Lade Login-Box.

NATURSCHUTZGEBIETE

Altmuehltaler Lammauftrieb

18.05.2019

Bayern

Kaniber bei Altmühltaler Lamm-Auftrieb

Auf gehts zur Sommerweide: An die 1000 Lämmer, Ziegen und Schafe sind am Samstag durch den Ort in Mörnsheim im Landkreis Eichstätt auf ihre Weiden im Naturpark Altmühltal getrieben worden. Die Tiere d... » mehr

Ruhige Fahrt

16.05.2019

Reisetourismus

Paddeltour auf der Wakenitz

Wer durch Wildnis paddeln will, muss nicht weit fliegen. In Lübeck beginnt eine bildschöne Kanutour vorbei an Seerosen und überhängenden Bäumen. Zu verdanken ist die grüne Pracht auch dem Kalten Krieg... » mehr

Löwenzahn am Straßenrand

08.05.2019

Garten

Wo man Wildkräuter in der Stadt ernten kann

Gänseblümchen, Brennnessel und Löwenzahn werden immer häufiger in der Küche eingesetzt. Das Gemüse lässt sich im eigenen Garten anbauen oder sammeln - sogar im städtischen Gebiet. » mehr

Mufflons - den Wildschafen droht das Aus

17.04.2019

Wissenschaft

Wildschafe fallen Wölfen zum Opfer

Die Mufflons östlich von Lüneburg sind weg, es war das älteste deutsche Vorkommen der in ihrer ursprünglichen Heimat selten gewordenen Tiere. Zu ihrem Ende hat eine besondere Eigenart der Wildschafe b... » mehr

Zweiter Bürgermeister Hermann Popp (FW) will die Stützmauer am Rathaus in Eigenleistung farblich aufeinander anpassen. Rechts Bürgermeister Stephan Heckel-Michel. Foto: Werner Reißaus

16.04.2019

Kulmbach

Heckel-Michel tritt nicht mehr an

Paukenschlag in Ködnitz: Bei der jüngsten Sitzung des Gemeinderates kündigte der Bürgermeister an, sich bei der kommenden Wahl nicht mehr zur Verfügung zu stellen. » mehr

19.02.2019

Wissenschaft

Studie: Wölfe wählen Militärgelände gern als Lebensraum

Die Bundeswehr hat schon lange ihren Frieden mit Wölfen geschlossen. Den Beleg dafür gibt es nun schwarz auf weiß. 2015 lebten die Räuber bereits auf 13 von 21 größeren Truppenübungsplätzen. » mehr

Seine Ziele stellte das Bündnis 90/ Grüne bei einem Pressegespräch in der Kommunbräu vor. Unser Bild zeigt (von links) Landtagsabgeordneten Tim Pargent aus Bayreuth, die Sprecherin des Kulmbacher Kreisverbands, Dagmar Keis-Lechner, und Malte Gallée, Kandidat bei der Europawahl.	Foto: Rainer Unger

23.01.2019

Kulmbach

Die Europawahl fest im Blick

Die Kulmbacher Grünen sind im Wahlkampfmodus. Ihr Kandidat ist Malte Gallée aus Bayreuth. » mehr

20.01.2019

Schlaglichter

Frau in Nepal von Elefant zu Tode getrampelt

Ein wilder Elefant in Nepal hat eine Frau zu Tode getrampelt. Das Tier griff die 53-Jährige in der Nähe ihres Hauses unweit des Naturschutzgebiets Koshi Tappu im Südosten des Landes an, wie die Polize... » mehr

In der Sache entschieden, aber im Umgangston freundlich verliefen die Gespräche zwischen Tennet-Mitarbeitern und Stromtrassengegnern in Gattendorf. Fotos: Köhler

17.01.2019

Hof

Emotional, aber konstruktiv

In Gattendorf informiert Tennet über die Pläne für die Gleichstrom-Trasse. Das Interesse kommt nicht mehr nur von Betroffenen, sondern aus der breiten Bevölkerung. » mehr

