Lade Login-Box.
Topthemen: Die Bilder vom WochenendeVideo: Frankenwald-"Wandermarathon"Hof-GalerieStromtrasse durch die Region

BAYERISCHER BAUERNVERBAND

Blick über ein Feld

vor 18 Stunden

Bayern

Trockenheit setzt Feldern und Wäldern zu

Die Schneeschmelze liegt lange zurück und der letzte Regen ebenso. Der Sommer im Freistaat hat noch nicht begonnen, aber Wälder, Wiesen und Felder sind bereits ausgetrocknet. Landwirte und Behörden si... » mehr

Spargelbauer Matthias Stenglein aus dem Mainleuser Ortsteil Rothwind hat die Saison für das edle Gemüse vor wenigen Tagen eröffnet. Die Sonne lässt die Stangen sprießen.

11.04.2019

Kulmbach

Ferienjob mit viel Gefühl

Spargelstecher Gregor Gubala legt mit seinen 30 polnischen Kollegen los. Sie bescheren den Feinschmeckern aus der Region das edle Gemüse aus Rothwind. » mehr

Wenn das Jahr 2019 wieder so heiß und trocken wird, wie 2018, befürchten Forst-Experten im Frankenwald eine Borkenkäfer-Plage.	Foto: dpa/Roland Weihrauch

17.03.2019

Kulmbach

Kampf dem Borkenkäfer

Dem Frankenwald droht eine wahre Epidemie. Deshalb haben sich am Freitag Forst-Experten aus Kronach und Kulmbach zusammengesetzt. Ihre Probleme sind gravierend. » mehr

15.03.2019

Wunsiedel

Bäuerinnen suchen den Dialog

Beim Landfrauentag in Arzberg brennen "Die Sechsämtermoila" ein Feuerwerk an Liedern ab. Adrian Roßner erzählt dazu seine G’schichtla. » mehr

14.03.2019

Münchberg

Trassengegner machen erneut mobil

Jürgen Becher, Vorsitzender der "Bürgerinitiative Oelschnitztal", berichtete bei der Vorstandssitzung, dass die vier Übertragungs-Netzbetreiber einen neuen Netzentwicklungsplan veröffentlicht und zur ... » mehr

10.03.2019

Arzberg

Brücken-Allianz mit guter Bilanz

Bürgermeister Stefan Göcking beleuchtet die gemeinsame Arbeit. Neben dem Konzept für ein landwirtschaftliches Kernwegenetz gab es viele weitere Aktionen. » mehr

Für Schafe - hier eine Herde auf einer Wiese bei München - kann die Blauzungenkrankheit tödlich ausgehen. Die Gefahr, dass auch in Bayern Tiere wie Rinder, Schafe, Rehe und Hirsche von der Seuche erfasst werden, ist gestiegen. Foto: Sven Hoppe/dpa

09.03.2019

Oberfranken

Bauern fürchten Blauzungen-Seuche

Die Krankheit ist in Baden-Württemberg ausgebrochen. Sie kann für Schafe tödlich enden. Bayern ist bisher verschont geblieben, doch es gibt bereits großflächige Sperrzonen. » mehr

Das Sechsämter-Rotvieh, hier eine Mutterkuh mit Jungtieren, hat Christine Roth mit ihrer Kamera unter Vogelbeeren erwischt.	Foto: Bärbel Lüneberg

04.03.2019

Fichtelgebirge

Der Natur auf der Spur

Mit der Kamera dokumentiert Geopark-Rangerin Christine Roth das Jahr im Fichtelgebirge. Beim Seniorenfrühstück unterhält sie die Zuschauer damit aufs Beste. » mehr

Diese jungen Frauen und Herren dürfen sich künftig als Landwirtschaftsmeister bezeichnen. Foto: Stephan Herbert Fuchs

25.02.2019

FP/NP

17 Meisterbriefe für oberfränkische Landwirte

Die jungen Frauen und Herren wissen nun, wie man am besten mit Feld und Tier arbeitet. Zwei Brüder werden mit einem Stipendium geehrt. » mehr

