeln könnte. » mehr

Stimmungsvolles Johannisfeuer in Sanspareil mit Blick auf Burg Zwernitz. Foto: privat

06.06.2019

Region

Auftakt der Kanzfeuer-Saison in Wonsees

Die Landjugend Großenhül lädt am kommenden Samstag zum Johannisfeuer ein. Die 35 Mitglieder leisten im Vorfeld viel Arbeit. » mehr

Vom 25. Oktober an hat das Kino-Center Selb wieder geöffnet.

06.06.2019

Region

Baubeginn im Kino ungewiss

Um das Lichtspielhaus selbst betreiben zu können, muss die Stadt Selb einiges ändern. Doch dafür braucht es noch Zeit. » mehr

Die Diskussionen um die umstrittenen Photovoltaik-Pläne an der A 9 bei Berg reißen nicht ab - vor allem Baumrodungen erzürnen die Kritiker. Dennoch machte nun der Berger Gemeinderat nun den Weg frei für die Anlage. Symbol-Foto: Oliver Berg (dpa)

05.06.2019

Region

Zwölf Hektar Ausgleichsfläche müssen her

Der Gemeinderat Berg macht den Weg frei für die Photovoltaikanlage Berg-Süd. Stoff für Diskussionen birgt die Rodung eines größeren Baumbestandes. » mehr

So soll die Brücke über das Höllental aussehen.

29.05.2019

Region

Vogelschutzbund sieht Hängebrücken als Gefahr

Der Kreistag entscheidet am Montag, wie es im Höllental weitergeht. Für die LBV-Kreisgruppe wird das Naturschutzgebiet durch das Großprojekt zur bloßen Kulisse degradiert. » mehr

Rechts im Hang zwischen Untersteinach und Kauerndorf wird eine Umleitungsstrecke gebaut. Sie ist nötig, damit die Arbeiten an der eigentlichen Umgehungsstrecke durchgeführt werden können. Die Interimsstrecke im Hang wird später ein Flurbereinigungsweg.

24.05.2019

Region

Umgehungsbau liegt voll im Zeitplan

Die 4,2 Kilometer lange Umfahrung von Untersteinach soll Ende 2020 fertig sein. Schon während der Bauzeit beginnen die Straßenbauer mit der Begrünung der Böschungen. » mehr

Bei einer Exkursion rund um Menchau lernten die Teilnehmer viel über die Vegetation in der Region. Fotos: Landratsamt

16.05.2019

Region

Schönheit der Natur bewahren

Sieht so Naturschutz aus? Die 30 Teilnehmer einer Exkursion rund um Menchau staunten nicht schlecht, als sie zum Rand des Ordenbrunns kamen. » mehr

13.05.2019

Region

Feuerwehrauto bleibt Streitpunkt

Die Schimmendorfer Bürger wünschen sich "ein anständiges Fahrzeug". Wie das aussehen soll, darüber sind sie sich aber nicht einig. » mehr

Spatenstich für neue Parkplätze an der Trebgaster Naturbühne: Im Bild (von rechts) Firmenchef Alois Dechant, Dechant-Auszubildende Lisa Hartenstein, Baggerführer Patrick Möser, Landrat Klaus Peter Söllner, Naturbühnen-Vorsitzender Siegfried Küspert, Werner Eberhardt (Naturbühne), Michael Schlie (Naturbühne) und Dechant-Bauleiter Richard Göhl.	Foto: Dieter Hübner

06.05.2019

Region

Neue Parkplätze an der Naturbühne

Bei ausverkauften Vorstellungen mussten Theaterbesucher zuletzt in Trebgast ihre Autos an der Kreisstraße parken. Dieser Missstand soll in der neuen Saison ein Ende haben. » mehr

Helmut Erlmann (links) und Karl-Heinz Müller bei den Abschlussarbeiten an den Kellern. Foto: Horst Wunner

02.05.2019

Region

Neue Heimat für Fledermäuse

Zwei alte Gewölbekeller bei Waldau waren fast in Vergessenheit geraten. Jetzt wurden sie renoviert und dienen künftig Fledermäusen als Rückzugsort. » mehr

Die Ansiedlung der Firma LH-Bau in Schönwald ist eine Entwicklung, die alle zufrieden macht (von links): Bürgermeister Klaus Jaschke, Firmeninhaber Lars Hobiger sowie Karin und Dieter Bayreuther, die zusammen mit ihrer Tochter Julia Hobiger als Investoren auftreten. Foto: Andreas Godawa

