Topthemen: Frankenpost-ChristkindNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch

ADOLF HITLER

Adolf Hitler begrüßt am "Heldengedenktag", am 25. März 1934, vor der Neuen Wache in Berlin Paul von Hindenburg. Etwa vier Monate später, am 2. August 1934, starb der greise Reichspräsident.

04.12.2018

Kunst und Kultur

Hitlerbiograf Ullrich: Demokratie kann aus den Angeln gehoben werden

Der Historiker Volker Ullrich legt den zweiten Band seiner Hitlerbiografie vor und warnt vor einem Rückfall in den Nationalismus. Krieg und Holocaust zeigten, wozu Menschen fähig sind, wenn rechtliche... » mehr

29.11.2018

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2018: 29. November

Das aktuelle Kalenderblatt für den 29. November 2018: » mehr

16.11.2018

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2018: 16. November

Das aktuelle Kalenderblatt für den 16. November 2018: » mehr

14.11.2018

Schlaglichter

Foto mit Hitler und jüdischem Mädchen versteigert

Ein Foto mit Adolf Hitler und einem jüdischen Mädchen hat in den USA für mehr als 10 000 Euro den Besitzer gewechselt. Das Schwarz-Weiß-Bild des Fotografen Heinrich Hoffmann wurde im US-Staat Maryland... » mehr

10.11.2018

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2018: 11. November

Das aktuelle Kalenderblatt für den 11. November 2018: » mehr

"Haus der Geschichte"

10.11.2018

Boulevard

Österreich eröffnet «Haus der Geschichte»

In Wien eröffnet das «Haus der Geschichte Österreich». Das Museum setzt sich kritisch mit den Ereignissen der vergangenen Jahre im eigenen Land auseinander. Die Festrede zum Auftakt hat ein Nobelpreis... » mehr

10.11.2018

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2018: 9. November

Das aktuelle Kalenderblatt für den 9. November 2018: » mehr

Eine Parabel auf das "Dritte Reich" ist Bertolt Brechts Stück "Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui".

09.11.2018

Meinungen

Die braune Brut

Ein Mann will nach oben. Um ihn herum: eine "Stimmung braunen Trübsinns". Gangster und Gemüsehändler: gleichermaßen gelähmt von der Wirtschaftskrise. » mehr

Der Künstler Wolfgang Stefan ist auf vielen Gebieten versiert; er kombiniert Holz mit Glas und Metall und auch Stein, um daraus seine Kunstwerke zu gestalten. Fotos: Peggy Biczysko

07.11.2018

Selb

Wo Kunst und Geist verschmelzen

Durch Wolfgang Stefans Anwesen in Vielitz wandelt der Besucher wie durch ein Museum. Der Künstler widmet sich dem Stein und vor allem natürlichen Materialien. » mehr

An Schautafeln können sich die Besucher in der katholischen Kirche in Arzberg über die Widerstandsgruppe Weiße Rose informieren. Im Bild bei der Ausstellungseröffnung (von links): Peter Gräf, Dieter Max, Dietmar Bauer und Paul Göths. Foto: Christl Schemm

07.11.2018

Fichtelgebirge

Jeder kann aufstehen für Freiheit

Eine Schau in Arzberg zeigt den Widerstand der Weißen Rose gegen Hitlers Tyrannei. Arno Speiser erklärt, warum es auch heute wichtig ist, gegen Hass anzugehen. » mehr

Georg Vogler (1906 bis 1997) aus der Papiermühle in Wartenfels heiratete Margareta Pfister (1902 bis 1948), deren Stiefmutter Barbara ebenfalls aus der Papiermühle stammte.