Sechs Persönlichkeiten wurden mit der Ehrenmedaille des Landkreises ausgezeichnet und durften sich anschließend ins Goldene Buch des Landkreises eintragen: (hinten von links) Werner Reihl, Heidelore Scherdel, Georg Neupert und Landrat Dr. Karl Döhler, sowie (vorne sitzend) Adolf Krippner und Georg Dülp. Foto: Daniela Hirsche

24.02.2019

Fichtelgebirge

Ehre für Vorbilder aus dem Landkreis

Landrat Karl Döhler zeichnet sechs verdiente Bürger aus. Ohne deren Wirken wäre die Region um einiges ärmer. » mehr

Naturschutz und Landwirtschaft in Stadt und Landkreis Hof ziehen in Sachen Insektenschutz an einem Strang. Das Bild entstand bei der Präsentation eines gemeinsamen Plans und zeigt (von links) Laura Tschernek, Landesbund für Vogelschutz, Andreas Wolfrum, Landwirt, Nora Sichardt, Bund Naturschutz, Hermann Klug, Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbandes, Hilmar Bogler, Vorsitzender des Kreisverbands Hof für Gartenbau und Landespflege, Peter Lang, Imker, Wolfgang Degelmann, Geschäftsführer der Kreisgruppe Hof des Bundes Naturschutz, und den Landwirt und Jäger Frank Hick. Foto: Köhler

18.02.2019

Region

Gemeinsam für den Artenschutz

Hofer Konzept mit europäischem Anspruch: Ein Arbeitskreis aus Landwirten, Naturschützern, Gartenbauern, Imkern und Jägern will gegen das Insektensterben vorgehen. » mehr

Stadtrat bringt Pläne auf den Weg

16.02.2019

Region

Stadtrat bringt Pläne auf den Weg

Die Wählergemeinschaft Gefrees-Land lehnt als einzige Fraktion die Solaranlage Wundenbach- Zettlitz ab. Der Fichtel- gebirgsverein hat viele Forderungen. » mehr

Der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Jagdgenossenschaften im BBV, Burkhard Hartmann (links), bedankte sich beim neuen Bereichsleiter Forsten am Amt für Landwirtschaft in Kulmbach, Michael Schmidt, für die Vorstellung des Verbissgutachtens. Foto: Stephan Herbert Fuchs

14.02.2019

Region

Keine Trendwende in Sachen Wildschweinplage

Die Jäger im Landkreis haben die Abschusszahlen um ein Drittel gesteigert. Doch die Schäden, die das Schwarzwild anrichtet, sind nach wie vor hoch. » mehr

13.02.2019

Fichtelgebirge

Volksbegehren hat Erfolg

Mehr als eine Million Bayern unterschreiben für den Artenschutz. Das freut die Umweltverbände; aber die Bauern sorgen sich nun um ihre Zukunft. » mehr

Volksbegehren «Artenvielfalt - Rettet die Bienen»

13.02.2019

Deutschland & Welt

Kritik an Volksbegehren Artenvielfalt in Bayern

Der Präsident des Bayerischen Bauernverbandes, Walter Heidl, hat den Aktivisten eines Volksbegehrens für mehr Artenvielfalt in Bayern Stimmungsmache gegen die Landwirte vorgeworfen. » mehr

Die Initiatoren des Volksbegehrens, hier bei einem Auftritt in Nürnberg, stehen kurz davor, die erforderlichen Unterschriften zu bekommen. Foto: Toni Mader/dpa

11.02.2019

Region

Marktschorgast führt beim Bienenretten

Das Volksbegehren "Artenvielfalt" findet im Kreis Kulmbach viele Unterstützer. In den meisten Städten und Gemeinden ist die Zehn-Prozent-Marke bereits übertroffen. » mehr

Bauern kritisieren Vorgaben

10.02.2019

Fichtelgebirge

Bauern kritisieren Vorgaben

Kreisobmann Harald Fischer verweist auf die Leistungen seiner Berufskollegen. Deren Einsatz werde nicht gewürdigt. » mehr

