Lade Login-Box.

NEONAZIS

26.11.2019

Auf ein Wort

Freiheit mit Verfassungsrang

Am vergangenen Samstag hatte in Hannover die rechtsextreme NPD zu einer Demonstration aufgerufen, die sich gegen mehrere namentlich genannte Journalisten, die in der rechten Szene recherchieren, geric... » mehr

Stehen mit ihren Fackeln im Abseits: Die Teilnehmer des rechten "Heldengedenkens" marschieren durch ein Wohngebiet.

17.11.2019

Oberfranken

Der braune Spuk im Nirgendwo

Die Straßen sind menschenleer, die Rollläden dicht: Die Neonazis marschieren in Wunsiedel im völligen Abseits. » mehr

Die Antifa macht in den sozialen Medien für die Demonstration in Wunsiedel mobil.

14.11.2019

Fichtelgebirge

Antifa will Nazis stoppen

Am Samstag ruft ein bayernweites Aktionsbündnis dazu auf, dem Marsch der Rechtsextremen nicht länger tatenlos zuzusehen. Die Polizei wird alle Kundgebungen trennen. » mehr

Sie laden am Samstag alle Bürger zu den Veranstaltungen von "Wunsiedel ist bunt" ein (von links): Arno Speiser von der Mobilen Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus, die Sprecherinnen von "Wunsiedel ist bunt", Svenja Fassbinder und Christine Lauterbach, Dekan Peter Bauer, Nanne Wienands von der Allianz gegen Rechtsextremismus, Klaus Hofmann von "Wunsiedel ist bunt", Christian Schlademann von der EJBA Hof, Pfarrer Jürgen Schödel und Stefan Denzler von "Demokratie leben".

11.11.2019

Fichtelgebirge

Bunte Kultur gegen braunen Aufmarsch

Die Wunsiedler Bürger veranstalten am Samstag ein riesiges Programm. Damit wollen sie für Vielfalt und Toleranz werben. » mehr

Sehr beeindruckt hat Autor Nils Oskamp die Schüler während seiner Lesung im Otto-Hahn-Gymnasium. Foto: Alfons Prechtl

20.10.2019

Marktredwitz

Klare Kante gegen Rechts

Comicautor Nils Oskamp informiert Gymnasiasten über den neuen Rechtsextremismus. Weil er als Jugendlicher selbst Opfer war, kämpft er heute um Aufklärung. » mehr

04.10.2019

Schlaglichter

Rechtsextreme Milieus: Thüringer Innenminister besorgt

Thüringens Innenminister Georg Maier hat sich besorgt über die Entwicklungen im rechtsextremistischen Milieu geäußert. Die neuen Gefahren seien «keine simple Fortsetzung des NSU», sagte er der «Welt» ... » mehr

Aktualisiert am 30.09.2019

Meinungen

Des NSU lange Schatten

447 Tage ist es her, da sprachen Richterinnen und Richter des Münchener Oberlandesgerichtes im Namen des Volkes Recht: Nach fünf Jahren Beweisaufnahme und Plädoyers verurteilten sie die Rechtsterroris... » mehr

23.09.2019

Schlaglichter

Mordaufruf gegen Bayerns SPD-Generalsekretär Uli Grötsch

Der bayerische SPD-Generalsekretär Uli Grötsch hat zum zweiten Mal binnen kurzer Zeit eine Morddrohung erhalten - und diese nun öffentlich gemacht. «Liebe Neonazis, liebe Rechtsterroristen, heute habt... » mehr

Verbot von Combat 18 gefordert

16.09.2019

Brennpunkte

Pistorius fordert «Combat 18»-Verbot

Forderungen nach einem Verbot von «Combat 18» werden laut. Die Organisation gilt als bewaffneter Arm des verbotenen Neonazi-Netzwerks «Blood & Honour». » mehr

Die Band Koalika aus Hof mit (von links) Michael Ertel (Keyboards, Gesang), Hendrik Ertel (Gitarre), Peter Wiede (Schlagzeug), Philipp Winklkofer (Percussion), Andreas Marek (Bass, Gesang) und Pascal Bächer (Rap) tritt am Samstag beim "Open Mind"-Festival in Regnitzlosau auf. Foto: Koalika