30.04.2019

Region

Neue Firma und neuer Bike-Park

Am Ortseingang von Schönwald entsteht der neue Firmensitz der LH-Bau. Die baut im Gegenzug einen neuen Radparcours neben der Grundschule. » mehr

So sehen die Entwürfe für die neue Kapelle in Ködnitz aus. Foto: privat

23.04.2019

Region

"Viele gute Ideen werden im Wirtshaus geboren"

In Ködnitz soll eine neue Kapelle entstehen. Heinz Mösch, Dritter Bürgermeister, erklärt im Interview, wie es zu der Idee kam. » mehr

Über den Zustand des Reitersees informieren sich vor Ort (von links) der Zeller Bürgermeister Horst Penzel sowie der zweite Vorstand des Helmbrechtser Fischereivereins Olaf Schade und Vereinschef Fabian Herold (von links). Das Gelände um das Gewässer ist wegen anstehender Arbeiten ab dem 2. Mai nicht mehr zugänglich. Foto: Bußler

20.04.2019

Region

Schluss mit Idylle

Der Reitersee in Zell wird saniert. Das wird einige Jahre in Anspruch nehmen. Zunächst muss der Schlamm weg. » mehr

Zweiter Bürgermeister Hermann Popp (FW) will die Stützmauer am Rathaus in Eigenleistung farblich aufeinander anpassen. Rechts Bürgermeister Stephan Heckel-Michel. Foto: Werner Reißaus

16.04.2019

Region

Heckel-Michel tritt nicht mehr an

Paukenschlag in Ködnitz: Bei der jüngsten Sitzung des Gemeinderates kündigte der Bürgermeister an, sich bei der kommenden Wahl nicht mehr zur Verfügung zu stellen. » mehr

Geschäftsführer Fritz Boss (links) und Naturgartenplaner Reinhard Witt beim Anlegen der Blühbeete auf dem Firmengelände. Fotos: Adriane Lochner

14.04.2019

Region

Eine Oase der Artenvielfalt

Für die Menschen wird in Feulersdorf Gemüse angebaut. Doch auf dem Betrieb entsteht auch neuer Lebensraum für Pflanzen und Tiere in gut durchdachten Naturbiotopen. » mehr

Alle Jahre wieder sorgen in Stadt und Landkreis Hof solche Anblicke für Aufregung. Dass Bäume und Sträucher "auf den Stock gesetzt" werden, wie es in der Fachsprache heißt, also radikal bis zum Boden abgesägt, halten Naturfreunde für übertrieben. Fotos: Köhler

20.03.2019

Region

Gestutzte Hecken rufen Naturschützer auf den Plan

Nach dem Volksbegehren "Rettet die Bienen" häufen sich die Diskussionen über die richtige Baum- und Strauchpflege. Ein Experte rät, lieber einmal mehr die Behörden einzubinden. » mehr

Am Amphibienzaun werden Robert Müller, Marcus Kurz und Monika Winkler fündig.

18.03.2019

Region

Ein Händchen für Frosch, Kröte und Co.

Die Amphibienwanderung hat begonnen. Über drei Kilometer Zaun stehen im Landkreis Kulmbach, um die kleinen Hüpfer zu schützen. Das ist nötig, ihre Zahl ist rückläufig. » mehr

Umstritten, auch in der Region: Photovoltaikanlagen.	Foto: Patrick Pleul/dpa

15.03.2019

Region

Photovoltaikanlage ist vom Tisch

Die Anlage bei Bärlas darf nicht entstehen. Der Weißdorfer Gemeinderat hat sich nun doch mehrheitlich dagegen ausgesprochen. » mehr

Nur ein nackter Baumstumpf mit einem Durchmesser von 1,6 Metern markiert den Platz vor dem Gerlaser Forsthaus, wo bis zum vergangenen Freitag eine mächtige Ulme stand.	Foto: Bund Naturschutz, Ortsgruppe Frankenwald Ost/Reiner Reiß

06.03.2019

Region

Der Baum-Streit von Bobengrün

Der Bund Naturschutz ist empört über die Fällung einer 200 Jahre alten Ulme am Forsthaus Gerlas. Die Ortsgruppe des Frankenwaldvereins hat aber ihre Gründe. » mehr