10.02.2019

Region

Bioland warnt vor Angstmache

Die Öko-Erzeuger treten dem Bauernverband in Sachen Volksbegehren "Rettet die Bienen" entgegen. Sie werfen dem BBV falsche Behauptungen vor. » mehr

Gute Leistungen zeigten die jungen Landwirte beim Kreisentscheid (vorne von links): Matthias Bär (6. Platz), Christian Schirbel (10.), Theresa Hick (3.), Lukas Krumpf (4.), Sarah Pöhlmann (5.), Lea Meyer (7.), Christina Thieroff (1.), Moritz Rogler (2.), Jakob Keidel (8.) und Lukas Rank (9.), (hinten) Schulleiter Daniel Bitterwolf, Hermann Klug, zweiter Bürgermeister Max Petzold, stellvertretender Wunsiedler Landrat Roland Schöffel, die Wunsiedler Kreisbäuerin Karin Reichel und der Leiter des Amtes für Ernährung Landwirtschaft und Forsten, Karl Fischer. Foto: Engel

07.02.2019

Region

Was Bauern alles wissen

Knifflig sind die Fragen des Berufswettkampfes für angehende Landwirte. Es geht um dabei um Saatgut, Pflanzenschutz, um Geschichte und Hits der Popstars. » mehr

Nicht immer hatten die Teilnehmerinnen am Weiberschafkopf so ein gutes Blatt wie dieses.	Fotos kst

06.02.2019

Fichtelgebirge

Wenn Weiber mit offenen Karten spielen

Seit vorigem Jahr bietet der BBV Wunsiedel Schafkopf-Abende für Frauen an. Karin Reichel zeigt sieben "blutigen Anfängerinnen" Regeln und Spielzüge, und die finden es "total cool". » mehr

Für die Schafkopf-Abc-Schützinnen demonstrierte Initiatorin Karin Reichel (Zweite von rechts) stundenlang Spielzüge und -abläufe. Mit Erfolg: Am Ende des Abends konnten alle ihre ersten Sau-Spiele ansagen und spielen.

05.02.2019

Fichtelgebirge

Wenn Weiber mit offenen Karten spielen

Seit vorigem Jahr bietet der BBV Wunsiedel Schafkopf-Abende für Frauen an. Karin Reichel zeigt sieben "blutigen Anfängerinnen" Regeln und Spielzüge, und die finden es "total cool". » mehr

Wenn im Sommer das Wetter gut ist, können Landwirte ihre Felder düngen. Im Herbst und Winter reguliert das die Düngeverordnung - zum Leidwesen vieler Bauern. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

04.02.2019

Oberfranken

Bauern hadern mit der Düngeverordnung

Viele oberfränkische Landwirte sehen sich durch die starre Regelung bevormundet. Auch Naturschützer hätten sich die gesetzliche Vorgabe anders gewünscht. » mehr

Der Bauernverband wehrt sich gegen das Volksbegehren "Rettet die Bienen". Unser Bild zeigt (von links) den Bayreuther Kreisobmann Karl Lappe, seinen Berufskollegen Martin Ponfick aus Unterölschnitz, die Bayreuther Kreisbäuerin Angelika Seyferth sowie BBV-Geschäftsführer Harald Köppel vom Bauernverband Bayreuth-Kulmbach-Kronach. Foto: Stephan Herbert Fuchs

30.01.2019

Region

Vorschriften setzen Bauern unter Druck

Der BBV wehrt sich gegen einseitige Stimmungsmache in Sachen Volksbegehren. Die Landwirte sehen sich als die Buhmänner. » mehr

Schafkopf

25.01.2019

Fichtelgebirge

Kompetenter werden mit Schafkopf

Schüler sollen mit dem Spiel mehr soziale Fähigkeiten entwickeln. Dem Wunsch des Philologenverbands stehen Lehrer eher skeptisch gegenüber. » mehr