05.11.2018

Kulmbach

Die Kapellen-Spende aus Amerika

Ende des 19. Jahrhunderts sind viele Menschen aus der Region in die USA ausgewandert. Für Wartenfels bedeutete das nicht nur einen Aderlass, wie das Beispiel der Barbara Vogler und ihrer Nachkommen ze... » mehr

23.10.2018

Schlaglichter

Papst warnt Jugend vor Populismus - und erinnert an Hitler

Papst Franziskus hat Jugendliche in aller Welt vor Populismus und Ausländerfeindlichkeit gewarnt und dabei an den Aufstieg der Nationalsozialisten unter Adolf Hitler erinnert. Jungen Menschen sollte d... » mehr

Nach den Motto "Altwerden ist nichts für Feiglinge" nahmen Michael A. Tomis, Georg Koeniger und Florian Hoffmann vom Totalen Bamberger Cabaret in Selb auch die Probleme der Rollator fahrenden Senioren aufs Korn. Foto: Florian Miedl

14.10.2018

Kunst und Kultur

Schwerer Unfug - locker und leicht serviert

Das Totale Bamberger Cabaret begeistert das Publikum in Selb. Die drei fränkischen Kabarettisten enttarnen Populisten, Dopingsünder und die Generation Youtube. » mehr

30.09.2018

Meinungen

Zu lange her?

Chemnitz, vor wenigen Wochen: Rechte Ausländerfeinde, bekennende Nationalsozialisten darunter, ziehen mit menschenverachtenden Parolen und zum Hitlergruß erhobenen Armen durch die Straßen, und die AfD... » mehr

Karl Schenk Graf von Stauffenberg findet: "Wir sollten alle für unseren Rechtsstaat und unsere Freiheit auf die Straße gehen." Unser Archivbild zeigt Menschen bei einer Gegendemo vergangene Woche nach den rechtsradikalen Aufmärschen in Chemnitz. Foto: Roland Weihrauch/dpa

18.09.2018

Oberfranken

"Wir sollten alle auf die Straße gehen"

Wie viele andere ist Karl Graf von Stauffenberg in Sorge um die Demokratie. Die Bürger aus der Mitte sollten Randgruppen die Stirn bieten, sagt der Enkel des Hitler-Attentäters. » mehr

Bundestag

14.09.2018

Topthemen

Was die SPD treibt

Beim Konflikt um Geheimdienst-Chef Maaßen geht es für die SPD nicht nur um einen Behördenleiter, sondern um Grundsätzliches. Getreu dem Motto: Wehret den Anfängen. Dass die Parteispitze dafür sogar de... » mehr

Alon Meyer

05.09.2018

Überregional

Makkabi-Chef Meyer klagt über Antisemitismus im Sport

Die Zuwanderung von Flüchtlingen hat auch Auswirkungen auf den Sport, der viel für die Integration leistet. Es gibt aber Probleme. Die jüdischen Makkabi-Vereine sehen sich immer wieder mit antisemitis... » mehr

31.08.2018

Deutschland & Welt

Kalenderblatt 2018: 31. August

Das aktuelle Kalenderblatt für den 31. August 2018: » mehr

Mussolinis Ende.	Foto: dpa

24.07.2018

FP/NP

Der Imperator stürzt

In dieser Nacht des Jahres 1943 starben in Hamburg 30 000 Menschen; in Rom wurde ein Mann verhaftet. Gleichwohl beschäftigten sich die Medien der Welt weit weniger mit dem massenhaften Flammentod, den... » mehr

Sabine Friedrich erklärt im Innenhof der Hofer Stadtbücherei: "Ich bin in der Materie mittlerweile länger drin, als das 'Dritte Reich' gedauert hat." Foto: Harald Dietz

22.07.2018

FP

Die Dinge des Lebens

Eindrucksvoll endet in Hof die Reihe mit "Fränkischen Literaten". Sabine Friedrich aus Coburg stellt ihren 2000-Seiten-Roman des Widerstands vor: "Wer wir sind". » mehr

21.06.2018

FP

Nürnberger Doku-Zentrum bekommt bessere Technik und mehr Platz

Das Doku-Zentrum Reichsparteitagsgelände in Nürnberg ist zu klein geworden - angesichts des großen Interesses. Nun hat die Stadt ihre Ausbaupläne vorgestellt. » mehr

Ernst Grube überlebte die Judenverfolgung im Dritten Reich, hatte es aber als Kommunist auch im Nachkriegs-Bayern nicht leicht. Foto: Rainer Maier

18.05.2018

Fichtelgebirge

Der lebenslange Kampf des Ernst Grube

In Wunsiedel spricht der Überlebende des Holocausts über seinen Einsatz für Toleranz. Er muss auch nach dem Krieg noch Verfolgung aushalten. » mehr