13.09.2019

Rehau

Premiere im Pfarrhof

Am 14. September steigt das "Open Mind"-Open-Air in Regnitzlosau. Es startete als Präventionsprojekt gegen Rassismus. Nun ist es ein Familien-Event. » mehr

AfD-Attacke nach NPD-Vergleich

04.09.2019

Hof

AfD-Attacke nach NPD-Vergleich

Harald Fichtner und die AfD geraten heftig aneinander. Auslöser sind scharfe Worte des Hofer Oberbürgermeisters nach der Landtagswahl in Sachsen. » mehr

Aktualisiert am 01.09.2019

Meinungen

Bittere Wahl

Mit Miesmacherei der bisher erreichten Ziele, mit einer unverschämten Übernahme des "Wende"-Begriffes und vor allem mit lautem, unsachlichem und antidemokratischem Geschrei hat die AfD um die 25 Proze... » mehr

12.08.2019

Schlaglichter

Innenministerium zurückhaltend zu Verbot von «Combat 18»

Das Bundesinnenministerium hat sich zurückhaltend zur Frage eines schnellen Verbots des Neonazi-Netzwerks «Combat 18» geäußert. Bei «Combat 18» handele es sich um eine neonazistische, rassistische, fr... » mehr

«Combat 18»

12.08.2019

Brennpunkte

Verbot von «Combat 18»: Innenministerium mahnt zur Sorgfalt

Die SPD fordert ein schnelles Verbot eines gewaltbereiten Neonazi-Netzwerks. Im zuständigen Innenministerium aber reagiert man zurückhaltend. » mehr

21.07.2019

Schlaglichter

Bericht: Bundeswehr weist 63 Bewerber ab - Sicherheitsbedenken

Die Bundeswehr hat einem Medienbericht zufolge in den vergangenen beiden Jahren 63 Bewerber wegen Sicherheitsbedenken abgewiesen. Darunter seien 21 Neonazis und «Reichsbürger», zwölf Islamisten, zwei ... » mehr

01.07.2019

Hof

Hunderte Drohschreiben zur Zeit der Heß-Märsche

Schlimme Erfahrungen mit Drohungen und Einschüchterungsversuchen durch Rechtsextreme hat der Wunsiedler Bürgermeister Karl-Willi Beck gemacht. » mehr

27.06.2019

Meinungen

Reich des Schweigens

Der Mord an Walter Lübcke war anfangs als lokales Verbrechen eingestuft und wahrgenommen worden. Dass mutmaßlich ein Neonazi den Kasseler Regierungspräsidenten erschossen haben soll, galt als Verdacht... » mehr

21.06.2019

Schlaglichter

Bericht: Stephan E. hatte jüngst noch Kontakt mit Neonazis

Der Tatverdächtige im Mordfall Lübcke hat nach einem Bericht des ARD-Magazins «Monitor» noch in diesem Frühjahr an einem konspirativen Treffen von Mitgliedern von Neonazi-Organisationen teilgenommen. ... » mehr

Am 1. Mai marschierte die Partei "Der Dritte Weg" in Plauen auf - mit Fackeln, Fahnen und rechts geschmackfreien Plakaten.	Foto: Robert Michael/dpa

31.05.2019

Hof

Tony Gentsch macht nun Politik im Stadtrat

Der frühere Hofer will die Neonazis nach dem Verbot des "Freien Netz Süd" in Plauen salonfähig machen. Im Vogtland ist er "Stützpunktleiter" für den "Dritten Weg". » mehr

Proteste in Plauen Plauen

07.05.2019

Aus der Region

Appell an Landrat und OB nach Aufmarsch

Nach dem Aufmarsch von etwa 500 Personen in Plauen am 1. Mai, organisiert von der neonazistischen Kleinpartei "Der dritte Weg", wendet sich die Kreisvereinigung Hof der Vereinigung der Verfolgten des ... » mehr

19.03.2019

Kunst und Kultur

Film über Neonazis geht auf Tour

Der Regisseur Adrian Oeser zeigt seinen Film "Von Neonazis und Superhelden. Die Kleinstadt Themar und der Rechtsrock" im Rahmen einer kleinen Tournee. » mehr

Oliver Polak

11.02.2019

Veranstaltungstipps

Oliver Polak: "Wir Menschen sind unser größter Feind"

Der mit dem Grimme-Preis geehrte Stand-up-Comedian Oliver Polak erschüttert etablierte Strukturen mit schamlosem Humor. Wir trafen ihn zum Interview. » mehr