Erkrankte Wildschweine sind hochansteckende Überträger der Afrikanischen Schweinepest. Unser Foto zeigt gesunde Tiere in einem Wildgatter. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

21.01.2019

Oberfranken

Zittern vor der Schweinepest

Nach dem Dürrejahr 2018 fürchten die oberfränkischen Landwirte die Tierseuche, sagt Bauernpräsident Hermann Greif. Die Zahl der Bienenvölker nehme wieder zu. » mehr

Hirsch

14.01.2019

Tiere

Viele Wildtiere leiden unter der Schneemenge

Der Schnee hält Einsatzkräfte in Südbayern und Österreich seit Tagen in Atem. Doch was bedeutet das eisige Wetter für Natur und Landwirtschaft? Die wichtigsten Fragen und Antworten. » mehr

Für Stimmung im Saal sorgte die Band "Surprise Deluxe".

13.01.2019

Region

Stadt trifft Land beim Bauernball

Die Veranstaltung in der Stadthalle ist seit Jahren ein Besuchermagnet. Die Gäste erwartete eine ausgewogene Mischung aus Ungezwungenheit und Eleganz. » mehr

Eingeschneit

11.01.2019

Deutschland & Welt

Südbayern im Ausnahmezustand - neuer Schnee erwartet

Tausende Helfer in Bayern sind im Dauereinsatz: Dächer und Straßen räumen, eingeschlossene Bewohner versorgen. Die Bundesregierung kündigt an, die Zahl der Soldaten im Notfall aufzustocken. Und ab Sam... » mehr

Mit den Insekten sterben auch viele andere Tier- und Pflanzenarten aus. Foto: Carsten Rehder/dpa

08.01.2019

Region

Höchste Zeit zu handeln

Viele Insekten sind inzwischen vom Aussterben bedroht. Die ÖDP und andere Organisationen gründen heute einen Aktionskreis für das Volksbegehren "Rettet die Bienen". » mehr

Kuh im Mond

20.12.2018

Fichtelgebirge

Hohenberg: Vorsicht vor freilaufenden Kühen

Auf dem Gebiet der Stadt Hohenberg wurden, wie die Gemeinde mitteilt, drei frei umherlaufende Kühe gesichtet, die folgendermaßen beschrieben werden: Fleischrasse, Farbe schwarz, ursprünglich wohl aus ... » mehr

17.12.2018

Region

Ostbayernring bereitet Landwirten Sorgen

Der Bayerische Bauernverband (BBV) hat in Förmitz Landwirte über den Stand der Planungen zum Neubau der Stromtrasse Ostbayernring informiert. Etwa 65 Zuhörer folgten der Einladung. » mehr

Günter Martin richtete als Sprecher der Bürgerinitiative Wurlitz das Wort an die Demonstrierenden: Es brauche eine dezentrale Stromversorgung statt einer Stromtrasse.

14.12.2018

Region

Trassen-Gegner bleiben kämpferisch

Drinnen tagen die Planer, draußen demonstrieren rund 200 Menschen gegen den Süd-Ost-Link. Sie zeigen, warum sie die Trasse für völlig unnötig halten. » mehr

14.12.2018

Region

Murren unter den Bürgermeistern

Skepsis, Kampfbereitschaft und zuweilen eine gewisse Zufriedenheit war gestern unter den Bürgermeistern herauszuhören, die am Forum des Netzbetreibers Tennet über den neuen Planungsstand der Gleichstr... » mehr

Viel Platz für Industrieunternehmen ist auf der Fläche zwischen der Autobahnausfahrt Selb-West und der Staatsstraße. Hier soll nach dem Willen des Selber Stadtrates ein Gewerbegebiet entstehen. Foto: Florian Miedl

13.12.2018

Region

Selb schafft Platz für Unternehmen

Der Bauausschuss berät über das Gewerbegebiet nordwestlich der Anschlussstelle Selb-West. Laut Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch gibt es einen Interessenten. » mehr

warnbaken

07.12.2018

Region

Verkehrsbehinderungen: Demo vor der Freiheitshalle

Am Freitag vor dem dritten Advent demonstrieren Bürgerinitiativen und der Bayerische Bauernverband gegen den Bau der Gleichstromtrasse. Daher kommt es zu Verkehrsbehinderungen. » mehr

Sophie Kreil hat wie ihr Vater das Jagen erlernt.