Erweiterung der Dokumentation Obersalzberg

14.05.2018

FP

Historiker Keller neuer Leiter der "Dokumentation Obersalzberg"

Der Historiker Sven Keller übernimmt die wissenschaftliche Leitung der Dokumentation Obersalzberg in Berchtesgaden. » mehr

Gestikulierend vergleicht der deutschtürkische Komiker Bülent Ceylan die Genitalien verschiedener Nationalitäten. Das Publikum lacht. Trotzdem.	Foto: Frank Mertel

14.05.2018

FP

"Der Türk" witzelt sich durch den Abend

Mehr als 2000 Fans sehen Bülent Ceylan in der Freiheitshalle. Trotz seichter Gags, die unter die Gürtellinie zielen, ist das Publikum begeistert von dem Mannheimer. » mehr

Theater Konstanz zeigt das Stück "Mein Kampf"

17.04.2018

FP

Mit Hakenkreuz ins Theater - Großes Interesse an Freikarten

Für die umstrittene Aufführung von George Taboris "Mein Kampf" sind beim Theater Konstanz bereits viele Anfragen für Freikarten eingegangen. » mehr

Der Hofer Johann August Georg Wirth gehört zu den Vorkämpfern der Pressefreiheit in Deutschland.	Foto: Archiv

06.04.2018

FP/NP

Ein Privileg, kein Luxus

Journalisten, die jahrelang in Haft sitzen oder im Hundezwinger landen: Unsere Pressefreiheit ist keine Selbstverständlichkeit, sondern ein hart erkämpftes Gut. » mehr

Der Theologe Dietrich Bonhoeffer (1906 bis 1945)	picture alliance/dpa

05.04.2018

FP/NP

Nichts ist sinnlos

Als Dietrich Bonhoeffer im KZ Flossenbürg den Galgen vor Augen hatte, wusste er: "Das ist das Ende. » mehr

Mode, wie sie bei Neonazis beliebt ist: Stanley R. erschien im Hemd der Marke "Thor Steinar" vor Gericht. Foto: Florina Miedl

13.03.2018

Oberfranken

Zwei Patronen führen zur Terrorgruppe "Combat 18"

Das Amtsgericht Hof verurteilt einen Neonazi zu einer Geldstrafe. Doch der Fall hat eine größere Dimension, im Fokus stehen militante Rechte. » mehr

Brillierten in "Der Vorname" (von links): Dominique Bals, Oliver Hildebrand und Susanna Mucha.	Foto: Silke Meier

26.01.2018

FP

Was ist echt, was bleibt ?

In "Der Vorname" entlarvt das Hofer Ensemble Hochstapler und Lebenslügen. Das Selber Publikum ist schlichtweg begeistert. » mehr

Justizia

15.01.2018

Region

Holocaust-Leugnerin gibt sich geläutert

In Hof sitzt eine 51-Jährige vor Gericht, die im Netz eine wahnwitzige Theorie verbreitet hat: Es geht um die Temperatur in den Gaskammern der Nazis. » mehr

Umstrittene Arno-Breker-Ausstellung in Schwerin

04.12.2017

FP

Skulptur von Hitlers Lieblingsbildhauer Breker versteigert

Eine überlebensgroße Bronzeskulptur von Hitlers Lieblingsbildhauer Arno Breker (1900-1991) ist am Samstag für 168.000 Euro im Kunstauktionshaus Schloss Ahlden versteigert worden. » mehr

Weil ein aus Kronach stammender Verleger eine unkommentierte Ausgabe von "Mein Kampf" anbietet, ermittelt die Staatsanwaltschaft. Foto: Stephan Großmann

29.11.2017

FP

Hetzschriften im Warenkorb

Ein Leipziger Verlag bietet Hitlers „Mein Kampf“ im Internet an, die Justiz ermittelt. Die Spuren des Verlegers führen auch nach Kronach. » mehr

Kunstauktion im Schloss Ahlden

28.11.2017

FP

Skulptur von Hitlers Lieblingsbildhauer wird versteigert

Eine überlebensgroße Bronzeskulptur von Hitlers Lieblingsbildhauer Arno Breker (1900-1991) wird am Samstag im Kunstauktionshaus Schloss Ahlden in Niedersachsen versteigert. » mehr

Sie lagern im Tresor im Rathaus, bis sie gebraucht und feierlich an diejenigen verliehen werden, die sie sich verdient haben: Die Stadtmedaillen (links) und die Bürgermedaillen in Silber und Gold.

