Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER SelbGerch

BUNDESMINISTERIUM DER VERTEIDIGUNG

Die Tafel in der Hofer Oberfranken-Kaserne ist enthüllt. Im Bild (von links) der Hofer Standortälteste, Oberst Torsten Greve, Brigadegeneral Dag Baehr und Bürgermeister Eberhard Siller. Foto: BW-Pressesstelle

11.10.2019

Hof

Ein Stück Kasernen-Historie

Eine Infotafel erinnert in der Oberfranken-Kaserne an deren Geschichte. Eine wichtige Rolle spielen dabei die Namensgeber vergangener Zeiten. » mehr

«Gorch Fock»

13.12.2018

Brennpunkte

Korruptionsverdacht bei Reparatur der «Gorch Fock»

Sie war einmal der Stolz der Marine, ihr Image hat aber schwer gelitten: Die «Gorch Fock» wird nächsten Montag 60. Pünktlich zur Geburtstagsfeier gibt es wieder einmal beunruhigende Nachrichten. » mehr

08.10.2018

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2018: 8. Oktober

Das aktuelle Kalenderblatt für den 8. Oktober 2018: » mehr

Einige Mitglieder des neuen Vorstands und Geehrte: (von links) Nadia Lochner, Gerhard Bauer, Heinz Hahn, Wolfgang Lochner, Richard Aßmann und der hochdekorierte langjährige Kassierer Dieter Tögel. Foto: wsg.

07.03.2016

Münchberg

Soldatenkameradschaft schrumpft

Die Mitgliederzahl ist von einst 220 auf 50 gesunken. In der Haupt- versammlung ist erneut die Gedenkfreier zum Volkstrauertag Thema. » mehr

Dank: Die vorläufige Regierung in Kabul würdigte 2002 die Aufbauleistung des Heldritter Generals.

21.10.2013

Oberfranken

Ein Dutzend Mal am Hindukusch

Ein Dutzend Mal am Hindukusch: Die Bundeswehr ist in Afghanistan auf dem Rückzug. Ende 2014 soll die Operation abgeschlossen sein. „Auftrag erfüllt, aber das Land braucht weiter Unterstützung“, bilanz... » mehr

03.11.2007

Region

Freie Fahrt zum Döbraberggipfel

Döbra – Die seit 1962 für den öffentlichen Verkehr gesperrte Privatstraße des Bundes zwischen Döbra und der Bundeswehrstellung auf dem Döbraberg kann, wie Landtagsabgeordneter Alexander König bekannt ... » mehr

19.09.2007

Region

Bald freie Fahrt bis zur Radarstation?

Zum Döbraberg ist es ein weiter Weg – und den müssen Touristen weitestgehend zu Fuß bewältigen. Nun laufen Bemühungen, den Bundeswehr-Parkplatz für die Öffentlichkeit freizugeben. » mehr

^