Peter Sibanda

15.01.2019

Reisetourismus

Afrikas Süden zwischen Löwenjagd und Massentourismus

KAZA ist das größte grenzüberschreitende Naturschutzgebiet der Erde. Es erstreckt sich über fünf Länder und umfasst einzigartige Safari-Hotspots im südlichen Afrika. Doch während manche hier für Löwen... » mehr

Mick Mulvaney

15.12.2018

Deutschland & Welt

Trump verkündet Ausscheiden von umstrittenem Innenminister

Das irre schnelle Personalkarussell im Weißen Haus von Präsident Trump dreht sich weiter: Nun geht der skandalumwitterte Innenminister - nachdem Trump gerade erst einen neuen Stabschef gefunden hat. N... » mehr

Günter Martin richtete als Sprecher der Bürgerinitiative Wurlitz das Wort an die Demonstrierenden: Es brauche eine dezentrale Stromversorgung statt einer Stromtrasse.

14.12.2018

Region

Trassen-Gegner bleiben kämpferisch

Drinnen tagen die Planer, draußen demonstrieren rund 200 Menschen gegen den Süd-Ost-Link. Sie zeigen, warum sie die Trasse für völlig unnötig halten. » mehr

30.11.2018

Reise

Das Wunderwerk im Wald

Der japanische Star-Architekt Kengo Kuma hat in einem bayerischen Fichtenhain ein Kunstwerk erschaffen: das Meditation House » mehr

Stehpaddler

27.11.2018

Tiere

Stehpaddler können Wasservögel empfindlich stören

Millionen Wasservögel rasten im Winterhalbjahr auf bayerischen Gewässern und dem Bodensee. Wassersportler können die Tiere dabei empfindlich stören. Stehpaddler wirken laut einer Studie besonders bedr... » mehr

Stehpaddler

27.11.2018

Deutschland & Welt

Studie: Stehpaddler stören Wasservögel

Millionen Wasservögel rasten im Winterhalbjahr auf bayerischen Gewässern und dem Bodensee. Wassersportler können die Tiere dabei empfindlich stören. Stehpaddler wirken laut einer Studie besonders bedr... » mehr

Bürgermeister Jürgen Hoffmann ist stolz auf die Biotope in Hohenberg. Das Bild zeigt den Brutteich. Foto: Matthias Bäumler

22.11.2018

Fichtelgebirge

Ein Landkreis voller Biotope

Seit Jahren macht das Fichtelgebirge Schlagzeilen wegen seiner wirtschaftlichen Entwicklung. Dabei scheint es, als würde die Natur auf der Strecke bleiben. Dem ist aber nicht so. » mehr

Monarchfalter

09.11.2018

Deutschland & Welt

Monarchfalter aus USA und Kanada erreichen Winterquartier

Nach einem bis zu 4000 Kilometer weiten Flug sind die ersten Monarchfalter in ihrem Winterquartier im Zentrum von Mexiko eingetroffen. » mehr

06.11.2018

Region

Siller wettert gegen Höllentalbahn

SPD-Stadtrat Reinhard Meringer ist ein glühender Verfechter einer Reaktivierung der Höllentalbahn. » mehr

Sie eröffneten das einen Kilometer lange Teilstück des Radweges durch das Idyll bei Leupoldshammer (von links): Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch, Landrat Dr. Karl Döhler, Ute und Erwin Eckstein vom gleichnamigen Unternehmen, Michael Grosch, der Leiter des Forstbetriebs Selb, Revierförster Matthias Fuchs, Ralph König vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie der Servicestellenleiter des Forstbetriebs Fred Terporten-Löhner. Foto: Matthias Bäumler

06.11.2018

Fichtelgebirge

Radweg mitten im Selber Idyll

Die Strecke von Weißenstadt bis Schirnding nimmt Gestalt an. Damit wächst das Netz für Biker wieder ein Stück weiter. » mehr