Rechtsextremen-Demo

04.12.2018

Brennpunkte

Hunderte Rechtsextremisten trotz Haftbefehlen auf freiem Fuß

Sie werden von der Polizei gesucht und gelten zum Teil als gewalttätig: Nach mehreren hundert Neonazis wird wegen verschiedener Delikte per Haftbefehl gefahndet - allerdings ohne Erfolg. » mehr

Bei seinen Vorträgen in den Wunsiedler Schulen gelang es Nils Oskamp, die jungen Zuhörer mitzunehmen in die schlimmste Zeit seines Lebens, als Neonazis ihn umbringen wollten.	Foto: Peter Pirner

20.11.2018

Fichtelgebirge

Rechte Gewalt lässt Schüler schaudern

Wie fühlt es sich an, wenn man 14 Jahre ist und Opfer von Nazis wird? Mit einem fesselnden Vortrag tritt Autor Nils Oskamp im Luisenburg-Gymnasium und in der Realschule auf. » mehr

Gerichtssaal

15.11.2018

Brennpunkte

Neuer Anlauf für Prozess gegen sächsische Neonazis

Drei Wochen nach der Aussetzung soll ein Prozess gegen weitere Mitglieder der Neonazi-Gruppe «Freie Kameradschaft Dresden» (FKD) nun heute beginnen. » mehr

Die Demokraten üben den Schulterschluss und laden alle Bürger ein, am Samstag für eine friedliche und offene Gesellschaft zu demonstrieren (von links): Nanne Wienands (Hofer Bündnis/Allianz gegen Rechtsextremismus), Petr Arnican (Deutscher Gewerkschaftsbund), Paul Göths ("Wunsiedel ist bunt"), Wilfried Kukla (Bayerisches Bündnis für Toleranz), Diakon Christian Neunes (Sprecher von "Wunsiedel ist bunt"), Pfarrer Jürgen Schödel (Evangelische Kirche Wunsiedel), Nils Oskamp (Comic-Künstler) und Manfred Söllner (Zweiter Bürgermeister der Stadt Wunsiedel).	Foto: Tamara Pohl

14.11.2018

Wunsiedel

Mit Zeichen und Zeichner gegen den Hass

Am Samstag wird die rechtsextreme Partei "Der dritte Weg" in Wunsiedel marschieren. Ein breites demokratisches Bündnis lädt zur Gegendemo ein. Dabei soll manchem ein Licht aufgehen. » mehr

Gut 80 Vertreter von Kirchen, Gewerkschaften, Verwaltung und Politik nahmen am Wunsiedler Forum teil. Fotos: Florian Miedl

07.11.2018

Wunsiedel

Beck warnt vor unseligem Schulterschluss

Um die 80 Experten diskutieren über braune Netzwerke. Dabei spielt als "verlängerter Arm in die Parlamente" auch die AfD eine Rolle. » mehr

Blaulicht Polizei

30.10.2018

Aus der Region

Polizei durchsucht mehrere Gebäude: Thügida-Anführer festgenommen

In einer großangelegten Aktion durchsucht die Polizei mehrere Gebäude in Ostthüringen und Sachsen. Zwei Männer werden festgenommen. Zumindest einer von ihnen ist kein Unbekannter. » mehr

Feine Sahne Fischfilet

22.10.2018

Boulevard

Einladungen für Feine Sahne Fischfilet

Das Bauhaus Dessau sagt ein Konzert der linken Punkband Feine Sahne Fischfilet ab. Aus anderen Bauhaus-Städten hagelt es heftige Kritik - und es folgen zwei Einladungen von auswärts und ein klares Bek... » mehr

Tag der Deutschen Einheit

03.10.2018

Hintergründe

28 Jahre Einheit: Deutschland hat Redebedarf

Ost und West sind seit 28 Jahren wieder ein Deutschland. Doch bis heute ist das Zusammenwachsen nicht einfach. Und manche fragen sich: Wie soll es eigentlich weitergehen? » mehr

01.10.2018

Meinungen

Explosive Mischung

Diese sieben Männer wollten mehr, als Angst und Schrecken zu verbreiten. Nach allem, was bisher aus Ermittlerkreisen in die Öffentlichkeit sickerte, wollten diese Männer Deutschland und seine Gesellsc... » mehr

27.09.2018

Meinungen

In der Komfortzone

"Ostbeauftragter warnt vor Ost-Bashing": Mit dieser Zeile überschrieben die Kollegen der hoch seriösen Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch ihre Berichterstattung über die Vorstellung des Jahresberichts... » mehr

Chemnitz

04.09.2018

Hintergründe

Wie blickt die Welt auf Chemnitz?