24.11.2017

Region

Ehre, wem Ehre gebührt

Wer offiziell von der Stadt Kulmbach ausgezeichnet wird, ist in einer eigenen Satzung festgelegt. Die Regeln für die Vergabe sind bis aufs Kleinste niedergeschrieben. » mehr

09.11.2017

Region

Ein Querdenker, von den Nazis gejagt

Erinnerung an den linken Landtagsabgeordneten Franz aver Aenderl, dessen Lebensgeschichte eng mit Kulmbach verbunden ist. Die Nazis bereiteten ihm und seiner Familie die Hölle. » mehr

Auf einer Terrasse über den Dächern von Paris: Literaturprofessor Pierre (Marco Stickel, links) und seine Frau Elisabeth (Anja Stange, rechts) bereiten einen gemütlichen Abend mit Freunden vor. Zu diesem Zeitpunkt ahnen sie noch nicht, dass Vincent (Dominique Bals, auf dem Schornstein) das Treffen zum Eskalieren bringen wird.	Foto: Harald Dietz

07.11.2017

FP

Streit um Adolf

Eine Komödie mit ernstem Hintergrund schildert zwei Stunden Zimmerschlacht: "Der Vorname" hat im Theater Hof am Samstag Premiere. » mehr

Französischer Autor Eric Vuillard

06.11.2017

FP

Französische Literaturpreise für Bücher zur deutschen Geschichte

Frankreichs bedeutende Literaturpreise gehen an Autoren, die sich mit Deutschlands Geschichte beschäftigen. Eric Vuillard setzt sich mit Hitlers Aufstieg auseinander, Olivier Guez mit der Flucht des K... » mehr

Robert Harris

03.11.2017

FP

Bestseller von Robert Harris wird eine Serie

Der Roman «Munich» des britischen Bestseller-Autors Robert Harris soll als Fernsehserie verfilmt werden. » mehr

Ausstellung "Sturmfrauen"

29.10.2017

FP

Die unbekannte Seite der Gabriele Münter: "Malen ohne Umschweife"

Gabriele Münter war nicht nur die Lebensgefährtin Wassily Kandinskys. Sie war eine vielseitige Künstlerin, die vieles ausprobierte. Das Lenbachhaus zeigt nun eine Ausstellung mit vielen unbekannten We... » mehr

Wiederaufbau Garnisionskirche Potsdam geplant

27.10.2017

FP

Startschuss für Garnisonkirche: Der Turmbau zu Potsdam

Die Garnisonkirche war jahrhundertelang das weithin sichtbare Wahrzeichen der Garnisonstadt Potsdam - bis der Turm auf Geheiß der DDR-Führung gesprengt wurde. Nun soll er neu entstehen, das «Projekt v... » mehr

Buchautor Michael Kriest

27.10.2017

Region

"Aufklärung ist der richtige Weg"

Buchautor Michael Kriest über die Bedeutung der Autobahnen für die Kriegsführung und den Umgang mit Nazi-Relikten: Er sieht in ihnen ein Denkmal. » mehr

Eine Ausstellung in Berlin informiert noch bis zum 5. November über das Verhältnis zwischen Nationalsozialisten und Religion und Kirche.

19.10.2017

FP

Schockwellen aus der Vergangenheit

Manche Lebenslügen kommen erst spät ans Licht. So der Fall eines beliebten Bamberger Pfarrers, der zuvor SS-Hauptsturmführer im KZ Auschwitz war. » mehr

21.08.2017

FP

Schimmel, Dreck und historische Spuren in Berner Gurlitt-Werkstatt

Staub, Klebe, Knickecken: Restauratorinnen nehmen die beschädigten Werke aus der Gurlitt-Sammlung in Bern jetzt unter die Lupe. Was schadet, muss weg, aber die Geschichte soll sichtbar bleiben. » mehr

Die Tatwaffe von David S., eine Pistole vom Typ Glock 17.