Wüste in Katar

09.10.2018

dpa

Winterwandern und Wüstentouren: Tipps für Urlauber

Winterliche Wanderungen in Österreichs erstem Winterwanderdorf, Skifahren in Saalbach-Hinterglemm oder Touren durch das Naturschutzgebiet Khor Al-Adaid in Katar: Der Winter hält viele Ausflugsmöglichk... » mehr

Wenn jeder nur so viel sammelt, wie er wirklich braucht, ist genug für alle da. Foto: Florian Miedl

25.09.2018

Fichtelgebirge

Die Grenzen für Glückspilze

Es herrscht Ungewissheit bei Pilz-Sammlern im Fichtelgebirge: Wie viele Kilogramm darf ich pro Tag mitnehmen? Zwei Schwammer-Liebhaber haben es übertrieben. » mehr

Auf dem Stuhl am Timmelsjoch hatte Jörg Weikert eine tolle Aussicht auf die umliegende Natur.

20.09.2018

Region

Über alle Berge für Pascal

Zu Fuß über die Alpen: Jörg Weikert hat sich im August auf den Weg gemacht. Sein verstorbener Freund Pascal, alias Calli, dessen Traum er damit erfüllte, stand ihm bei. » mehr

Über 600 Wanderfreunde trafen sich zum FGV-Wandertreffen auf dem Schneeberg, auch, um sich auf und unter dem Backöfele an frühere Zeiten zu erinnern.

27.08.2018

Fichtelgebirge

Ganz oben in Franken

Zum Wandertreffen des FGV kommen über 600 Teilnehmer auf den Schneeberg. Für viele ist es nicht nur eine Wanderung, sondern ein Ausflug in vergangene Zeiten. » mehr

Am 31. Dezember dieses Jahres gehen hier die Lichter aus, dann wird das Basaltwerk Pechbrunn geschlossen. Foto: jr

10.08.2018

Region

Basaltwerk Pechbrunn schließt

Am 31. Dezember wird der Betrieb eingestellt, da die Staatsforsten den Abbaupachtvertrag nicht verlängern. Zwölf Arbeitsplätze fallen weg. » mehr

Die Ordner mit den Managementplänen für die Fauna-Flora-Habitat-Gebiete hat Dr. Herbert Rebhahn (Mitte), Leiter des Sachgebietes Naturschutz bei der Regierung von Oberfranken, persönlich an die Vertreter von Kommunen und Fachbehörden übergeben; links im Bild Petra Brehm von der unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt Kronach, rechts Harald Hohenberger, Leiter des Geschäftsbereich Umwelt am Hofer Landratsamt. Foto: sg

08.04.2018

Region

Naturschutz im Aktenordner

Kommunen, Behörden und Privatleute sind gefordert, um Naturschutzgebiete für kommende Generationen zu bewahren. Was zu tun ist, steht in Managementplänen. » mehr

Hier ist das Höllental in Bewegung: Wolfgang Degelmann und Ralph König vor einer der Steinhalden am Fuße des Aussichtspunktes König David. Darüber liegt der unter strengem Schutz stehende Schluchtwald. Foto: Köhler

06.04.2018

Region

Schluchtwälder in Gefahr?

Wirken sich die geplanten Hängebrücken negativ auf die Natur im Höllental aus? Naturschützer und Forstleute erklären, warum das Gebiet besonders schützenswert ist. » mehr

Überaus groß war im vergangenen Jahr das Interesse an der BN-Wanderung über den Teichelberg bei Pechbrunn. Auch heuer ist im Oktober wieder eine Wanderung durch das gefährdete Naturschutzgebiet geplant.	Foto: pr

02.02.2018

Region

Auf den Teichelberg und zu Fischbauern

Der Bund Naturschutz des Kreises Tirschenreuth stellt das Jahresprogramm vor. Los geht es mit Vorträgen über Stadtgrün und Heuschrecken. » mehr

Schon seit den 1970er-Jahren trägt der Frankenwald das Prädikat Naturpark. Während nun einige fürchten, man könne es verlieren, sehen andere offenbar keinerlei Handlungsbedarf.	Foto: Archiv