Parkplätze

14.02.2019

Region

Rapa braucht 203 Parkplätze

Einen positiven Vorbescheid wird in den nächsten Tagen die Firma Rapa bekommen. » mehr

Fisch des Jahres: der Atlantische Lachs. Vor Hunderten Jahren gab es ihn noch im Main. Foto: R. Scheidemann

23.01.2019

Region

Häufig, selten, ausgestorben

Schachbrett, Besenheide, Feldlerche und Bergmolch sind die Lebewesen des Jahres 2019. Ob sie auch in Kulmbach heimisch sind, weiß die Naturschutzbehörde am Landratsamt. » mehr

Die Firmengruppe Gammisch aus Hegnabrunn hat Wort gehalten und in kürzester Zeit Kompensationsflächen angelegt. Unser Bild entstand bei der Abnahme und zeigt (von links) Firmenchef Robert Gammisch, Bürgermeister Siegfried Decker, Landschaftsarchitektin Astrid Kromer-Ott, Günter Wich und Diplomingenieur Matthias Ott.	Foto: Werner Reißaus

18.12.2018

Region

Firma Gammisch hält Wort

Fast drei Hektar landwirtschaftliche Fläche werden naturnah umgestaltet. Um die Pflanzen zu schützen, ist für die ersten Jahre noch ein Wildschutzzaun aufgestellt. » mehr

Der blaue Seecontainer, den Dr. Josef Stutz auf einer Wiese in Grubenberg abgestellt hat, sorgte für ausgiebige Diskussionen im Bauausschuss der Stadt Schwarzenbach am Wald. Foto: Faltenbacher

07.12.2018

Region

Stahlblech-Ungetüm im Biotop

Dr. Josef Stutz stellt einen See-Container auf eine Wiese in Grubenberg. Der Bauausschuss macht den Naturschutz geltend und gibt Auflagen für den Bauherrn vor. » mehr

Martina Gorny von der Unteren Naturschutzbehörde.	Foto: Karin Horn

06.12.2018

Fichtelgebirge

Pilzsammler bilden sich fort

Wissen kann Leben retten. Martina Gorny von der Unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt gibt Schwammerl-Fans wertvolle Tipps. » mehr

Bürgermeister Jürgen Hoffmann ist stolz auf die Biotope in Hohenberg. Das Bild zeigt den Brutteich. Foto: Matthias Bäumler

22.11.2018

Fichtelgebirge

Ein Landkreis voller Biotope

Seit Jahren macht das Fichtelgebirge Schlagzeilen wegen seiner wirtschaftlichen Entwicklung. Dabei scheint es, als würde die Natur auf der Strecke bleiben. Dem ist aber nicht so. » mehr

30 Bienenfresser waren an Bord des Tiertransports. Foto: Polizei

28.10.2018

Region

Tierschützer erheben schwere Vorwürfe

Die Grenzpolizei rettet 66 Vögel aus einem illegalen Tiertransport. Seitdem sind die Tiere in Nürnberg untergebracht. Für die Freilassung ist es schon zu spät. » mehr

Ein großer Schritt in Richtung Solarpark

24.10.2018

Region

Ein großer Schritt in Richtung Solarpark

Der Stadtrat Kupferberg hat 42 Stellungnahmen bewertet. Letztlich billigte er bei zwei Gegenstimmen den Bebauungsplan für eine Photovoltaikanlage bei Dörnhof. » mehr

Was tun mit den Kanadagänsen am Untreusee? Die Stadt setzt auf Vergrämung, Jäger sehen keine Handhabe für die Bejagung. Foto: Oliver Berg/dpa

20.09.2018

Fichtelgebirge

Wildgänse stören See-Idylle

Nicht nur am Wöhrder See in Nürnberg oder am Untreusee in Hof sorgen derzeit die Kanadischen Wildgänse mit ihren Hinterlassenschaften für Unmut. » mehr

Beim Ortstermin am Brückenradweg (von links): Zweite Bürgermeisterin Ursula Schricker, Stefan Schürmann von der Naturschutzbehörde, Verwaltungsleiter Martin Rogler und Karl Paulus vom Bund Naturschutz. Foto: pr.

20.08.2018

Fichtelgebirge

Kompromisse für die Natur

Auf der Suche nach einer Lösung für die Pflege des Brückenradweges bei Thiersheim treffen sich Vertreter der Kommune mit dem BN. Alle sind kompromissbereit. » mehr

^