Weltoffen und tolerant - so wollen die Deutschen gesehen werden, und werden es oft auch. Nach Chemnitz warnte Außenminister Heiko Maas allerdings, dass die Vorkommnisse in der sächsischen Stadt Deutsc... » mehr

Die Toten Hosen

03.09.2018

Boulevard

Musiker stellen sich in Chemnitz gegen Rechts

Nach den Ausschreitungen und Demonstrationen in Chemnitz machen Musiker wie Kraftklub oder die Toten Hosen mobil gegen Rassismus. Dort wollen Künstler unter dem Motto «Wir sind mehr» gratis gegen Rech... » mehr

Eine starke Polizei, die rechte Gewalt entschieden bekämpft, forderte die innenpolitische Sprecherin der Grünen im Landtag, Katharina Schulze, beim Frühschoppen der Partei in Marktredwitz. Das Foto entstand bei einer Kundgebung der rechtsextremen Partei "Der dritte Weg" in Wunsiedel. Fotos: Matthias Bäumler

28.08.2018

Fichtelgebirge

Grüne plädieren für eine starke Polizei

Die Innenpolitikerin Katharina Schulze setzt im Kampf gegen den Rechtsextremismus auf Härte und Zivilcourage. Im Landkreis Wunsiedel ist die Lage relativ ruhig. » mehr

15.08.2018

Fichtelgebirge

Berliner mit Idee aus dem Fichtelgebirge gegen Rechts

In der Hauptstadt wollen Neonazis an Hitler-Stellvertreter Rudolf Heß erinnern. Daraus soll nun ein "Spendenlauf" werden. » mehr

3 Fragen an

15.06.2018

Hof

"Die AfD will Herrschaft über die Stammtische gewinnen"

Martin Becher, Geschäftsführer des Bündnisses für Toleranz Bad Alexandersbad Herr Becher, am Wochenende lädt die AfD zu einem "Tag der Patrioten" » mehr

21.05.2018

Aus der Region

AfD will gegen Neonazis in eigenen Reihen vorgehen

In Sachsen hat die Partei Probleme mit dem vogtländischen Kreisverband. Auch die Staatsanwaltschaft soll ermitteln. » mehr

23.04.2018

Hof

Mutmaßlicher Neonazi in Hof vor Gericht

Ein mutmaßlicher Neonazi aus Hessen steht an diesem Dienstag in Hof vor Gericht - wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz. » mehr

Mode, wie sie bei Neonazis beliebt ist: Stanley R. erschien im Hemd der Marke "Thor Steinar" vor Gericht. Foto: Florina Miedl

13.03.2018

Oberfranken

Zwei Patronen führen zur Terrorgruppe "Combat 18"

Das Amtsgericht Hof verurteilt einen Neonazi zu einer Geldstrafe. Doch der Fall hat eine größere Dimension, im Fokus stehen militante Rechte. » mehr

Gibt es in Nordthüringen mehr Übergriffe von Rechtsextremen? Die Polizei sagt Nein. Gibt aber zu: Man kann nur dann ermitteln, wenn auch Anzeige erstattet wird. Das machen viele Opfer jedoch nicht. Aus Angst vor der Rache der Neonazis.	Archivfoto: Mario Gentzel

28.02.2018

Region

2500 Neonazis in Bayern aktiv

Martin Becher von der Projektstelle gegen Rechtsextremisums referiert bei der SPD in Konnersreuth. Er rät, die AfD parlamentarisch zu bekämpfen. » mehr

Der Journalist Tom Sundermann berichtet seit gut fünf Jahren vom NSU-Prozess vor dem Oberlandesgericht in München. Die Details, die er in Arzberg auf Einladung der Arbeiterwohlfahrt Bayern und der Georg-von-Vollmar-Akademie in Kochel am See vortrug, ließen die Zuhörer erschaudern.	Fotos: Rainer Maier

25.02.2018

Fichtelgebirge

NSU-Prozess: "Die Ermittler waren haben das rechte Auge bewusst zugekniffen"