23.01.2018

Region

Naturpark soll erhalten bleiben

Landtagsabgeordneter Ludwig Freiherr von Lerchenfeld sieht den Status nicht in Gefahr. Auch der Verein "Unser Frankenwald" und die Waldbesitzer sehen keinen Grund, aktiv zu werden. » mehr

17.01.2018

FP

Naturpark in Gefahr

Mindestens 50 Prozent seiner Flächen müssen Schutzgebiete sein, damit der Frankenwald den Titel führen darf. Aktuell liegt man bei gerade mal 50,12 Prozent. Im Tourismus und in der Politik schrillen d... » mehr

Im Saal des Gasthauses Gebhardt in Ahornberg traf sich die Kreisgruppe Hof des Bundes Naturschutz zum Neujahrsempfang. Das Bild zeigt (von links) Kreisgruppen-Vorsitzenden Ulrich Scharfenberg, Ulrike Gote, die Vizepräsidentin des bayerischen Landtags, den Konradsreuther Bürgermeister Matthias Döhla und Wolfgang Degelmann, den Geschäftsführer der BN-Kreisgruppe Hof. Foto: Köhler

16.01.2018

Region

"Die zweite Brücke verhindern"

BN-Vorsitzender Ulrich Scharfenberg fordert beim Neujahrsempfang Augenmaß für den Kornberg und das Höllental. Er zieht rote Linien, die nicht überschritten werden dürfen. » mehr

«Kichwa Tembo Lodge»

09.01.2018

Reisetourismus

Von Viehhirten zu Managern: Zu Besuch bei Kenias Massai

Die Massai in ihren roten Gewändern gehören zu einer Safari in Kenias Süden einfach dazu, oft nur als folkloristisches Fotomotiv. Doch immer mehr Lodges binden die Massai aktiv in den Tourismus ein - ... » mehr

Zwei Hängebrücken über das Lohbach- und das Höllental sollen Einheimischen und Touristen den Blick über die Schönheit des Frankenwalds aus einer einmaligen Perspektive ermöglichen.

20.12.2017

Region

Bund Naturschutz will die Hängebrücken light

Bei einem Ortstermin schlägt der BN eine Alternative vor. Die ist allerdings nicht so neu, wie sie zunächst aussieht. » mehr

Zwei Hängebrücken über das Lohbach- und das Höllental sollen Einheimischen und Touristen den Blick über die Schönheit des Frankenwalds aus einer einmaligen Perspektive ermöglichen.

07.11.2017

Region

Kreisverkehr überm Höllental?

Viele Bürger beteiligen sich aktiv an den Planungen für die Hängebrücken im Frankenwald. Eine Idee: Der Zugang erfolgt nur von Lichtenberg aus. » mehr

Insekten sind die Grundlage unseres Ökosystems. Bienen sind selbst in den umliegenden Naturschutzgebieten ausgestorben. Foto: Perytskyy - stock.adobe.com

03.11.2017

Region

Das Sterben der Insekten

Die Anzahl der Falter, Bienen und Käfer hat im Hofer Land stark abgenommen. Das wirkt sich auf das gesamte Ökosystem aus. » mehr

Die "Titan RT" an der Rappbode-Talsperre im Harz ist 483 Meter lang und die derzeit längste Fußgänger-Seilhängebrücke der Welt. Der Eintritt auf die Brücke erfolgt über Drehkreuze und kostet sechs Euro, Kinder können für vier Euro auf die Brücke. Fotos: privat

28.07.2017

Region

Bär will den Bürgerdialog

Bei den geplanten Brücken über das Höllental setzt der Landrat auf Kommunikation. Sein Gegner werfen ihm vor, damit bisher zu spärlich umgegangen zu sein. » mehr

Für Wolfgang Degelmann ist das Höllental ein Ort, an dem Besucher Ruhe, Entspannung und Naturschönheit suchen. Die sieht er mit dem Bau der Hängebrücken gefährdet. Foto: Bund Naturschutz

28.07.2017

Region

Sorge um die Ruhe im Naturschutzgebiet

Der Bund Naturschutz ist für Hängebrücken im Frankenwald. Sie sollten aber nicht im Höllental entstehen. » mehr