28.11.2018

Region

Mit Hightech auf die Jagd

Sie sind präzise und nur unter ganz bestimmten Auflagen zugelassen. Dennoch scheiden sich bei Nachtzielgeräten die Geister. Kulmbacher Jäger nutzen die Technik. » mehr

Der Vorsitzende des Oberfränkischen Braugerstenvereins, Hans Pezold, ließ in seinem Grußwort die vergangene Braugerstensaison Revue passieren. Foto: Henrik Vorbröker

26.11.2018

Region

Hopfen und Malz noch nicht verloren

Traditionell treffen sich Politik und Bauern einmal im Jahr zur großen Braugerstenschau. Der Festakt im Kulmbacher Mönchshof ist auch Forum für Diskussionen. » mehr

Kuhglocken-Streit

20.11.2018

Fichtelgebirge

Herrenlose Kühe streifen bei Hohenberg

Eine Kuh macht muh, drei Kühe machen Mühe - vor allem, wenn sie das Weite gesucht haben. Bei Hohenberg treiben sich drei scheinbar herrenlose Milchkühe herum. » mehr

Auf dem Acker bei Burghaig halten sich die letzten Schneereste. Doch Grün ist nach wie vor die dominierende Farbe. Der Winterdienst war trotzdem auf den Straßen unterwegs. Foto: Stefan Linß

19.11.2018

Region

Ein Flaum in Weiß

Der erste Schnee bringt dem Kulmbacher Land einen Vorgeschmack auf die Wintersaison. Der Räum- und Streudienst bleibt in Bereitschaft. » mehr

Im Landkreis Kulmbach werden im nächsten Jahr die Abfallentsorgungsgebühren um voraussichtlich um 7,25 Prozent steigen. Beispielbild Caroline Seidel/dpa

14.11.2018

Region

Abfallgebühren steigen

Der Kreisausschuss rechnet damit, dass ab nächstem Jahr ein Vier-Personen-Haushalt rund zwölf Euro mehr im Jahr bezahlen muss. Absegnen muss den Vorschlag der Kreistag. » mehr

Etwa doppelt so hoch wie die Masten auf dem Bild bei Seußen können nach Ansicht der Initiative "Seußen wehrt sich" die des neuen Ostbayernrings werden. Foto: Florian Miedl

05.11.2018

FP/NP

Bürger wollen es genau wissen

Zahlreiche Besucher stellen bei der ersten Info-Veranstaltung zum Ostbayernring ganz gezielte Fragen. Vor allem die Nähe zu Häusern spielt eine Rolle. » mehr

Udo Benker-Wienands (links) und Christian Kreipe sind zwei der Unterzeichner einer Umweltpetition. Die will Öko-Vorschriften abschaffen, die den Artenschutz eher behindern als fördern.	Foto: Tamara Pohl

30.10.2018

Region

Petition soll Leben retten

Naturschützer und Bauern ziehen an einem Strang für Insekten, Niederwild und Vögel. Diesen bringen Verwaltungsvorschriften derzeit unnötig den Tod. » mehr

Männliche Ferkel sollen von Januar an nicht mehr ohne Betäubung kastriert werden dürfen. Die Bauern klagen, dass die vorhandenen Alternativen nicht praxisbezogen sind und von den Verbrauchern wahrscheinlich auch nicht akzeptiert werden dürften. Foto: Carmen Jaspersen/dpa

26.10.2018

Region

Kontroversen um Kastration

Männliche Ferkel sollen schon bald nicht mehr ohne Betäubung kastriert werden dürfen. Die Bauern fordern eine Verlängerung der Frist. Zahlreiche Betriebe würden aufgeben, wenn es beim Termin bleibt. » mehr