Der Münchner Journalist Tom Sundermann verfolgt den Prozess gegen Beate Zschäpe von Anfang an. Sein Bericht über Pannen bei den Ermittlungen löst Kopfschütteln aus. » mehr

08.02.2018

Oberfranken

Ausschuss regt Verbot der Partei "Der Dritte Weg" an

Der Verfassungsschutz beobachtet die Gruppe schon länger. Nun erwägt die Politik weitere rechtliche Schritte. » mehr

"Braune Liebschaften": So wurde 2012 eine Teilnehmerin einer NPD-Veranstaltung in Schleswig-Holstein abgelichtet. Die Verstrickungen und Beziehungen von Mandy S. in die rechte Szene waren anfänglich nicht so offenkundig.

07.12.2017

Oberfranken

Die dunkle Seite der "netten Mandy"

NSU-Helferin Mandy S. mischte in der rechten Szene in Franken mit, sie war in hochrangige Neonazis verliebt und lernte in Selb. Ihr ehemaliger Friseurmeister erinnert sich. » mehr

18.11.2017

Region

Wunsiedel wehrt sich gegen Neonazis

Hunderte Menschen zeigen Flagge gegen den Aufmarsch der Rechten. Jung und Alt wartet mit eindringlichen Botschaften auf. Die Polizei spricht von einem "störungsfreien" Tag. » mehr

Ein Waffe wird in einem Schießstand auf eine Zielscheibe gerichtet. In der tschechischen Republik locken private Schießstände deutsche Waffennarren. Symbolfoto: Victority/Adobe Stock

10.11.2017

Oberfranken

Nazis fahren für Schießtraining nach Cheb

Die Regeln an privaten Schießständen im Nachbarland sind lax. Rechtsextreme nutzen das immer wieder. Jüngst nahm die GSG 9 Mitglieder von "Combat 18" fest. » mehr

Mit den Mitteln, die in einer Turnhalle zur Verfügung stehen, kamen die drei Schauspieler des "Jungen Theaters Augsburg" als Requisiten bei ihrem Stück "Krass! Hauptsache radikal" aus. Foto: Christian Schilling

27.10.2017

Region

Schule setzt Zeichen gegen Extremismus

Ein Thementag beschäftigt sich in der Sigmund-Wann-Realschule mit der Problematik. Dabei steht ein Theaterstück in der Turnhalle im Mittelpunkt. » mehr

16.08.2017

Region

"Auch bei uns gibt es extrem Rechte"

Den 30. Todestag von Rudolf Heß nutzen Neonazis, um sich neu zu formieren. Experten befürchten, dass die Extremisten im Herbst auch in Wunsiedel wieder mehr Zulauf bekommen. » mehr

18.07.2017

FP/NP

Braune Hass-Kraft

Der braune Sumpf ist noch lange nicht ausgetrocknet. » mehr

Rechtsrock in Themar Themar

Aktualisiert am 16.07.2017

Oberfranken

Die zwei Lektionen von Themar

Nicht einmal 3.000 Einwohner leben in Themar. Nun ist die Stadt Festivalort für etwa doppelt so viele Neonazis geworden. Die Stimmung während des Konzerts war ebenso von Stolz auf die Proteste dagegen... » mehr

Martin Becher, der Leiter der Projektstelle gegen Rechtsextremismus, sagt, viele Menschen seien aufgewacht und würden nun erkennen, dass Demokratie kein Selbstläufer ist.	Foto: Florian Miedl

14.07.2017

Oberfranken

Herausforderung im Kampf gegen Rechts

Seit zehn Jahren stellt sich die Projektstelle gegen Rechtsextremismus in Bayern gegen Neonazis und deren Gedankengut. Nun kommt der Rechtspopulismus dazu. » mehr

Dank der Arbeit der Projektstelle gegen Rechtsextremismus und des Wunsiedler Forums sind auch weltweit beachtete Aktionen wie der Spendenlauf für die Aussteigerorganisation Exit möglich gewesen. Foto: Archiv/Bäumler

19.05.2017

Fichtelgebirge

Vorreiter im Kampf gegen Rechts

Seit zehn Jahren gibt es die Projektstelle gegen Rechtsextremismus und das Wunsiedler Forum. Dank dieser Institutionen konnten Neonazis in der Region nie Fuß fassen. » mehr

^