Für Wolfgang Degelmann ist das Höllental ein Ort, an dem Besucher Ruhe, Entspannung und Naturschönheit suchen. Die sieht er mit dem Bau der Hängebrücken gefährdet. Foto: Bund Naturschutz

27.07.2017

Region

Sorge um die Ruhe im Naturschutzgebiet

Der Bund Naturschutz ist für Hängebrücken im Frankenwald. Sie sollten aber nicht im Höllental entstehen. » mehr

Nahe der Gemeinde Mörsdorf im Hunsrück hängt seit Herbst 2015 die Geierlay-Brücke, mit 360 Metern die längste Hängebrücke Deutschlands. Seither strömten 400 000 Besucher übers Bauwerk und durch den Ort. Der Landkreis Hof hat etwas Ähnliches bei Lichtenberg vor. Foto: Ingo Börsch, Ortsgemeinde Mörsdorf

28.06.2017

Region

Muss es im Höllental sein?

Der Bund Naturschutz begrüßt das Projekt Hängebrücken. Er fordert aber, andere mögliche Standorte zu prüfen. » mehr

Wenn das Wetter mitspielt

22.06.2017

Reisetourismus

Vier Ufer und zwei Abstecher: Mit dem Rad um den Chiemsee

Die größte Attraktion am Chiemsee ist nur mit dem Boot erreichbar: die Herreninsel mit Bayerns Antwort auf Schloss Versailles. Manche Touristen schauen sich außer dieser Märchenwelt von Ludwig II. nic... » mehr

Es Trenc

19.06.2017

dpa

Es Trenc auf Mallorca wird Naturschutzgebiet

Der Strand von Es Trenc soll in seiner Schönheit erhalten bleiben. Nachdem die Strandbuden abgerissen wurden, ist das Gebiet nun zum Naturschutzgebiet ernannt worden. Das hat unter anderem Folgen für ... » mehr

Einen Kilometer vor der Landesgrenze enden die Züge der Erfurter Bahn am Bahnhof Blankenstein. Im Hintergrund ist der Turm der Burgruine Lichtenberg zu erkennen. Seit der Grenzöffnung schwelt die Diskussion über das Für und Wider der Reaktivierung der Höllentalbahn nach Marxgrün.	Fotos: Werner Rost

01.06.2017

Region

Höllentalbahn - König erntet Widerspruch

Die Wogen schlagen bei diesem Dauerthema erneut hoch. Mehrere Politiker der Region sprechen sich für den Lückenschluss aus. Sie verweisen auf Vorteile auch auf bayerischer Seite. » mehr

Sie stellten die holländische Region Gelderland vor: (von links) Joop de Braak, Teum Dupain und Alfred van Geyn.	Foto: Horst Wunner

22.05.2017

Region

Köstliches aus dem Gelderland

Die Gegensätze hätten nicht größer sein können: Einen Abend zuvor die kulinarischen Spezialitäten aus Ladinien und danach die aus der holländischen Provinz Gelderland mit der Stadt Apeldoorn. » mehr

Hans Popp (Mitte) erklärte den Mitgliedern der Hutschenreuther-Laufgruppe bei der Führung durch das Häusellohmoor auch die Bedeutung der Spirken. Foto: Gisela König

12.05.2017

Region

Auf schmalen Bohlen durchs Moor

Bei einer Führung in der Häuselloh lernen Mitglieder der Laufgruppe ein Kleinod kennen. Auch die Gefahren erkennen sie. » mehr

Das sind ja gute Aussichten. Das neue Stahlpodest an der Nordeck bringt die Besucher näher an die Bäume des Waldes. Unser Bild zeigt (von rechts): Stadtsteinachs stellvertretenden Bürgermeister, Franz Schrepfer, Sepp Madl von der Stadtsteinacher Ortsgruppe des Frankenwaldvereins, Dirk Lüder, Bereichsleiter Forsten vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Kulmbach, Fritz Maier, Forstbetriebsleiter der Bayerischen Staatsforsten, Landrat Klaus Peter Söllner, Gerhard Lutz, stellvertretender Leiter Forsten vom AELF Kulmbach, und Werner Schoberth, Mitarbeiter von Landrat Klaus Peter Söllner.