Winterbegrünung wird zur Todesfalle

16.10.2018

Region

Winterbegrünung wird zur Todesfalle

Die Polizei verzeichnet einen sprunghaften Anstieg von Wildunfällen. Offenbar gibt es einen Zusammenhang mit einer EU-Verordnung. » mehr

Für Wiederkäuer wie Kühe ist Heu ein wichtiger Futterbestandteil, und wenn es fehlt, dann müssen die Landwirte auf minderwertigeres Stroh ausweichen. Doch auch Stroh ist Mangelware nach diesem heißen Sommer.	Foto: Florian Miedl

16.10.2018

Region

Nach dem Hitze-Sommer ist Heu knapp

Weil heuer fast kein Gras auf den Wiesen im Fichtelgebirge gewachsen ist, müssen die Tierhalter und Landwirte schauen, wie sie über den Winter kommen. Das wird nicht leicht. » mehr

Für Wiederkäuer wie Kühe ist Heu ein wichtiger Futterbestandteil, und wenn es fehlt, dann müssen die Landwirte auf minderwertigeres Stroh ausweichen. Doch auch Stroh ist Mangelware nach diesem heißen Sommer.	Foto: Florian Miedl

16.10.2018

Fichtelgebirge

Nach dem Hitze-Sommer ist Heu knapp

Weil heuer fast kein Gras auf den Wiesen im Fichtelgebirge gewachsen ist, müssen die Tierhalter und Landwirte schauen, wie sie über den Winter kommen. Das wird nicht leicht. » mehr

10.10.2018

Region

Mehr Wohnraum für Helmbrechts

Durch die Änderung des Flächennutzungsplans am Stadelberg entsteht in Helmbrechts ein neues Wohngebiet. Die Nachfrage ist schon groß. » mehr

Landesbäuerin Anneliese Göller referierte am Sonntag zum Kreiserntedankfest in der Peter-und-Paul-Kirche in Höchstädt. Foto: Silke Meier

08.10.2018

Fichtelgebirge

Die Landfrau im Wandel der Zeit

Beim Kreiserntedankfest des BBV in Höchstädt spricht Landesbäuerin Anneliese Göller. Sie stellt moderne Lebensentwürfe vor. Pfarrer liefern die geistlichen Impulse. » mehr

05.10.2018

Fichtelgebirge

Landesbäuerin spricht in Höchstädt

Ein ganz besonderer Gottesdienst erwartet die Besucher zum ökumenischen Kreiserntedankfest am Sonntag um 19.30 Uhr in der Peter und Paul Kirche in Höchstädt. » mehr

Frisch gebackenes Brot aus dem Holzofen verwöhnte die Gaumen der Besucher.

24.09.2018

Fichtelgebirge

Rund um den Bauerngarten

Ungemütlich war es, das Wetter am Sonntag. Umso erfreulicher war es, dass trotzdem eine Menge Menschen den Weg nach Bergnersreuth gefunden hatte. » mehr

Bürgermeister Harald Hübner (Zweiter von rechts) gratulierte Hans-Dieter Neff zum 60. Firmenjubiläum. Landrat Klaus Peter Söllner (links) und die bayerische Milchkönigin Sonja aus Wonsees schlossen sich an.

Aktualisiert am 24.09.2018

Region

Dank nach einem schweren Jahr

Der trockene Sommer hat den Landwirten große Einbußen gebracht. Das kam auch zum Kreiserntedankfest in Pechgraben zum Ausdruck. » mehr

Oft nur kleine Kartoffeln und wenig Ertrag - so lautet die Erntebilanz auch im Raum Kulmbach. Die anhaltende Dürre stellt die Landwirtschaft vor weitere Probleme. Foto: Gabriele Fölsche

17.09.2018

Region

Kurz vor der Katastrophe?

Mini-Kartoffeln, Ausfälle beim Getreide und dürre Futterwiesen bringen Landwirte im Raum Kulmbach in Not. Ein Ende der Trockenheit ist noch immer nicht in Sicht. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".