13.08.2017

Oberfranken

Waffenhändler muss sich verantworten

Ein Jahr nach dem Münchner Amoklauf steht der Mann vor Gericht, der die Tatwaffe geliefert haben soll. Mit dem Amokschützen teilte er offenbar eine rechtsextreme Gesinnung. » mehr

Graffito-Denkmal für Georg Elser

30.07.2017

FP

Graffito-Denkmal für NS-Widerstandskämpfer Georg Elser in München

Zu Ehren des NS-Widerstandskämpfer Georg Elser gestalten zwei bekannte Münchner Graffiti-Künstler eine 23 Meter hohe Hausfassade im Herzen der bayerischen Landeshauptstadt. » mehr

Nicht als Sänger, sondern als Dirigent wird Weltstar Plácido Domingo nächstes Jahr auf den Grünen Hügel kommen. Zudem hatten in jüngster Zeit Gerüchte die Runde gemacht, bei den Festspielen 2018 würde Anna Netrebko auf der Bühne stehen. Diese bestätigten sich gestern nicht. Die Elsa in "Lohengrin" wird im kommenden Jahr Anja Harteros singen. Zum Auftakt der Bayreuther Festspiele 2017 am heutigen Dienstag wird sich zahlreiche Prominenz unter den Premierengästen einfinden; den Reigen führt Bundeskanzlerin Angela Merkel an. Die Kanzlerin gehört bereits seit vielen Jahren zu den treuen Festspielgästen. Auch der Präsident des deutschen Bundestages, Norbert Lammert, hat sein Kommen angekündigt. Erstmals werden Schwedens König Carl VI. Gustav und Königin Silvia die Bayreuther Festspiele besuchen. Unsere Zeitung schaltet dazu nachmittags auf ihrer Homepage einen Live-Ticker.

25.07.2017

FP

Ein Novum in der Festspiel-Historie

Überraschung am Grünen Hügel: Wie gestern durch die Bayreuther Festspiele bekannt gegeben wurde, wird Plácido Domingo im kommenden Jahr "Die Walküre" dirigieren. » mehr

Die Schöne und das Scheusal (Susanna Mucha, Rüdiger Frank): Hitler nimmt der Gefährtin Schlomos den Atem.	Foto: Harald Dietz

25.06.2017

FP

Der Führer, in kleinen Dosen

Auf groteske Weise erzählt das Theater Hof, wie Hitler wurde, was er war: Im Studio wird George Taboris Farce "Mein Kampf" viel belacht und viel beklatscht. » mehr

Rüdiger Frank als Adolf Hitler und Susanna Mucha als Gretchen bei einer Probe von "Mein Kampf". Foto: Harald Dietz

21.06.2017

FP

Farce um einen kleinen Mann

Die Hitler-Groteske "Mein Kampf" von Georg Tabori zeigt das Theater Hof von Freitag an im Studio. Die Hauptrolle spielt ein Kleinwüchsiger. » mehr

Krimis über Krimis: auch in diesem November gibt es viele spannende Neuerscheinungen.	Foto: Heinz Scheidmantel

13.06.2017

FP

Neuerscheinungen

Eine Auswahl der besten Neuerscheinungen. » mehr

Der große Querdenker

06.05.2017

FP

Der große Querdenker

Er blickt auf die menschlichen Abgründe und macht damit Kabarett. An diesem Sonntag feiert Gerhard Polt seinen 75. Geburtstag. » mehr

durchsuchung bka

28.04.2017

FP

Razzia: Eine Spur führt nach Oberfranken

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat gegen den Verein „Die Bayerische Schießsportgruppe München e. V.“ ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. In diesem Zusammenhang gab es auch eine Durchsu... » mehr

Kunstmuseum Bern

26.04.2017

FP

Bern erwartet Werke aus Gurlitt-Sammlung und plant Publikums-Bonbon

Erst die Sensation des beispiellosen Kunstfunds in der Wohnung von Cornelius Gurlitt in München, dann ein langer Rechtsstreit um das Erbe. Jetzt kommen die Werke nach Bern. Das Museum plant noch vor d... » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".