29.04.2017

Region

Den Bäumen begegnen

Die Sanierungsarbeiten an der Burgruine Nordeck sind abgeschlossen. Den sicheren Zugang ermöglicht ein Podest. Das ist nicht nur funktional, sondern bietet auch was fürs Auge. » mehr

Eggstätt-Hemhofer Seenplatte

27.04.2017

Reisetourismus

Die Eggstätt-Hemhofer Seenplatte ist ein Naturwunder

Im Schatten des Chiemsees gibt es ein landschaftliches Kleinod: die Eggstätt-Hemhofer Seenplatte. Sie ist das älteste Naturschutzgebiet Bayerns. Der Landstrich mit seinen Toteislöchern ist zu Unrecht ... » mehr

Mautstelle Vorderriß

30.03.2017

Reisetourismus

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Die Maut auf deutschen Straßen bleibt ein Aufreger. Bayern hat sie längst - auf einem halben Dutzend gebührenpflichtiger Strecken. Im Tölzer Land führt die landschaftlich schönste von Vorderriß in das... » mehr

Die kritische Passage aus Sicht der Naturschützer: Hier müsste der Radweg über Stege und an Stützmauern führen.

16.01.2017

Fichtelgebirge

Hier ist nichts, und hier soll nichts sein

Der geplante Radweg im Egertal würde höchst sensible Gebiete berühren. Der Bund Naturschutz bekräftigt bei einem Ortstermin: Da muss es andere Lösungen geben. » mehr

Ronald Ledermüller (links) zeigt seine Verbundenheit mit dem Schneeberg mit einem T-Shirt, das die markante Gipfelansicht zeigt. Zusammen mit Landrat Dr. Karl Döhler sichtet er die Zuschriften. Foto: Bäumler

05.09.2016

Fichtelgebirge

Überwältigendes Interesse am Backöfele

Der Schneeberg mit seinem Aussichtsturm bewegt die Menschen weit über das Fichtelgebirge hinaus. Dies zeigt die Ressonanz auf den Ideenwettbewerb. » mehr

Der Buchdrucker, ein unter der Rinde der Bäume lebender Borkenkäfer, der bei massenhaftem Auftreten Fichten zum Absterben bringen kann. Unser Bild zeigt den Winzling zum Größenvergleich mit einem Streichholzkopf. Fotos: pr.

12.07.2016

Fichtelgebirge

Streichholzklein - und gemein

Der Forstbetrieb Fichtelberg sagt dem Borkenkäfer den Kampf an. Dafür müssen allerdings einige Fichten weichen. » mehr

Seit über 100 Jahren wird am Großen Teichelberg Basalt abgebaut. Nun will die Firma ihre Tätigkeit ausweiten. Allerdings steht das Gebiet gleich unter dreifachem Schutz. Foto: Norbert Grüner

10.06.2016

Region

Arche Noah kontra Bodenschatz

Das Basaltwerk will den Abbau in Richtung Naturschutzgebiet ausdehnen. Die Diskussion um den Teichelberg ist längst nicht ausgestanden. » mehr

Die idyllische Natur am Teichelberg erkundeten die Teilnehmer einer Exkursion des Bund Naturschutz.

29.05.2016

Region

BN nennt Abbaupläne einen Skandal

Bei einer Exkursion am Teichelberg informieren sich die Teilnehmer über die hier lebenden seltenen Tierarten. Die Naturschützer wollen klagen. » mehr

"König schürt Ängste gegen Höllentalbahn"

16.05.2016

Region

"König schürt Ängste gegen Höllentalbahn"

Die Initiative für den Schienen-Lückenschluss ist empört über die Erklärung des CSU-Abgeordneten. Vorsitzender Fritz Sell spricht von Polemik und falschen Behauptungen. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".